Flug Nach Planmäßig
LH2179 MUENCHEN 13:10
6G5352 Tirana Rinas 15:00
HG7640 MALLORCA 15:05
Flug Von Planmäßig
6G534P BERGAMO 14:00
HG7641 MALLORCA 14:15
8Q807 ANTALYA 14:45

Gestern Morgen in Alfeld:
Wütender Honda-Fahrer langt an der roten Ampel plötzlich zu – Fiat-Fahrer (20) wird am Kopf getroffen

Mittwoch 19. August 2015 - Alfeld (wbn). Da flog plötzlich die Faust durch die geöffnete Seitenscheibe: Die Polizei in Elze sucht nach dem Fahrer eines dunklen Hondas, der gestern gegen 6.30 Uhr in Alfeld den Fahrer eines vor ihm haltenden Fiat Punto beschimpft und dann gegen den Kopf geschlagen hat.

Worum genau es ging, ist nicht bekannt. Jedoch: Schon vorher soll der Täter auf der Nordtangente zwischen Limmer und der Ravenstraße sehr dicht aufgefahren sein und auch an einer vorherigen Ampel hatte sich der Konflikt zwischen den beiden Autofahrern schon angedeutet.

 

 

Fortstezung von Seite 1

Nachfolgend der Polizeibericht aus Elze:

„Am 18.08.2015 geg. 06:30 Uhr wurde ein 20-jähriger Pkw-Fahrer aus Betheln, als dieser mit seinem grauen Fiat Punto an der Lichtzeichenanlage in Alfeld, Ravenstraße, wegen Rotlicht haltenden musste, durch den Fahrer eines dunklen Honda zunächst beschimpft. Zum Abschluss versetzte dieser dem 20-jährigen durch die teilweise geöffnete Scheibe der Fahrertür noch einen Faustschlag an den Kopf. Zuvor soll der Fahrer des Pkw Honda zwischen Limmer und der Ravenstraße (L 485 - Nordtangente) u.a. sehr dicht aufgefahren sein. Auch war es bereits an der Lichtzeichenanlage in Limmer beim Linksabbiegen von der B 3 auf die Nordtangente zu einem Konflikt zwischen den beiden Fahrzeugführern gekommen. Zeugen, die Angaben zu den genannten Vorfällen machen können, werden gebeten, sich mit der Polizeidienststelle in Gronau unter der Tel.-Nr.: 05182/909220 in Verbindung zu setzen. Zum genannten Zeitpunkt hatte der 20-jährige unter anderem einen roten Pkw Ford Mustang in dem Bereich bemerkt.“

 

Radio Boerry Logo - Link zum Radio (pls)

Radio Börry Player





Hollys Western Store in Tündern

powered by MEDIENAGENTUR ZEITMASCHINE