Flug Nach Planmäßig
Flug Von Planmäßig

Strom und Gasversorger Stadtwerke Weserbergland


Strom und Gasversorger Stadtwerke Hameln


KAW

 







Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung

Massenschlägerei im Freibad: 30 Beteiligte und ein schwerer Kieferbruch - Opfer liegt in der medizinischen Klinik in Hannover

Bad Münder (wbn). Massen-Schlägerei im Rohmelbad in Bad Münder. Gut 30 Jugendliche sollen beteiligt gewesen sein. Lapidar heißt es im Polizeibericht, dass drei Jugendliche, 15, 15, 16 Jahre alt, mit einer Gruppe in Streit geraten seien.

Jetzt ermittelt die Polizei in Bad Münder wegen gefährlicher Körperverletzung, weil ein 17-Jähriger mit einem Kieferbruch in die Medizinische Hochschule nach Hannover eingeliefert werden musste. Der 17-Jährige war mit einem Fußtritt schwer verletzt worden. Hier der Polizeibericht aus Bad Münder: Am Montag, 30.5.2011, gegen 18.15 Uhr, meldete der Bademeister des städtischen Freibades (Rohmelbad) eine Schlägerei an der seinen Angaben nach 30 Jugendliche beteiligt gewesen sein sollen.

Fortsetzung von Seite 1

Die Leitstelle der Polizei entsandte nach diesem Notruf mehrere Einsatzstreifen nach Bad Münder. Die Einsatzbeamten der Polizei stellten im Freibad dann fest, dass 3 Tatverdächtige (15, 15, 16 Jahre alt, alle aus Bad Münder) zur Vorfallszeit mit einer Gruppe Jugendlicher in Streit geraten sind.

Im Verlauf des Streits kam es dann zu körperlichen Übergriffen, durch die letztlich vier Jugendliche verletzt wurden. Ein 17-Jähriger erlitt dabei durch einen Fußtritt einen Kieferbruch und wurde in die Medizinische Hochschule nach Hannover gebracht. Aus diesem Grund ermittelt die Polizei Bad Münder nun wegen Gefährlicher Körperverletzung. Die Ermittlungen zum Hintergrund der Streitigkeiten dauern derzeit noch an. Der Auslöser für diesen Streit ist derzeit nicht bekannt.

 

Radio Boerry Logo - Link zum Radio (pls)

Radio Börry Player

 



Hollys Western Store in Tündern

powered by MEDIENAGENTUR ZEITMASCHINE

ponhub