Mit dem Rettungswagen ins Klinikum gebracht

Opelfahrer prallt gegen Streifenwagen - Polizisten verletzt

Dienstag 16. April 2019 - Minden (wbn). Eine Streifenwagenbesatzung ist bei einem Unfall verletzt worden.

Der Polizei-BMW hatte verkehrsbedingt stoppen müssen als ein Opelfahrer auf den wartenden Polizeiwagen aufgefahren ist.

Fortsetzung von Seite 1

Die beiden Polizisten wurden verletzt und mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gefahren.

Nachfolgend der Polizeibericht aus Minden: „Die Besatzung eines Streifenwagens der Mindener Polizeiwache erlitt bei einem Auffahrunfall auf der Viktoriastraße am Montag leichte Verletzungen. Ein Opelfahrer war am Vormittag gegen das Heck des Polizeifahrzeugs geprallt. Ersten Erkenntnissen zufolge war die aus einer Beamtin und einem Beamten bestehende Streifenwagenbesatzung um kurz vor halb elf in Richtung der Kaiserstraße unterwegs und beabsichtigte nach links auf eine Grundstückseinfahrt abzubiegen.

Da Gegenverkehr herrschte, mussten die Polizisten ihren BMW stoppen. Dies erkannte der nachfolgende Opelfahrer offenbar nicht rechtzeitig und kollidierte mit dem Einsatzfahrzeug. Während der Mann unverletzt blieb, wurden die Polizisten zur medizinischen Versorgung mit einem Rettungswagen ins Klinikum gebracht.“