Flug Nach Planmäßig
Flug Von Planmäßig

Strom und Gasversorger Stadtwerke Weserbergland


Strom und Gasversorger Stadtwerke Hameln


KAW

 

 




Bewegungsmuster und Auffälligkeiten erkennen
Umweltministerium will noch mehr Wölfe mit Halsband-Sendern versehen

Donnerstag 25. Juni 2015 - Munster/Hannover (wbn). Das Niedersächsische Umweltministerium will den Wölfen an den Kragen – um ihnen Sender-Halsbänder umzulegen.

Nachdem bereits am Anfang der Woche erstmals ein Wolf aus dem Munsteraner Rudel mit einem solchen Gerät ausgestattet worden war (die Weserbergland-Nachrichten.de berichteten), sollen nun weitere Tiere folgen. Dies teilte Umweltstaatssekretärin Almut Kottwitz (Grüne) heute auf einer Pressekonferenz in Munster mit.

 

Fortsetzung von Seite 1

Gemeinsam mit dem Präsidenten der Landesjägerschaft Niedersachsen (LJN) Helmut Dammann-Tamke und Experten hatte sich Kottwitz über das Konzept und die ersten Maßnahmen und Erfolge der intenisveren Überwachung des Munsteraner Rudels informiert. Ziel des Vorhabens, weitere Tiere mit Sendern zu versehen, sei es, dadurch die Bewegungsmuster der Wölfe und mögliche Auffälligkeiten zu erkennen und daraufhin gegebenenfalls Vergrämungsmaßnahmen einzuleiten. Aus dem Kreis der niedersächsischen Wolfsberater haben sich 18 Personen bereit erklärt, an den Besenderungsaktionen aktiv teilzunehmen.

Wolfsbüro eröffnet am 1. Juli

Am kommenden Mittwoch wird beim NLWKN in Hannover das neue Wolfsbüro eröffnet. Diese neue Einrichtung wird Meldungen über Nutztierrisse einschließlich der Auszahlungen sowie Anträge auf Präventionsmaßnahmen bearbeiten. Alle Maßnahmen des niedersächsischen Wolfsmanagements werden künftig dort koordiniert. Außerdem wird das Wolfsbüro zentrale Anlaufstelle für die Bürgerberatung und die Nutztierhalterberatung und an der Öffentlichkeitsarbeit mitwirken.

 

Radio Boerry Logo - Link zum Radio (pls)

Radio Börry Player

 



Hollys Western Store in Tündern

powered by MEDIENAGENTUR ZEITMASCHINE