Flug Nach Planmäßig
LH2177 MUENCHEN 09:30
LH363 FRANKFURT 11:30
LH2179 MUENCHEN 13:15
Flug Von Planmäßig
LH362 FRANKFURT 10:55
LH2178 MUENCHEN 12:40
5P5852 FUERTEVENTURA 19:05

Strom und Gasversorger Stadtwerke Weserbergland


Strom und Gasversorger Stadtwerke Hameln


KAW

 



Weserbergland-Nachrichten.de

 


Zum Stichtag 1. Januar:
Öffis benennen acht Haltestellen im Landkreis um

Donnerstag 14. Dezember 2017 - Hameln (wbn). Die Öffis benennen zum 1. Januar 2018 insgesamt acht Haltestellen im Landkreis Hameln-Pyrmont um.

An bestimmten Punkten soll es dann Zusätze wie „Post“, „Volksbank“ und „Sparkasse“ nicht mehr geben. „Zur Vermeidung von Verwechslungen oder durch den Entfall der namensgebenden Einrichtung“, wie es heißt. Nachfolgend die einzelnen Umbenennungen in der Übersicht.

Weiterlesen...

 

Nachrichten aus der Wirtschaft
Westfalen Weser Energie unterstützt Sanierungsvorhaben für Vereine – jetzt läuft der Bewerbungsendspurt

Donnerstag 14. Dezember 2017 - Paderborn (wbn). Der Endspurt läuft. Noch bis zum 15. Januar 2018 können sich Vereine für den Klima.Sieger-Wettbewerb von Westfalen Weser Energie bewerben.

Der kommunale Energiedienstleister unterstützt mit dem Wettbewerb Sanierungsmaßnahmen von Vereinsgebäuden oder anderen vereinseigenen Anlagen. Es werden Klimaschutzaktivitäten mit Preisgeldern von bis zu 25.000 Euro pro Sanierungsvorhaben unterstützt. Uta Wolff, Projektleiterin Westfalen Weser Energie, wirbt für die Idee der Aktion: „Die Haushaltslage in den Kommunen lässt oft wenig Spielraum, um Vereine bei energetischen Sanierungsvorhaben zu unterstützen. Hier wollen wir einen Beitrag leisten.“ Die Bewerbung lohnt sich auf jeden Fall. Wer noch keine konkreten Ideen für Sanierungsvorhaben hat, bekommt Unterstützung beispielsweise für eine kostenlose Energieberatung, in der mögliche Klimaschutzmaßnahmen aufgezeigt werden.

(Zum Bild: Vom Klimaschutz im Verein profitiert auch der Nachwuchs. Projektleiterin Uta Wolff und die Jugendspieler Malte Süggeler und Marius Westermeyer (r.) werben für den Klima.Sieger-Wettbewerb. Foto: Westfalen Weser Energie)

Weiterlesen...

 

Wetterwarnung um Mitternacht im Weserbergland

Sturmwetter: Jetzt auch noch Blitz und Donner im Bereich Höxter

Mittwoch 13. Dezember 2017 - Höxter / Hameln (wbn). Zu den Sturmböen gesellen sich jetzt auch noch Blitz und Donner: Amtliche Warnung vor starkem Gewitter für den Kreis Höxter

gültig von:          Mittwoch, 13.12.2017 23:33 Uhr

voraussichtlich bis: Donnerstag, 14.12.2017 00:30 Uhr

Weiterlesen...

 

Duale Ausbildung sei der "falsche Weg"

Spitzen-Grüne Anja Piel für Masterplan gegen Fachkräftemangel an Kindertagesstätten in Niedersachsen

Mittwoch 13. Dezember 2017 - Fischbeck / Hannover (wbn). Die Grünen bringen einen Antrag in den Niedersächsischen Landtag ein, dem Fachkräftemangel an den Kindertagesstätten mit einem Masterplan zu begegnen.

„Die Kindertagesstätten in Niedersachsen stehen vor einer riesigen Herausforderung“, erläutert Anja Piel, Grünen-Abgeordnete aus Fischbeck im Weserbergland. Viele Einrichtungen hätten große Schwierigkeiten, geeignete Fachkräfte zu finden. „Das muss man nicht akzeptieren, darauf muss man reagieren. Die Landesregierung sollte jetzt handeln und wir machen Vorschläge, wie.“

Weiterlesen...

 

Ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst für heute ab 18 Uhr

Es wird wieder stürmisch: Aktuelle Warnung für das Weserbergland

Mittwoch 13. Dezember 2017 - Hameln (wbn). Amtliche Warnung vor Sturmböen für das Weserbergland

gültig von:          Mittwoch, 13.12.2017 18:00 Uhr

voraussichtlich bis: Donnerstag, 14.12.2017 10:00 Uhr

Weiterlesen...

 

Es geschah heute Morgen im Berufsverkehr

Absolut fies: Fußgängerin auf Zebrastreifen angefahren - unbekannte Person mit weißem Kombi flüchtet von der Unfallstelle

Mittwoch 13. Dezember 2017 - Hameln (wbn). Eine Fußgängerin auf dem Zebrastreifen angefahren – und dann noch geflüchtet.

Die 39 Jahre alte Fußgängerin war beim Überqueren der Fahrbahn am Hastenbecker Weg verletzt worden. Doch das kümmerte den unbekannten Fahrer oder die Fahrerin des weißen Kombi in keiner Weise.

Weiterlesen...

 

Gefahr aus dem Osten

Landwirtschaftsministerin Otte-Kinast (CDU): Afrikanische Schweinepest könnte bald Niedersachsen erreichen

Mittwoch 13. Dezember 2017 - Hannover / Hameln (wbn). Die sogenannte „Afrikanische Schweinepest“ beschäftigt die neue, aus Bad Münder stammende Landwirtschaftsministerin der rot-schwarzen Landesregierung in Hannover Barbara Otte-Kinast (CDU).

Ein Ausbruch der Afrikanischen Schweinepest (ASP) bei Wildschweinen hätte für Niedersachsen weitreichende Folgen, insbesondere in Gegenden mit hoher Nutztierdichte. „Es droht die Gefahr, dass die Afrikanische Schweinepest bald auch Niedersachsen erreicht. Wir müssen daher alles tun, um einen Ausbruch zu verhindern und die Nutztierbestände vor der ASP zu schützen", sagte Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast in Hannover.

Weiterlesen...

 

Neulich in Bielefeld:
Fußgänger attackiert Fahrradfahrer (34) mit Regenschirm – und dann gibt’s noch eine Faust ins Gesicht

Dienstag 12. Dezember 2017 - Bielefeld (wbn). Das „Gesetz der Straße“ am Elpke-Ufer: In Bielefeld sind sich ein Fußgänger und ein Fahrradfahrer in die Quere gekommen und anschließend heftig aneinandergeraten. Jetzt ermittelt die Polizei.

Die Aggression ging allerdings ausschließlich vom Fußgänger aus. Der hatte zunächst dem Biker und seinem Begleiter trotz Klingelns und mehrerer Zurufe nicht Platz gemacht. Als der 34-Jährige an dem Unbekannten vorbeifuhr, bekam er einen gezielten Schlag mit dem Regenschirm verpasst. Beim anschließenden Versuch, den Grobian zur Rede zu stellen, gab es dann noch einen Faustschlag ins Gesicht.

Weiterlesen...

 

Er wollte mit einer gestohlenen Bankkarte Geld abheben:
Kripo Detmold fahndet nach mutmaßlichem Trickbetrüger

Dienstag 12. Dezember 2017 - Blomberg / Barntrup (wbn). Wer kennt diesen Mann? Beamte des Kriminalkommissariats Detmold fahnden nach dem Unbekannten, der versucht hat, mit einer gestohlenen Bankkarte Geld abzuheben.

Die Ermittler verdächtigen ihn, gemeinsam mit einem Komplizen eine 74 Jahre alte Frau mit der „Kleingeld-Masche“ übers Ohr gehauen zu haben und so an die Handtasche der Seniorin gelangt zu sein. Der Gesuchte hatte sie auf Kleingeld aufmerksam gemacht, das sie angeblich verloren hatte. Als die Frau aus ihrem Auto ausstieg, um die Münzen einzusammeln, griff sich der zweite Täter die Handtasche vom Beifahrersitz.

(Zum Bild: Dieser Mann hat in einer Sparkassen-Filiale in Barntrup versucht, mit der gestohlenen Bankkarte an Geld zu kommen. Die Polizei bittet um Hinweise auf seine Identität. Foto: Polizei)

Weiterlesen...

 

Vollsperrung wird aufgehoben
Bundesstraße 240: Ab morgen wieder freie Fahrt über den Ith

Dienstag 12. Dezember 2017 - Scharfoldendorf / Capellenhagen (wbn). Freie Fahrt über den Ith: Auf der Bundesstraße 240 wird morgen die Vollsperrung zwischen Eschershausen-Scharfoldendorf (Landkreis Holzminden) und Capellenhagen (Landkreis Hildesheim) aufgehoben.

Das teilt die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Hameln mit. „Die Arbeiten für den ersten Bauabschnitt sind damit für 2017 abgeschlossen“, heißt es von dort.

Weiterlesen...

 

Nachrichten aus dem Gesundheitswesen und sozialem Engagement
Krankenhaus Lindenbrunn: Diagnostische Möglichkeiten bei Schluckstörungen erweitert

Von Hendrik D r e i ß i g

Dienstag 12. Dezember 2017 - Coppenbrügge (wbn). Essen und Trinken versorgen unseren Organismus nicht nur mit lebenswichtigen Nährstoffen, sondern sind ein wesentlicher Bestandteil der Lebensqualität. Der Schlüssel zum störungsfreien Essen ist der Schluckakt, für viele Menschen eine Nebensache. Erst wenn er gestört ist, wird klar, was es bedeutet, infolge von Erkrankung seine Nahrung nicht mehr auf dem gewohnten Weg zu sich nehmen zu können.

Seit vielen Jahren gehört die Diagnostik und Behandlung von Schluckstörungen zu den Aufgaben des medizinisch-therapeutischen Teams im Krankenhaus Lindenbrunn. Bisher wurden die Untersuchungen mittels der radiologischen Videofluoroskopie durchgeführt. Diese Methode ist bewährt, um eventuelle Gefährdungen durch Aspiration (Eindringen von Fremdstoffen in die Atemwege) zu erkennen. Die durch Aspiration ausgelöste Lungenentzündung stellt ein Risiko für viele neurologische Patienten dar, die es zu vermeiden gilt.

(Zum Bild: Diagnose mit der Videokamera: Diplom-Sprachheilpädagoge Hendrik Dreißig und Lara Frewert demonstrieren die flexible endoskopische Untersuchung des Schluckakts. Die mobile Untersuchungseinheit liefert Bilder in HD-Qualität. Foto: Krankenhaus Lindenbrunn)

Weiterlesen...

 

Hochwasser in der Weser:
Vorübergehend kein Fährbetrieb in Großenwieden

Dienstag 12. Dezember 2017 - Großenwieden (wbn). Die Weserfähre Großenwieden hat vorübergehend ihren Betrieb eingestellt.

Das teilt der Landkreis Hameln-Pyrmont mit und nennt auch gleich den Grund: Die aktuelle Hochwassersituation.

Weiterlesen...

 

Die Schauspiel-Höhepunkte im Januar
Theater Hameln feiert Wiedereinzug mit den „Berlin Comedian Harmonists“

Montag 11. Dezember 2017 - Hameln (wbn). Das Theater Hameln hat die Terminvorschau für den kommenden Monat bekanntgegeben.

Das „Auswärtsspiel“ ist auf der Zielgeraden und die Bühne am Rathausplatz nach siebenmonatiger Bau-Pause bald wieder frei. Am 5. Januar soll der Wiedereinzug nach der Brandschutz-Sanierung mit den „Berlin Comedian Harmonists“ und ihrem Programm „Heute Nacht oder nie!“ gefeiert werden. Hochkarätig geht es dann direkt weiter: Am 8. Januar steht „Die Agonie und Ekstase des Steve Jobs“ vom Staatstheater Mainz auf dem Plan und am 10. Januar „Der Mann ohne Vergangenheit“ vom Landestheater Tübingen.

Weiterlesen...

 

Das besondere WBNachrichten-Video
Er hat mehr als einen Koffer in Berlin, sondern eine ganze Familie mit drei Hunden und drei Pferden - der neue Geschäftsführer der Agaplesion Bethanien Wohn- und Pflegeeinrichtung Alexander Dettmann

Von Ralph Lorenz und Frank Weber

Bad Pyrmont / Berlin (wbn). Manche Neubesetzungen im Agaplesion-Management vollziehen sich so geschmeidig und lautlos, dass sie gar nicht unmittelbar wahrgenommen werden – und doch eindrucksvoll Wirkung hinterlassen. Alexander Dettmann ist als neuer Geschäftsführer Agaplesion Bethanien Bad Pyrmont gGmbH solch ein Beispiel. Der Berliner ist seit 16. Oktober für diesen Bereich verantwortlich und hatte zuvor schon auf seinem Arbeitsfeld Maßstäbe in ganz Norddeutschland gesetzt.

Indem er an den hohen selbstgewählten Standards dieser Wohn- und Pflegeeinrichtungen des evangelischen Krankenhausverbundes überregional mit gefeilt und in der komplexen Agaplesion-Familie Verantwortung übernommen hat. Jetzt hat er konsequenterweise seinen Schreibtisch in Bad Pyrmont bezogen und das nicht nur, weil Niedersachsen hier mit am schönsten ist. Sondern auch die Nähe zu weiteren Pflegestandorten wie Bodenwerder, Holzminden, Rotenburg aber auch Schaumburg Vorteile bringt.

Weiterlesen...

 

Es geht um die DIN-Richtlinie EN ISO 9001:
Bathildiskrankenhaus Bad Pyrmont bekommt Zertifizierung für hohen Qualitätsstandard

Montag 11. Dezember 2017 - Bad Pyrmont (wbn). Das Agaplesion Evangelische Bathildiskrankenhaus in Bad Pyrmont ist kürzlich für seinen hohen Qualitätsstandard zertifiziert worden.

An zwei mal zwei Tagen und mit 29 Besuchen in den verschiedenen Bereichen hatte der Prüfdienstleister TÜV Süd eingehend laufende Kern-, Führungs- und Unterstützungsprozesse des Krankenhauses auf „Herz und Nieren“ untersucht.

Weiterlesen...

 

Dringende Meldung des Deutschen Wetterdienstes

Wetterdienst warnt aktuell vor Schneeverwehungen im Weserbergland

Sonntag 10. Dezember 2017 - Hameln / Coppenbrügge (wbn). Amtliche Warnung vor Schneeverwehungen für den Landkreis Hameln-Pyrmon.

Gültig von:          Sonntag, 10.12.2017 16:00 Uhr

voraussichtlich bis: Sonntag, 10.12.2017 22:00 Uhr

Weiterlesen...

 
Der Tag nach der Entdeckung des vermissten Sportflugzeuges
THW-Kräfte bergen das Flugzeugwrack mit Unterstützung des DRK am Ith-Kopf in Coppenbrügge


Sonntag 10. Dezember 2017 - Coppenbrügge / Hameln (wbn). Der Morgen nach dem Flugzeugzeugfund am Ith: Jetzt sind vor allem die gut ausgebildeten Spezialisten des Technischen Hilfswerkes (THW) gefragt.

Nachdem die Experten der Bundesstelle für Flugunfalluntersuchungen vor Ort ihre intensiven Ermittlungsarbeiten abgeschlossen haben obliegt es jetzt dem THW Hameln mit der Bergung des Flugzeugwracks zu beginnen.

Weiterlesen...

 


Das besondere WBNachrichten-Video
Das Rätsel um das vermisste Sportflugzeug im Weserbergland hat sich am Ith-Kopf bei Coppenbrügge auf schockierende Weise aufgeklärt

Von Ralph Lorenz und Mark Allen Shepherd

Sonntag 10. Dezember 2017 - Coppenbrügge (wbn). Mehr als 400 Einsatzkräfte, zwölf Suchhunde und drei Hubschrauberbesatzungen haben Tag und Nacht nach dem vermissten Kleinflugzeug gesucht – jedoch an der falschen Stelle, am Süntel. Tatsächlich lag das Sportflugzeug des Typs Aquila gut zwanzig Kilometer entfernt von der vermuteten Absturzstelle, nämlich am Ith-Kopf in Coppenbrügge. Der 78 Jahre alte Pilot lag tot an dem Flugzeugwrack. Hamelns Polizeisprecher Jens Petersen schildert dem Kameramann Mark Allen Shepherd die neue Situation.

Die einmotorige Maschine wurde gestern bei Einbruch der Dämmerung durch Zufall von einem Jagdpächter an dem markanten Bergkamm gefunden. In dem vorweihnachtlich gestimmten Coppenbrügge hat offenbar niemand etwas von der Tragödie am Ith-Kopf mitbekommen. Und auch der Jäger ist nur durch Zufall auf das Wrack gestoßen, beim Gang durch die friedliche Idylle eines weißen Winterwaldes.

Weiterlesen...

 

Es war ein völlig anderer Fundort als bisher vermutet

Vermisstes Sportflugzeug bei Coppenbrügge am Ith von einem Jäger im Wald entdeckt - 78 Jahre alter Pilot ist tot

Samstag 9. Dezember 2017 - Coppenbrügge / Hessisch Oldendorf (wbn). Endlich Gewissheit, die aber besonders traurig ist: Das seit Freitag nachmittag im Weserbergland gesuchte Sportflugzeug ist mit dem Leichnam des Piloten entdeckt worden. Ein Jäger hat das Ultraleichtflugzeug gefunden. Es lag auf dem Kopf und war zugeschneit.

Es ist für alle Beteiligten der Suchtrupps eine große Überraschung. Nicht am Süntel sondern deutlich entfernt am Ith-Kamm bei Coppenbrügge wurde das vermisste Flugzeug gefunden! Wollte der aus Braunschweig stammende Pilot auf einem Ausweichplatz aufgrund des einsetzenden Schneefalls runtergehen? Nahe dem Ith-Kopf und auf Coppenbrügger Gemarkung befindet sich ein überregional bekannter Fluglandeplatz für Segelflieger bei Bisperode. Auch die Flugrichtung der einmotorigen Aquila würde mit diesem Erklärungsansatz übereinstimmen.

Weiterlesen...

 
Tag zwei der erschwerten Suche nach dem ultraleichten Sportflugzeug
Von der vermissten einmotorigen Aquila weit und breit keine Spur im Weserbergland - und schon wieder setzt die Dämmerung ein...


Samstag 9. Dezember 2017 - Hessisch Oldendorf / Rinteln / Hameln (wbn). Auf der Suche nach Hinweisen auf das vermisste Kleinflugzeug im Süntel-Gebiet hofft die Polizei zunehmend auf Informationen aus der Bevölkerung.

Die Suchmannschaften haben bisher keine Erkenntnisse gewinnen können, die Anhaltspunkte für das Schicksal des 78 Jahre alten Sportpiloten bringen könnten, der bei Osnabrück gestartet war und als Ziel den Flugplatz bei Braunschweig angegeben hatte. Die Polizei hat im Laufe des Tages ein Beispielfoto ins Nertz gestellt, das eine Maschine vom Typ der vermissten Aquila zeigt

(Zum Bild: Dieses Foto wurde von der Polizei als Beispiel in der der Suchaktion veröffentlicht. Foto/Polizei)

Weiterlesen...

 

Die unermüdliche Suche geht seit heute Morgen weiter - jetzt müssen die Rettungshunde ran. Hubschrauber kreisen über dem Suchgebiet

Hessisch Oldendorf war die letzte Flugposition - dann verschwand das Kleinflugzeug vom Radarschirm! Was ist passiert?

Samstag 9. Dezember 2017 - Hessisch Oldendorf (wbn). Das Schicksal des seit gestern Nachmittag mit seinem Kleinflugzeug - vermutlich vom Typ Aquila, maximale Reisegeschwindigkeit 305 km/h - vermissten 78 Jahre alten Piloten bleibt weiterhin unklar.

Mit Suchhunden haben die Suchtrupps von Feuerwehr, Technischem Hilfswerk und Polizei in verschneitem unwegsamem Gelände ihre mühevolle Arbeit unter schwierigen Bedingungen heute Morgen fortgesetzt. Mehr als 200 Einsatzkräfte sind vor Ort. Sie werden von zwei Hubschrauberbesatzungen unterstützt. Und der Fall wird zunehmend mysteriös. Entgegen ersten Darstellungen konnte das Handy des Piloten doch nicht im Süntelbereich geortet werden. Die letzten registrierten Einwahlvorgänge erfolgten im Bereich Hameln.

(Zum Bild: Die Anstrengungen der Suchmannschaften werden auch am heutigen Samstag fortgesetzt. Seit dem frühen Morgen wird mit Hubschraubern nach dem vermissten Flugzeug gesucht. Doch es gibt noch keinerlei Hinweise auf die vermisste Aquila. Foto: Polizei)

Weiterlesen...

 
Weitere Beiträge...

Radio Boerry Logo - Link zum Radio (pls)

Radio Börry Player





Hollys Western Store in Tündern

powered by MEDIENAGENTUR ZEITMASCHINE