Flug Nach Planmäßig
Flug Von Planmäßig

Strom und Gasversorger Stadtwerke Weserbergland


Strom und Gasversorger Stadtwerke Hameln


KAW

 



Weserbergland-Nachrichten.de

 



Mit dem Fahrzeug des Stiefvaters

Dreizehnjähriger liefert sich am Abend am Steuer eines SUV Verfolgungsjagd mit der Polizei

Samstag 24. August 2019 - Hannover (wbn). Erst 13 Jahre alt – und schon eine halsbrecherische Verfolgungsfahrt mit der Polizei!

Eine Autofahrerin traute ihren Augen nicht als sie das Kind gestern Abend am Steuer eines gelben SUV ohne Licht in Hannover durch Bothfeld fahren sah. Über Notruf alarmierte sie die Polizei.

Weiterlesen...

 

Es geschah heute Mittag

Im Netto-Markt: Maskierter zückt an der Kasse ein Messer - und wird nicht "bedient"

Freitag 23. August 2019 - Stolzenau / Schaumburg (wbn). Überfall im Netto-Markt. Die 47 Jahre alte Kassiererin im Netto-Markt Stolzenau ist heute Mittag mit einem Messer bedroht worden.

Der unbekannte maskierte Täter forderte sie auf das Bargeld herauszugeben. Doch die Frau liess sich nicht einschüchtern und machte nicht mit.

Weiterlesen...

 

Der Umweltfrevel im Weserbergland

Schon wieder: Mehr als 100 Reifen einfach in den Straßengraben geworfen

Freitag 23. August 2019 - Minden (wbn). Schon wieder haben Unbekannte mehr als 100 Altreifen in freier Natur „entsorgt“.

Der Umweltfrevel beschäftigt die Polizei im Weserbergland und in ganz Niedersachsen. Im konkreten Fall wurden 120 Altreifen in ein Waldstück entlang der Rintelner Straße geworfen.

Weiterlesen...

 

Ministerium schmettert Beschwerde von Sagawe und Pardey ab

Streitobjekt Ravelin-Camp: Stadt Hameln erhält Rückendeckung aus Hannover

Donnerstag 22. August 2019 - Hameln (wbn/wa). Weidende Schafe, Magerrasen, seltene Pflanzen – auf dem Ravelin-Camp in Hamelns Nordstadt gibt es viel Platz für die Natur. Und das soll nach den Plänen der Stadt Hameln auch so bleiben, zumindest auf dem größten Teil des ehemaligen Übungsgeländes der britischen Streitkräfte. Allenfalls für den südlichen Randbereich wird eine Wohnbebauung diskutiert. Entschieden sei noch nichts, betont die Verwaltung. Dennoch ist das Ravelin-Camp zum Streitobjekt geworden.

An Informationsdefiziten kann es aus Sicht der Stadt Hameln nicht gelegen haben. Christian Parday und Rainer Sagawe, beide im Dienst der Natur unterwegs, stehen seit längerem in direktem Kontakt mit der Verwaltung. Und sie erhielten am 15. August 2017 folgende Antwort: „Zielsetzung der Stadtverwaltung ist es, den überwiegenden Teil des Ravelin-Camps (…) in seiner jetzigen Form zu erhalten und naturschutzfachlich zu entwickeln. Ob weitere Teile unter Flächenschutz gestellt, zum Nationalen Naturerbe erhoben oder aber vielleicht als Flächen zum Schutz, zur Pflege und zur Entwicklung von Boden, Natur und Landschaft (…) gesichert werden sollen, wird sich in den weiteren Beratungen ergeben.“

Weiterlesen...

 

Göttinger Polizeipräsident Lührig: Nur die Spitze des Eisbergs

Weitere Erkenntnisse zur Sprengstoff-Razzia: Allein in Niedersachsen wurden 200 Kilo Grundstoff zum Bombenbau gefunden

Von Ralph Lorenz

Donnerstag 22. August 2019 - Göttingen / Soest (wbn). In Niedersachsen sind im Zuge der großangelegten Razzia gegen Sprengstoffkriminalität im Internet 200 Kilogramm Grundstoff zur Herstellung von Bomben und anderen Explosionskörpern sichergestellt worden. Es ist damit die insgesamt größte in einem Bundesland aufgefundene Sprengstoff-Grundstoffmenge, wobei es sich in Niedersachsen um nicht nur einen Fundort gehandelt haben soll.

Zu einem möglicherweise politischen Hintergrund konnte noch nichts gesagt werden. Allerdings führt eine Spur in Nordrhein-Westfalen in die Neonazi-Ecke. In einer Mitteilung der Göttinger Polizei heißt es heute ergänzend: „Bei einem von 22 Tatverdächtigen wurden im Laufe der Durchsuchungsmaßnahmen mehrere T-Shirts und Aufkleber mit Aufdruck rechtsradikaler Netzwerke sowie eine Hakenkreuz-Fahne sichergestellt. Gegen den in Soest lebenden Tatverdächtigen wird aufgrund der neuen Erkenntnisse auf staatsschutzrechtlicher Ebene intensiv ermittelt.“

Weiterlesen...

 

Es war eine Windböe in 20 Meter Höhe:

Fallschirmspringer stürzt unkontrolliert zu Boden und wird schwer verletzt

Donnerstag 22. August 2019 - Hildesheim (wbn). Ein Fallschirmspringer ist bei einem Übungssprung von einer Windböe erfasst worden und unkontrolliert abgestürzt.

Das Unglück ereignete sich im Bereich des Hildesheimer Flugplatzgeländes. Zeugen sahen wie die Windböe den 28-Jährigen in einer Höhe von 20 Metern erwischt hat.

Weiterlesen...

 


Das besondere Video
Kriminelle Energie: Polizei-Video zeigt die Zerstörungskraft selbst gebastelter Bomben

Von Ralph Lorenz

Mittwoch 21. August 2019 - Göttingen (wbn). "Spreng Conventions" zeigen die unterschiedliche Zerstörungskraft der selbst gebauten Bomben. Dieses Video ist von der Polizei gestern auf der Göttinger Pressekonferenz präsentiert und den Weserbergland-Nachrichtene.de zur Verfügung gestellt worden. Über Jahre hinweg wurde auf der Internetplattform „xplosives.net“ der Bau von Bomben angeleitet. Und jedermann konnte diese Seite aufrufen. Das Wort von der kriminellen Energie – hier hatte es eine bisher nicht gekannte Bedeutung erlangt. Mit einer Groß-Razzia, an der mehr als 1000 Polizisten beteiligt waren, wurde gestern dem Spuk ein Ende bereitet.

Mehr als 3000 Mitglieder und gut 360 aktive Nutzer verzeichnete die Internetplattform "xplosives.net", auf der Anleitungen zum Bau von Bomben aus allerlei synthetischen Stoffen wie Kochrezepte ausgetauscht und bewertet wurden. Das Video zeigt die unterschiedliche Sprengkraft der Selbstbau-Bomben, wobei viele Zutaten aus den Baumärkten beschafft werden konnten.

Weiterlesen...

 

Perverser Wettbewerb um die größte Sprengkraft

Beispielloser Schlag gegen die "kriminelle Energie" im Internet - Polizei-Großrazzia gegen "xplosives.net", wo der Wahnsinn der Sprengstoff-Rezepturen Methode hatte

Ein Bericht von Ralph Lorenz

Dienstag 20. August 2019 - Göttingen / Hannover (wbn). Ermittler der Staatsanwaltschaft Göttingen und die Zentrale Kriminalinspektion der Polizeidirektion Göttingen haben in einer groß angelegten Razzia mit mehr als 1000 Sicherheitskräften in neun Bundesländern sowie in Litauen und Kroatien einen Ring von Internetkriminellen gesprengt, die sich selbst – so unglaublich es klingt – versucht hatten mit unerlaubten Sprengmanövern zu übertreffen.

Das Wort von der kriminellen Energie – hier hatte es eine bisher nicht gekannte Bedeutung erlangt. Mehr als 3000 Mitglieder und gut 360 aktive Nutzer verzeichnete eine Internetplattform "xplosives.net", auf der Anleitungen zum Bau von Bomben aus allerlei synthetischen Stoffen wie Kochrezepte ausgetauscht und bewertet wurden. Ein politischer Hintergrund war für die Ermittler nicht einmal erkennbar. Es war wohl die pure Lust an der Zerstörung, die in den Chat-Foren vorherrschte und regelrecht zu perversen Explosions-Wettbewerben geführt hat. Der Polizei und den Staatsanwälten lagen Hinweise auf wiederkehrende "Spreng Conventions" in der realen Welt vor, die durch zahlreiche im Internet hochgeladene Videos dokumentiert worden sind. Die Zutaten waren synthetische Stoffe und manches Material ganz legal im Baumarkt erhältlich. Die Plattform ist heute stillgelegt, der Server abgeschaltet worden.

Weiterlesen...

 

Vollsperrung der Bundesstraße am Nachmittag in Hameln

Honda-Biker gerät auf der B1 in den Gegenverkehr und wird schwer verletzt

Dienstag 20. August 2019 - Hameln (wbn). Vollsperrung der Bundesstraße 1 in Hameln weil ein 59 Jahre alter Honda-Biker schwer verunglückt ist.

Er hatte ein haltendes Taxi übersehen. Um einen Zusammenstoß zu verhindern wich er nach links aus und geriet in den Gegenverkehr. Der 59-Jährige stieß mit einem Lkw zusammen.

Weiterlesen...

 

Polizeimaßnahmen in neun Bundesländern sowie in Litauen und Kroatien

Schwerer Schlag gegen Internet-Kriminalität und Sprengstoffhersteller unter Führung der Polizei in Göttingen

Dienstag 20. August 2019 - Göttingen (wbn). Gezielter Schlag gegen die internationalen Cybercrime-Banden und Sprengstoffhersteller – aus dem Weserbergland heraus, aus Göttingen!

Zur Zeit gibt es dazu eine vielbeachtete Pressekonferenz in Göttingen. Am heutigen Tag sind unter der Führung und Koordination der Polizeidirektion Göttingen umfangreiche Polizeimaßnahmen in neun Bundesländern sowie in Litauen und Kroatien durchgeführt worden.

Weiterlesen...

 

Abschlägige Auskunft der Staatsanwaltschaft in Hannover

Helmut Eichmann zeigt sich empört: Staatsschutz wurde bei dem Kranz-Frevel am Pyrmonter Ehrenmal erst gar nicht eingeschaltet

Montag 19. August 2019 - Bad Pyrmont (wbn). Die Ermittlungen zu dem Gedenkkranz-Frevel am Ehrenmal für die Opfer beider Weltkriege in Bad Pyrmont sind offenbar im Sande verlaufen und die Staatsanwaltschaft Hannover hat nicht einmal den Staatsschutz eingeschaltet.

Das hat Helmut Eichmann als Vorsitzender des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge Bad Pyrmont heute den Weserbergland-Nachrichten.de mitgeteilt. Eichmann ist empört. "Das ist kein sachgerechtes Verhalten. Bei anderen Denkmälern wird ein deutlich strengerer Maßstab angelegt, Das ist einfach skandalös", schimpft er. Weshalb in diesem Fall der Staatsschutz nicht eingeschaltet worden ist, sei ihm nicht begründet worden, ärgert sich Eichmann und verweist auf die hohe Symbolkraft des überregional bekannten Ehrenmales in der Bad Pyrmonter Schlosstrasse.

Weiterlesen...

 

Ein "City-Service-Büro" vorgeschlagen

Linke fordert bessere Erreichbarkeit für Behinderte im Jobcenter Bad Pyrmont

Montag 19. August 2019 - Bad Pyrmont (wbn). Eine bessere Erreichbarkeit in der City von Bad Pyrmont fordert die Linke im Blick auf behinderte Mitbürger.

Das Jobcenter in Bad Pyrmont ist umgezogen und bietet neue moderne Arbeits- und Beratungsplätze in der Gutenbergstraße. „Wir freuen uns auch, dass das Jobcenter weiterhin für Betroffene in Bad Pyrmont präsent ist.“, so Dr. Matthias Loeding, Sprecher im Kreisvorstand Die Linke. „Besonders ärgerlich ist jedoch, dass Betroffene insbesondere mit körperlichen Einschränkungen das Jobcenter schlecht oder gar nicht erreichen können“, kritisiert ebenfalls der Linke Peter Kurbjuweit.

Weiterlesen...

 

Projekte in Salzhemmendorf und Bad Pyrmont begünstigt

Watermann: 900.000 Euro Fördergeld fließen für Sportstätten ins Weserbergland

Montag 19. August 2019 - Salzhemmendorf / Bad Pyrmont / Hannover (wbn). Stattliche Finanzspritze für Sportprojekte im Weserbergland.

Nach Anfrage im SPD-geführten Landesministerium für Inneres und Sport hat der heimische SPD-Landtagsabgeordnete Uli Watermann mitgeteilt, dass der Landkreis Hameln-Pyrmont im ersten Bewilligungszeitraum des Sportstättensanierungsprogrammes mit drei Maßnahmen im Flecken Salzhemmendorf und im Staatsbad Pyrmont mit rund 900.000 Euro gefördert wird.

Weiterlesen...

 

Plötzlich ein Messer gezogen

Radfahrer stellt sich Pkw-Fahrer in Fußgängerzone entgegen - und dann eskaliert die Situation noch mehr

Sonntag 18. August 2019 - Alfeld (wbn). Konfrontation in der Alfelder Fußgängerzone. Ein unbekannter Radfahrer hat sich einem 29 Jahre alten Pkw-Fahrer aus Freden entgegengestellt, der nach Darstellung der Polizei verbotenerweise und recht zügig Richtung Kaufland gefahren sei.

Der Radfahrer hat den Autofahrer gestoppt und ihn angeschrien, dass die Fußgängerzone keine Autobahn sei. Dazu schleuderte er sein Rad auf die Motorhaube.

Weiterlesen...

 

Gute Voraussetzung für das Finale in Münster

Hamelner Achter rückt in Leipzig auf den 8. Tabellenplatz vor

Aus Leipzig berichtet Florian Höltje

Sonntag 18. August 2019 - Leipzig / Hameln (wbn). „Das macht einfach nur Spaß. Ich denke, wir haben unsere Leistung sprechen lassen. Wir können stolz auf uns sein“, kommentiert Teamkapitän Lars Adomat, die Zufriedenheit in Gesicht geschrieben, die errungene siebte Tagesplatzierung in der Leipziger Elsterflutbett-Arena.

Mit dem siebten Platz rückt der Sparkasse-Hameln-Weserbergland-Achter zugleich auf den 8. Tabellenplatz vor und hat vor dem letzten Renntag in Münster nun sieben Punkte Vorsprung auf den Crefelder Ruder-Club, der mit 33 Zählern aktuell auf Platz 10 rangiert.

(Zum Bild: Der Hamelner Achter mit respektabler leistung in Leipzig. Foto: RV Hameln)

Weiterlesen...

 

Das erste Fahrzeug dieser Art im Kreis Nienburg

Mittleres Löschfahrzeug (MLF) für die Freiwillige Feuerwehr in Bühren

Von Marc H e n k e l

Sonntag 18. August 2019 - Bühren (wbn). „Regen bringt Segen!“ - dieses dachte bestimmt Petrus am Samstag am Feuerwehrhaus Bühren, als dieser Regen auf die Erde schickte. Dort fand in einem feierlichen Rahmen die Fahrzeugübergabe des neuen Einsatzfahrzeuges an die Freiwillige Feuerwehr Bühren statt.

Das bisherige Einsatzfahrzeug der Feuerwehr Bühren, ein Tragkraftspritzenfahrzeug (TSF) aus dem Jahre 1984, hatte zwar in den vergangenen Jahren bei 128 Einsätzen gute Dienste geleistet, jedoch gestaltete sich die Fahrzeugunterhaltung langsam schwieriger. Hinzu kam, dass der Brandschutzbedarfsplan einen anderen Fahrzeugtyp für die Ortsfeuerwehr vorsah. So war es für die Politik und Verwaltung geboten, ein neues Fahrzeug anzuschaffen

(Zum Bild: Samtgemeindebürgermeister Walter Eisner (links) und Bührens Ortsbrandmeister Timo Linderkamp (rechts) vor dem neuen Fahrzeug. Foto: Henkel)

Weiterlesen...

 

Tätlicher Angriff auf Vollstreckungsbeamte

Mit dem Golf betrunken gegen Mauer gefahren und Polizisten als "Arschlöcher" und "Schweine" beschimpft

Samstag 17. August 2019 - Hardegsen / Bovenden (wbn). Ein 42 Jahre alter Golf-Fahrer aus Bovenden rammt gestern Abend in Hardegsen, Ortsteil Gladebeck, eine Mauer und beschimpft bei der Unfallaufnahme die Polizisten als „Schweine“ und „Arschlöcher“ weil sie ihn zur Polizeidienststelle bringen wollten.

Ein Alkoholtest vor Ort hatte bereits 1,76 Promille ergeben. Der Mann wurde so rabiat, dass ihm Handfesseln angelegt werden mussten. Der Golffahrer versuchte immer wieder die Polizisten zu treten. Zur Ausnüchterung wurde der 42-Jährige in eine Gewahrsamzelle gebracht.

Weiterlesen...

 

Die wichtigste Nachricht des Tages für das Weserbergland

Nunmehr beschlossen: Weserministerkonferenz verabschiedet sich von der Oberweserpipeline

Freitag 16. August 2019 - Kassel / Hameln (wbn). Ist die Quadratur des Kreises gelungen indem die weitere Salzbelastung der Weser vermieden wird und gleichzeitig die Interessen des größten Salzherstellers der Welt, von K+S in Kassel, gewahrt werden?

Am gestrigen Donnerstag haben die „Weserminister“ in ihrer Sitzung in Kassel beschlossen, dass die Oberweserpipeline nicht gebaut wird.

Weiterlesen...

 

Es geschah heute Morgen

Einbruch in Gotteshaus: Unbekannte klauen das Geld für die Opferkerzen

Freitag 16. August 2019 - Brakel / Höxter (wbn). Einbruchdiebstahl in einem Gotteshaus. Es geschah heute Morgen in der St. Michael Kirche in Brakel.

Dort waren Unbekannte in den Vorraum eingedrungen und hatten den kleinen Münztresor für Opferkerzen aufgebrochen.

Weiterlesen...

 
Entschiedener Widerstand zum Entwurf des Reha- und Intensivpflegestärkungsgesetzes (RISG)
Constantin Grosch: Bundesminister Jens Spahn setzt Gesundheit von Behinderten aufs Spiel

Freitag 16. August 2019 - Hameln / Berlin (wbn). Gegenwind aus dem Weserbergland für Bundesgesundheitsminister Jens Spahn beim Reha- und Intensivpflegestärkungsgesetz (RISG).

Das Bundesministerium für Gesundheit unter Leitung von Minister Spahn kündigte mit dem Entwurf des Reha- und Intensivpflegestärkungsgesetz (RISG) diese Woche ein Gesetz an, welches die Situation insbesondere beatmeter pflegebedürftiger Menschen verbessern soll.  Tatsächlich werde aber die Lebenssituation von behinderten Menschen "existenziell verschlechtert", melden sich Kritiker wie Constantin Grosch aus Hameln zu Wort.

Weiterlesen...

 

Wichtige Änderungen bei den Fahrplänen

Erhöhte Nachfrage: Die Öffi-Linie 30 fährt jetzt im 15-Minuten-Takt

Donnerstag 15. August 2019 - Hameln (wbn) Neu: Linie 30 im 15-Minuten-Takt. Dies ist nur eine von vielen Neuerungen bei den Fahrplänen der Öffis.

Der Fahrplanwechsel am heutigen Donnerstag, den 15. August, bringt einige Veränderungen mit sich. Die Linie 7 entfällt.

Weiterlesen...

 
Weitere Beiträge...

Radio Boerry Logo - Link zum Radio (pls)

Radio Börry Player

 



Hollys Western Store in Tündern

powered by MEDIENAGENTUR ZEITMASCHINE

ponhub