Flug Nach Planmäßig
Flug Von Planmäßig

Strom und Gasversorger Stadtwerke Weserbergland


Strom und Gasversorger Stadtwerke Hameln


KAW

 



Weserbergland-Nachrichten.de

 



Für 6.100 neue Anschlüsse stehen 3,9 Millionen Euro bereit

Deppmeyer und Körtner begrüßen die neuen Breitbandanschlüsse für das Weserbergland

 

Hameln (wbn). Flächendeckend echtes DSL zwischen Hessisch Oldendorf, Bad Münder und Bad Pyrmont! Jetzt wird der Internet-Anschluß an den "Rest der Welt" im Weserbergland endlich schneller. Der Zugang zu den "Weserbergland-Nachrichten.de" baut sich damit noch zügiger auf.

 

„Der Weg für den flächendeckenden Ausbau des schnellen Internets in Niedersachsen ist geebnet,“ sagten heute die CDU-Landtagsabgeordneten Ursula Körtner und Otto Deppmeyer, nachdem die Landesregierung das Ergebnis der Ausschreibung für drei Breitbandcluster in Niedersachsen bekannt gegeben hat. Das „Cluster Heide“ wird durch die Vodafone D2 GmbH, das „Cluster Südniedersachsen“ – zu dem auch der Landkreis Hameln-Pyrmont zählt – durch die Deutsche Telekom und das „Cluster Nordwestniedersachsen und Küste“ durch die EWE TEL GmbH ausgebaut.

Weiterlesen...

 

Drastische Folgen des Temperatur-Rückganges: Weniger Obst, noch weniger Honig?

 

Die kältesten Mai-Tage seit 90 Jahren: Ganze Bienenvölker sind schon verhungert - Imker auch im Weserbergland besorgt

 

Hameln/Börry/Celle (wbn). Kachelmann sitzt im Knast – und prompt spinnt das Wetter. Schnee mitten im Mai, Frühling Fehlanzeige.  Dazu Vulkan-Asche über Europa, als ob ganz Europa nicht ohnehin schon schwarz genug sehen würde. Kein Wunder: Nach den kältesten Maitagen seit 90 Jahren schlagen jetzt auch die Imker Alarm.

 

Laut Peter Maske vom Deutschen Imkerbund gibt es schon jetzt ein Viertel weniger Bienen als sonst. Gegenüber „Bild“ beklagt er, dass sie weniger Nektar in den Bienenstock zur Brut bringen und damit der Bienen-Nachwuchs gefährdet werde. Entsprechend besorgt äusserte sich auch Dirk Adomat, Vorsitzender des Kreisimkervereins Hameln-Pyrmont, gegenüber den Weserbergland-Nachrichten.de: „Auch im Weserbergland betrachten die Imker die derzeitige Ernteerwartung mit Sorge. Die Bienen fliegen erst ab 12 Grad Celsius aus.

Weiterlesen...

 

Auswirkungen des Wachstumsbeschleunigungs-Gesetzes sind noch gar nicht eingerechnet

Lippmann teilt die Meinung ihrer Frankfurter Kollegin: Vor allem die Steuerentlastungen aus Berlin machen den Städten zu schaffen

Hameln (wbn). Hamelns Oberbürgermeisterin Susanne Lippmann (SPD) ist ebenso wie ihre Frankfurter Kollegin, die Städtetagspräsidentin und Frankfurter Oberbürgermeisterin Petra Roth (CDU), gegen eine Abschaffung der Gewerbesteuer.

Zwar sei es richtig, dass die Gewerbesteuereinnahmen schwankend und somit schwer berechenbar seien, doch diese wichtige Einnahmequelle für die Städte und Gemeinden müsse unantastbar bleiben. Die bisherigen Reformkonzepte hätten gezeigt, dass es dazu keine praktikable Alternative gebe. Frankfurts Oberbürgermeisterin hatte in einem Zeitungsinterview darauf hingewiesen, dass der Schuldenstand der Städte und Gemeinden in Deutschland nunmehr 15 Milliarden Euro erreicht habe. In diesem Zusammenhang warnte sie aber Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble vor „Experimenten an der Gewerbesteuer“.

Weiterlesen...

 

Städtetagspräsidentin Roth nennt die neuen Horrorzahlen

Neuer Schuldenrekord der Städte und Gemeinden: Jetzt sind es 15 Milliarden Euro!

Hameln/Frankfurt (wbn). Neue Horrorzahlen zum Schuldenstand der Gemeinden: Das Defizit der Städte und Gemeinden werde in diesem Jahr bei 15 Milliarden Euro liegen, sagte die Städtetagspräsidentin Petra Roth (CDU) der „Frankfurter Rundschau“.

Damit liegt es nochmals drei Milliarden höher als geschätzt. Schon lange beklagen die Bürgermeisterinnen und Bürgermeister im Weserbergland wie ihre Frankfurter Oberbürgermeister-Kollegin die wachsenden Lasten für die Kommunen und dringen auf einen Finanzausgleich. Die Städtetagspräsidentin warnt allerdings vor „Experimenten an der Gewerbesteuer“. Sie bezeichnete die Pläne von Finanzminister Wolfgang Schäuble für die Gemeindefinanzreform als untauglich.

Weiterlesen...

 

Betrügerischer Hochstapler gibt im Bürgergarten Anweisungen für angebliche Fernseh-Aufnahmen

 

Der "Mann vom ZDF" ist jetzt in der Anstalt - aber in der unöffentlich-rechtlichen Vollzugsanstalt 

 

Hameln (wbn). Schlecht gelogen hat ein angeblicher „ZDF“-Mitarbeiter im Hamelner Bürgergarten. Er fiel einem angemieteten Kamerateam durch konfuse Anweisungen auf. Herbeigerufene Hamelner Polizisten sahen rasch ihren Verdacht bestätigt, dass es sich um einen Hochstapler handelt, der in Hameln offenbar einigen Schaden durch unbezahlte Rechnungen angerichtet hat.

 

Da nützte auch seine Jacke mit “ZDF“-Emblem nicht mehr. Der Mann sitzt jetzt in einer Vollzugsanstalt weil ohnehin ein bundesweiter Haftbefehl gegen ihn bestanden hat. Ob die Haftzelle einen Fernseh-Anschluss hat, ist nicht bekannt. Hier der Polizeibericht: „Am Mittwoch, gegen 16:47 Uhr, teilte eine männliche Person der Hamelner Polizei telefonisch mit, dass sich im Bürgergarten in Hameln ein Kamerateam des öffentlich-rechtlichen Fernsehsenders "ZDF" zu Filmaufnahmen aufhalten würde. Der Anrufer gehöre zu diesem Team und wundere sich über die teilweisen unseriösen und unprofessionellen Anweisungen eines sogenannten "ZDF" Mitarbeiters.

Weiterlesen...

 

Ist eine Personalklemme das eigentliche Motiv der FDP?

 

Empörung bei der CDU: FDP und Grüne wollen in Emmerthal sämliche Ortsräte abschaffen

 

Börry/Emmerthal (wbn). Wollen sich FDP und Grüne in Emmerthal der Ortsräte entledigen, nur weil sie keine eigenen Kandidaten finden? In scharfer Form haben die CDU-Kommunalpolitiker Rolf Keller und Reinhard Göhmann das Ansinnen von FDP und Grünen zurückgewiesen, die Ortsräte im Bereich der Gemeinde Emmerthal abzuschaffen.

 

Eine entsprechende Forderung war von der FDP im Finanzausschuß erhoben worden. In der Reaktion der CDU-Ortsratsfraktion Börry, die den Weserbergland-Nachrichten.de vorliegt, heißt es: „Nur weil es keine FDP-Mandatsträger in den vier Ortsräten gibt, sollen diese gleich abgeschafft werden? Das ist undemokratisch, billig und unverantwortlich. Nach dem gescheiterten Versuch, die Ortsfeuerwehren abzuschaffen, nun der nächste Anlauf, ein nach dem Kommunalverfassungsrecht legitimiertes Organ abzuschaffen." Während die FDP es überhaupt nicht geschafft hatte in einem der Ortsräte in Emmerthal präsent zu sein, sind die Grünen zumindest im Ortsrat Emmerthal vertreten.

Weiterlesen...

 

Es geschah zwischen Hameln und Tündern

Fahrer verbrennt in seinem Fahrzeug - heute morgen gegen einen Baum geprallt

Tündern (wbn). Ein schrecklicher Unfall zwischen Hameln und Tündern überschattet den heutigen Vatertag. Ein 33 Jahre alter Autofahrer ist heute am frühen Morgen in seinem Pkw verbrannt. Die Identität des Fahrers konnte aufgrund der starken Verbrennungen noch nicht abschließend geklärt werden.

Nach einem Bericht von Radio Aktiv war der Mann am heutigen Vatertag gegen 5 Uhr mit seinem Fahrzeug zwischen Hameln und der Ortschaft Tündern gegen einen Baum geprallt. Der Pkw geriet in Brand.

Weiterlesen...

 

Auf der Autobahn kam die Ernüchterung

Drogen-Dealer aus Coppenbrügge, Hameln und Bodenwerder im Einkaufsrausch in Holland

 

Coppenbrügge/Hameln (wbn). Mit den zwei Kilo Marihuana aus Holland wollten sie reich werden, jetzt sind sie ziemlich arm dran – die Rauschgiftdealer aus Hameln, Coppenbrügge und Bodenwerder.

 

Zivilfahnder hefteten sich bei einer „Einkaufstour“ in die Niederlande an ihre Fersen, stoppten sie auf der Autobahn. Insgesamt drei Personen sind festgenommen worden, darunter eine Frau. Zwei weitere Verdächtige kamen auf freien Fuß. Die Personen kommen aus Hameln, Coppenbrügge und Bodenwerder. Mit dem „Joint‘“ zum Vatertag wird’s wohl nichts! Hier der Polizeibericht: „Seit Anfang 2010 ermittelte das für Drogenkriminalität zuständige Fachkommissariat der Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont Holzminden wegen des gewerbsmäßigen Handels von Marihuana im größeren Stil. Im Rahmen dieser Ermittlungen kristallisierte sich ein Tatverdächtiger (28 aus Hameln) heraus, der zum wiederholten Mal, Marihuana illegal aus Holland einführte.

Weiterlesen...

 

SPD-Kreistagsfraktion sieht einen klaren Zielkonflikt zur Tourismus-Ausrichtung der Region

 

Watermann fordert: Schluß mit weiteren Mastställen im Landkreis Hameln-Pyrmont - mehr Mitsprache für Gemeinden 

 

Hameln/Hannover (wbn). Keine weiteren Ansiedlungen von Tierhaltungsanlagen und Mastställen im Landkreis Hameln-Pyrmont. Das ist die Forderung des Kreistags-Fraktionsvorsitzenden und Landtagsabgeordneten Ulrich Watermann (SPD).

 

 Watermann will dies als Beschlussvorlage in der Kreistagssitzung am 15. Juni behandelt wissen. Watermanns Begründung: „Als Teil des Weserberglandes ist der Landkreis Hameln-Pyrmont eine prominente touristische Destination. Wellness-Tourismus hat Zukunft.“ Zusammen mit den klassischen Gesundheitseinrichtungen sichere dieser Wirtschaftsbereich tausende von Arbeitsplätzen. Diese Branche zu stabilisieren und auszubauen, sei Gegenstand zahlreicher Förderprojekte auf Landes- und Europaebene. In diesem Zusammenhang sieht der heimische Landtagsabgeordnete die zunehmende Ansiedlung von Mastställen, außerhalb geschlossener Ortslagen, als problematisch an. Geruchs- und Verkehrsbelästigungen seien die Folge und ein Zielkonflikt offenkundig.

Weiterlesen...

 

Erneute Rauchsignale aus Island - noch keine Prognosen für den Flugbetrieb

Wird das Weserbergland wieder zum Aschenbecher von Islands vulkanischem Kettenraucher?

 

Paderborn/Lippstadt (wbn). Weitere Rauchsignale aus der isländischen Vulkanregion verunsichern erneut die Fluglotsen in Europa. Deutschlands Norden ist allerdings vorerst noch rauchfreie Zone. Die neue durch Europa ziehende Vulkanaschewolke ist auf den Flugbetrieb im benachbarten ostwestfälischen Regionalflughafen Paderborn-Lippstadt nahezu ohne Auswirkungen geblieben.

 

Mit der neuerlich heranziehenden Aschewolke waren insbesondere die Flughäfen im Süden Spaniens, auf den Kanarischen Inseln und in Portugal von den Luftraumsperrungen betroffen. Mit Ausnahme der Annullierung eines Air Berlin Fluges mit Hin- und Rückflug Lanzarote verlief der Flugbetrieb – so eine Sprecherin  - am Paderborn-Lippstadt Airport weitestgehend ganz normal.

Weiterlesen...

 

Die Situation eines ausländischen Sattelzug-Fahrers war scheinbar aussichtslos

Heute Abend der pure Horror: Bahnschranke geht genau zwischen Führerhaus und Auflieger herunter - und ein ICE rast heran

Schellerten/Hildesheim (wbn).  Es waren die Zutaten zu einem schweren Eisenbahn-Unfall: Eine Eisenbahnschranke geht genau zwischen Lkw-Kabine und Sattelzug-Auflieger herunter. Und ein ICE rast heran...

Sehr viel Pech und noch mehr Glück hatte heute am frühen Abend der Fahrer eines ausländischen Sattelzuges. Dieser wendete im Bereich des Bahnüberganges zwischen Dingelbe und Garbolzum. Während dieses Manövers schlossen sich dann die Halbschranken des Bahnüberganges. Eine Halbschranke ging dabei genau zwischen dem Führerhaus des Sattelzuges und dem Auflieger herunter, so dass der Sattelzug weder vor noch zurück konnte und somit dicht an den Bahngleisen feststeckte. Hierbei wurde die Halbschranke beschädigt.

Weiterlesen...

 

In dem Hamelner Park gibt es wieder was umsonst

 

So wird der "Bürgergarten" zum Bürger-Garten: Jedermann kann sich seine Gänseblümchen abholen - kostenlos!

 

Hameln (wbn/op). Mehrjährige Gänseblümchen – auch Bellis perennis, Maßliebchen und Tausendschön genannt – gibt es wieder kostenlos in Hameln.

 

Da wird der Bürgergarten so richtig zum "Bürgergarten".  Dort  können Sie sich, liebe Hamelner Leser, am Dienstag, 18. Mai, ab 10 Uhr die weißen und rosa Blumen, die als Frühjahrsbepflanzung gedient haben, gratis abholen. Hacke und Schaufel können Sie ruhig zu Hause lassen. Die Pflanzen werden vorab von der Stadt ausgegraben. „Behältnisse, um die bunten Blumen mit nach Hause zu nehmen, müssen Sie jedoch mitbringen“, heißt es bei der Stadt.

Weiterlesen...

 

Tatort Weserbergland

Der Ex-Kripomann Rüdiger Butte lässt sich auf einen Fortsetzungs-Krimi als Landrat ein

Von Ralph Lorenz

Hameln (wbn). Wie erwartet hat der SPD-Unterbezirksvorstand gestern Abend den amtierenden Hameln-Pyrmonter Landrat Rüdiger Butte um eine „Zugabe“ gebeten. Das weitere Berufsleben des Ex-Landeskriminalamtschefs erweist sich somit als politischer Fortsetzungs-Krimi: Mit der Weserrenaissance-Pleite als unansehnlicher Kellerleiche, die freilich nicht seiner Amtszeit zugeschrieben werden darf und den Hinterzimmer-Pokerspielen mit gezinkten Karten um künftige Kreisgrenzen.

Butte wird erneut als Kandidat für die Landratswahl zur Verfügung stehen. Seine Amtszeit läuft am 31. Oktober kommenden Jahres aus. Butte ist dann 62 Jahre alt, fühlt sich aber frisch genug für eine weitere Amtszeit. Als er im Jahre 2005 seinen Hut in den Ring geworfen hatte, galt er eher als Außenseiter gegen den CDU-Provinzfürsten Klaus Arnold. Doch der einstige oberste Boss aller Kommissare im Landeskriminalamt Niedersachsen – „…drah die net um, der Kommissar geht um,oh, oh, ooh“ … ermittelte offenbar erfolgreich in Sachen Schwächen  des Hamelner Platzhirsches und machte die Weserbergland-Sozis zu strahlenden Überraschungssiegern.

Weiterlesen...

 

Passanten hatten den Qualm entdeckt

Der Feuerwehr-Einsatzklassiker: Schwelbrand nach Schweißarbeiten - Wärmebildkamera spürt Brandnester auf

Hameln (wbn). Feuerwehreinsatz in einer Industriehalle. Schweißarbeiten hatten einen heimtückischen Schwelbrand unterm Dach ausgelöst.

Die Hamelner Feuerwehr ist gestern Abend zum Brand einer Halle in die Straße Duvenanger in Hameln gerufen worden. Feuerwehr-Pressesprecher Jörg Grabandt schildert die Lage wie folgt: Passanten hatten aus dem Dach einer Halle Qualm aufsteigen sehen, und die Feuerwehr gerufen. Da mehrere Anrufe eingingen, wurde kurze Zeit später der Alarm auf Feuer 2 erhöht. Die Einsatzkräfte konnten beim Eintreffen eine deutliche Qualmbildung im Dachbereich erkennen.

Weiterlesen...

 

Das Schützenfest von gestern Abend

Da gab's nichts zu gaggern: Die 96er-Elf legte elf Eier ins Preußen-Nest

Hameln (wbn/AWesA). Schützenfest für die 96er in der Rattenfängerstadt. Und dennoch, oder gerade deshalb, war die Begegnung von gestern Abend ein großes Erlebnis und mit viel guter Laune verbunden. Der nicht unerwartete Endstand: Preußen Hameln 07 – Hannover 96 0:11 (0:6).

Am Samstag hatten die „Roten“ den Bundesliga-Klassenerhalt dank des umjubelten 3:0-Erfolgs beim VfL Bochum unter Dach und Fach gebracht. Nur zwei Tage danach waren den 96ern die damit verbundenen Feierlichkeiten nicht anzumerken. Das Team von Trainer Mirko Slomka ging im Weserberglandstadion vor 2.543 Zuschauern zum Schützenfest über. Elf „Eier“ legten die Profis dem Hamelner Oberligisten ins Nest.

Weiterlesen...

 

SPD-Unterbezirk will heute Abend einen "Personalvorschlag zur Landratswahl" beschließen

 

Dreht Rüdiger Butte nochmals 'ne Runde? Er ist noch nicht amtsmüde - und die Genossen zerbrechen sich heute Abend nicht wirklich den Kopf

 

Von Ralph Lorenz

 

Hameln (wbn). Die SPD Hameln-Pyrmont trifft sich heute Abend unter Leitung ihrer Unterbezirksvorsitzenden und Bundestagsabgeordneten Gabriele Lösekrug-Möller zu einer Vorstandssitzung, bei der es unter anderem auch um die Frage geht, wer als SPD-Spitzenkandidat in die nächste Landratswahl geht. Die Beantwortung dieser Frage dürfte auf keinerlei Überraschung hinauslaufen.

 

Hierzu heißt es, der Unterbezirksvorstand werde für die Landratswahl „einen Personalvorschlag“ unterbreiten. Diesen Vorschlag möchte die SPD sodann anderntags im Rahmen einer Pressekonferenz im Rosa-Helfers-Haus vorstellen.  Angesichts des keineswegs amtsmüde erscheinenden Landrates Rüdiger Butte dürfte der heutige Tagesordnungspunkt der Genossen reine Formsache und der alte Kandidat auch der neue sein. Mit Butte hat die SPD einen sturmerprobten, und manchmal sehr aufreizend selbstbewusst auftretenden Frontmann gefunden, der sich nach der ersten Amtsperiode warm gelaufen hat und zuversichtlich über den Tellerrand blickend, offensichtlich die Aufgaben in Angriff nehmen will, die einen längeren Atem erfordern.

Weiterlesen...

 

Auch eine Generalprobe für die internationale Regatta in Duisburg

 

Stolze Wochenend-Bilanz: Zwölf Siege für den Ruderverein Weser bei der großen Ruderregatta in Bremen

 

Von Dirk Adomat

 

Bremen/Hameln (wbn). Zwölf Siege konnte der Ruderverein „Weser“ auf der 103. Großen Bremer Ruderregatta erzielen. Die Regatta auf dem Werdersee ist die größte deutsche Ruderregatta und bot in diesem Jahr besonders viele hochklassig besetzte Rennen.

 

Eine tolle Leistung zeigte der B-Vierer mit Thorben Hake, Dennis Hupe mit den beiden Partnern vom Team Nordwest und Steuerfrau Mareike Adomat die gleich zwei Siege verbuchen konnten. Auch als Schlagmann des B-Achters konnte Thorben Hake mit zwei zweiten Plätzen überzeugen. „ Er hat in allen Rennen einen tollen Job gemacht und ist ein echter Führungsruderer,“ freute sich Jörg Sehrbrock. (Zum Bild: Das Foto zeigt: Denis Hupe, Lenert Buschmann, Mareike Adomat, Thorben Hake und Florian Dawe.)

Weiterlesen...

 

Im Kantorgarten klickten die Handschellen

 

Ein "Kircheneintritt", wie ihn der Pastor nicht liebt: Mit der Wodka-Flasche durchs Kirchenfester

 

Stadtoldendorf (wbn). Die einen treten aus der Kirche aus, die anderen wollen unbedingt rein – allerdings nachts und in unchristlicher Absicht. Jetzt hat die Polizei einen Kircheneinbrecher gefasst, der nach einer Einbruchserie festgenommen und zwischendurch in eine geschlossene Klinik eingewiesen worden war.

 

Der 32-Jährige diebische Kirchgänger hatte offenbar nichts dazugelernt. Mit einer Wodka-Flasche in der Hand , wurde er erneut beim Kircheneinbruch erwischt. Der  Mann, dem eine ganze Straftatenserie zur Last gelegt wird, sitzt hinter Gittern. Am Sonnabend hat der zuständige Ermittlungsrichter auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hildesheim einen Untersuchungshaftbefehl erlassen. Der 32-Jährige beschäftigte Polizei und Justiz seit dem 3. Advent des vergangenen Jahres.

Weiterlesen...

 

Sparkasse Weserbergland spricht von "Auszeichnung erster Güte"

Friedrich-Wilhelm Kaup gratuliert Berufsakademie zum "Aufstieg in die Bundesliga" der Hochschulen

Hameln (wbn). Einer der ersten Gratulanten zur Hochschulanerkennung der Berufsakademie Weserbergland ist der größte Finanzdienstleister der Region, die Sparkasse Weserbergland.

„Der positive Bescheid des Wissenschaftsrates in Potsdam zur Akkreditierung als Hochschule ist gerade wegen des bekanntermaßen strengen Auswahlverfahrens des unabhängigen Wissenschaftsrates eine Auszeichnung erster Güte“, sagte der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Weserbergland, Friedrich-Wilhelm Kaup. Schmunzelnd fügte Kaup hinzu: „ Ein Fußballer würde sagen: Jetzt haben sie den Aufstieg in die Bundesliga geschafft“.


 

Die ersten Reaktionen auf die "Beförderung" der Berufsakademie

Glückwünsche aus dem Landratsamt - Landrat Rüdiger Butte zeigt sich über Anerkennung der Berufsakademie als Hochschule hocherfreut 

Hameln (wbn). Landrat Rüdiger Butte zeigt sich über die soeben bekanntgewordene Anerkennung der Berufsakademie Weserbergland als Hochschule  "hocherfreut" und gratuliert der Bildungseinrichtung in Hameln.

"Das ist eine Entscheidung mit richtungsweisenden Charakter für die ganze Region", sagte er den Weserbergland-Nachrichten.de in einer ersten Reaktion auf Anfrage. Hameln-Pyrmonts Landrat ist sich sicher: "Das schafft auch Arbeitsplätze im Weserbergland". Der Landkreis Hameln-Pyrmont habe sich mit Nachdruck für die Anerkennung der 'Bildungsinstitution in Hameln eingesetzt.

 

 

Heute Mittag ist in Potsdam die Entscheidung gefallen

 

E i l t ! Hamelner Berufsakademie Weserbergland ist jetzt Hochschule! - Anerkennung durch Wissenschaftsrat soeben bekanntgegeben

 

Von Ralph Lorenz

 

Potsdam/Hameln (wbn). Die Weserbergland-Nachrichten.de haben soeben aus Potsdam die Mitteilung erhalten, dass der Wissenschaftsrat in allen sechs Akkreditierungsfällen eine positive Entscheidung treffen konnte. Unter den sechs erfolgreichen Kandidaten wird ausdürcklich auch die Berufsakademie Weserbergland aufgeführt.

 

Die Redaktion der Weserbergland-Nachrichten.de sagt schon jetzt der Akademieleitung, den Studenten und Dozent: "Herzlichen Glückwunsch Hochschule Weserbergland"! Ein ausführlicher Bericht über die mit Spannung erwartete Entscheidung folgt im Laufe des Tages.

 
Weitere Beiträge...

Radio Boerry Logo - Link zum Radio (pls)

Radio Börry Player

 



Hollys Western Store in Tündern

powered by MEDIENAGENTUR ZEITMASCHINE