Flug Nach Planmäßig
XQ369 ANTALYA 01:20
5P5951 MALLORCA 04:15
5P5851 HERAKLION 04:55
Flug Von Planmäßig
5P5942 KOS 01:35
LH362 FRANKFURT 10:45
OE117 MALLORCA 11:00

Strom und Gasversorger Stadtwerke Weserbergland


Strom und Gasversorger Stadtwerke Hameln


KAW

 



Weserbergland-Nachrichten.de

 



Er war erst 18 Jahre und hatte bei diesem grausamen Unfall keine Chance

Weserbergland: Der erste tote Motorradfahrer der Saison stammt aus Hameln

Montag 30. April 2018 - Hameln / Langenhagen (wbn). Der erste Biker, der in dieser noch jungen Motorradsaison bei einem Unfall im Weserbergland sein Leben verloren hat, stammt aus Hameln.

Nach einem Bericht der Bild-Zeitung Hannover ist ein Seat Leon am Freitag Abend bei Langenhagen auf die Autobahn 2 eingebogen und auf den vor ihm befindlichen Motorradfahrer aus Hameln aufgefahren.

Weiterlesen...

 

Feuerwehr kann alle Bewohner ins Freie bringen - Polizei ermittelt wegen schwerer Brandstiftung

Horror in einem Mehrfamilienhaus: Psychisch Kranker setzt am Abend seine Wohnung in Brand

Montag 30. April 2018 - Hannover (wbn). Feueralarm am Abend in einem Mehrfamilienhaus. Ein 59 Jahre alter Mann hat seine Wohnung in Brand gesetzt.

Der nicht mehr zurechnungsfähige Mieter konnte sich selbst noch ins Freie retten und musste in eine psychiatrische Einrichtung eingewiesen werden. Eine 51 Jahre alte Nachbarin war auf den Wohnungsbrand aufmerksam geworden und hatte die Feuerwehr alarmiert.

Weiterlesen...

 

Wenn die sonst so freundlichen Dienste plötzlich Ärger bereiten

Vormerken allein reicht nicht: Wirklich wirksame Online-Kündigungen - so wird's gemacht!

Sonntag 29. April 2018 - Düsseldorf / Börry (wbn). Ohne Unterschrift ist online vieles möglich: Mitglied werden, Verträge abschließen, Upgrades vornehmen, Zusatzleistungen hinzubuchen und Vereinbarungen auch wieder auflösen. Doch bei Kündigungen von digital abgeschlossenen Verträgen legen Telekommunikationsunternehmen, Dating-Dienste oder soziale Netzwerke abwanderungswilligen Kunden geschickt Steine in den Weg, um sie nicht ohne ausdrückliche schriftliche Erklärung gehen zu lassen.

Ein fragwürdiges Bremsmanöver versuchen Anbieter etwa mit Hilfe einer aktivierbaren „Kündigungsvormerkung“ auf ihrer Webseite. „Hinter diesem auf den ersten Klick kundenfreundlichen Service, Vertragskunden rechtzeitig zum Laufzeitende an eine mögliche Kündigung zu erinnern, dient dieser Hinweis Online-Anbietern oft als Vorwand, um abtrünnigen Kunden einen Verbleib bei ihrem Angebot schmackhaft zu machen“, warnt die Verbraucherzentrale NRW.

Weiterlesen...

 

Aus Bad Pyrmont und Lügde waren 135 Feuerwehrkameraden im Einsatz

Zwei Scheunen in Flammen - Polizei ermittelt wegen möglicher fahrlässiger Brandstiftung

Sonntag 29. April 2018 - Bad Pyrmont / Lügde (wbn). Scheunenbrand in Bad Pyrmont. Während insgesamt zwei Scheunen in Flammen stehen, konzentrieren sich die Freiwilligen Feuerwehren von Bad Pyrmont und Lügde darauf das Übergreifen des Feuers auf das sich anschließende Wohnhaus zu verhindern.

Es sind 135 Feuerwehrkameraden im Einsatz. Die Polizei hat inzwischen ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts auf fahrlässige Brandstiftung eingeleitet. Der entstandene Schaden wird auf derzeit 60.000 Euro beziffert.

Weiterlesen...

 

Niedersächsische Landwirtschaftsministerin Otto-Kinast hat sich durchsetzen können

Planungssicherheit für Schweine haltende Betriebe - die Ergebnisse der Agrarministerkonferenz in Münster

Samstag 28. April 2018 - Münster / Bad Münder (wbn). Die Tierschutz-Nutztierhaltungsverordnung soll in Bezug auf die Sauenhaltung und den Abferkelbereich geändert werden. Das ist ein zentrales Ergebnis der Agrarministerkonferenz (AMK), ein entsprechender Beschluss wurde gestern in Münster gefasst.

Auf der AMK sind die Agrarministerinnen und Agrarminister sowie Senatorinnen und Senatoren des Bundes und der Länder vertreten. Die Konferenz ging gestern in Münster zu Ende. Mit dem Beschluss wurde eine wesentliche Forderung Niedersachsens erfüllt, das den Antrag auf der Agrarministerkonferenz unter dem Tagesordnungspunkt „Haltung von Sauen in Kastenständen" eingebracht hatte.

Weiterlesen...

 

Wegen Fortbildungsmaßnahmen

Kreisverwaltung Holzminden mit eingeschränktem Service am 2. und 3. Mai

Freitag 27. April 2018 - Holzminden (wbn). Wegen Fortbildungsmaßnahmen sind am Mittwoch, den 2. Mai und am Donnerstag, den 3. Mai 2018 vormittags Teilbereiche der Kreisverwaltung Holzminden nicht besetzt.

Am Mittwoch ist davon auch der Publikumsverkehr im Holzmindener Straßenverkehrsamt und dessen Außenstelle in Eschershausen betroffen. Ab 9:30 Uhr ist der Service dort nur eingeschränkt besetzt.

Weiterlesen...

 

Bei Tarifverhandlungen hätten Arbeitgeber "beschämend dürftiges Angebot" auf den Tisch gelegt

Bau-Gewerkschaft will notfalls das "Bauleben" in Hannover lahmlegen

Freitag 27. April 2018 - Hannover (wbn). Bau-Boom, aber „Azubi-Ebbe“: Die Bauunternehmen in der Region Hannover suchen Nachwuchs – und zwar händeringend, so die Bau-Gewerkschaft. 326 unbesetzte Ausbildungsplätze seien derzeit bei der Arbeitsagentur gemeldet.

„Daran wird sich so schnell wohl auch nichts ändern. Die meisten Chefs in der Region Hannover sollten sich darauf gefasst machen, dass es vorerst extrem schwer wird, Azubis zu finden“, sagt Stephanie Wlodarski.

Weiterlesen...

 

"Der ehemalige Innenminister Uwe Schünemann erlebt sein Comeback"

Stefan Birkner (FDP): Freiheit nicht der Sicherheit opfern – Neues Polizeigesetz beinhaltet unverhältnismäßige Maßnahmen

Freitag 27. Januar 2018 - Hannover (wbn). Der Vorsitzende der FDP-Fraktion im Niedersächsischen Landtag, Stefan Birkner, kritisiert die gestern vorgestellten Eckpunkte des neuen niedersächsischen Polizeigesetzes scharf.

„Freiheit und Sicherheit geraten mit diesem Gesetz in ein Missverhältnis. Der Einsatz von Staatstrojanern oder auch die 74-tägige Präventivhaft sind unverhältnismäßige Maßnahmen. Zur Abwendung von Gefahren kann eine Präventivhaft sinnvoll sein, allerdings reichen dazu die bisher möglichen zehn Tage völlig aus.

Weiterlesen...

 

Gemeinsame Erklärung zum heutigen Polizeigesetz

Watermann und Schünemann sind sich einig: Ausgewogener Kompromiss zwischen Sicherheitsinteressen und Grundrechtsschutz

Donnerstag 26. April 2018 - Hannover (wbn). Die heimischen Landtagsabgeordneten Uli Watermann (SPD) und Uwe Schünemann (CDU) sind sich einig: Das neue Polizei- und Ordnungsbehördengesetz wird die Sicherheit im Land Niedersachsen weiter verbessern.

Die Innenpolitiker von SPD und CDU, Uli Watermann und Uwe Schünemann, haben heute zusammen mit Innenminister Boris Pistorius die Grundzüge der Einigung über ein neues Polizei- und Ordnungsrecht für Niedersachsen vorgestellt. „Das neue Polizei- und Ordnungsbehördengesetz wird noch vor der Sommerpause in den Niedersächsischen Landtag eingebracht. Damit setzen wir den Koalitionsvertrag konsequent um und stärken die Innere Sicherheit in Niedersachsen. Zugleich ermöglichen wir eine breite parlamentarische Debatte“, so die beiden Abgeordneten in seltener Einigkeit.

Weiterlesen...

 

Was hat der Krebs mit Viren zu tun?

Experten rechnen bis zum Jahr 2020 mit mehr als 10.000 Neuerkrankungen an Leberkrebs

Donnerstag 26. April 2017 - Heidelberg / Börry (wbn). Was hat Leberkrebs mit Viren zu tun? Der Zusammenhang zwischen Viren und Krebsentstehung ist vielen Menschen nicht bewusst. Doch Wissenschaftler schätzen: Fast ein Fünftel aller Krebserkrankungen weltweit werden durch Infektionserreger wie Viren und Bakterien verursacht.

Einen Risikofaktor für die Entstehung von Krebs der Leber stellt die chronische Infektion mit Hepatitis-B-Viren dar. Die Hepatitis-B-Impfung schützt sicher vor diesem Virus und kann damit auch Leberkrebs vorbeugen. Zur Europäischen Impfwoche beantwortet der Krebsinformationsdienst des Deutschen Krebsforschungszentrums die wichtigsten Fragen zur Schutzimpfung gegen Leberkrebs.

Weiterlesen...

 

Johannes Schraps: Auch künftig zügige Steigerung vorgesehen

Bundesregierung hat heute Rentenerhöhung für 20 Millionen Rentner beschlossen

Mittwoch 25. April 2018 - Berlin / Hameln (wbn). Gute Nachrichten aus  Berlin für mehr als 20 Millionen Rentnerinnen und Rentner: Die Bundesregierung hat heute beschlossen, die Renten zu erhöhen. Zum 1. Juli 2018 wird die Rente in Westdeutschland um 3,22 Prozent und in den neuen Ländern sogar um 3,37 Prozent steigen.

Der Bundestagsabgeordnete Johannes Schraps aus dem Weserbergland erklärt: "Die SPD-Bundestagsfraktion hat sich erfolgreich dafür stark gemacht, dass die Renten in Ost und West weiter aneinander angeglichen werden: Mit dem heutigen Beschluss des Kabinetts erreicht der Rentenwert im Osten ab 1. Juli 95,8 Prozent des Westwerts. Bis spätestens 2024 sollen die Renten in den alten und neuen Bundesländern dann gleich hoch sein. Wichtige Grundlage für die erfreuliche Entwicklung bei den Renten insgesamt sind die aktuell gute Arbeitsmarktsituation und steigende Löhne."

Weiterlesen...

 

Bundespolizei knöpft sich 22-Jährigen vor

Leichtsinniger "Gleisläufer" - Zehn Züge haben sich wegen ihm verspätet

Mittwoch 25. April 2018 - Wetzlar (wbn). Zugverspätungen um jeweils eine Viertelstunde bei zehn Zügen. Und das nur wegen einem 22-Jährigen, der direkt am Gleisbett lief und sich damit in einem verbotenen Raum aufhielt.

Mit seinem leichtsinnigen Verhalten hat er sich selbst in Lebensgefahr gebracht und den Zugverkehr erheblich behindert.

Weiterlesen...

 

Wissenschaftliche Sprecherin Susanne Schütz hält nichts von Weils Idee der Landarztquote für Medizinstudenten

Mehr Ausbildung statt Pflicht zur Arbeit auf dem Land – FDP für Anreizsysteme gegen Landarztmangel

Mittwoch 25. April 2018 - Hannover (wbn). Gegen den Landarztmangel in Niedersachsen fordert die wissenschaftspolitische Sprecherin der FDP-Fraktion, Susanne Schütz, eine Kraftanstrengung der Landesregierung.

Sie halte nichts von der Idee des niedersächsischen Ministerpräsidenten Weil, einige Medizinstudenten mit einer Landarztquote zu einem Einsatz in der Provinz zu verpflichten. „Junge angehende Mediziner zum Einsatz auf dem Land zu verpflichten, erscheint mir weder rechtlich haltbar noch eine gute Idee“, sagt Schütz.

Weiterlesen...

 

Ein denkwürdiger "Alleingang" als Botschaft der Versöhnung

Helmut Eichmann hält Vortrag über seinen Friedensmarsch von Bad Pyrmont nach Heemstede

Mittwoch 25. April 2018 - Bad Pyrmont (wbn). Er ist ein Wanderer für den Frieden, der 68 Jahre alte Ortsvorsitzende des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge in Bad Pyrmont.

Am Freitag, 27. April um 16 Uhr wird er im Konferenzraum von Agaplesion Bethanien, Robert-Koch-Str. 11, einen öffentlichen Vortrag über seinen denkwürdigen Fußmarsch in die Niederlande halten.

Weiterlesen...

 

Diese "Kunst" hat niemand bestellt

Fahrzeuge, Maschinen, Verteilerkästen - Polizei ermittelt wegen umfangreicher Farbschmierereien in Bodenwerder

Mittwoch 25. April 2018 - Bodenwerder (wbn). Farbschmierereien in Bodenwerder beschäftigen die Polizei.

Betroffen sind insbesondere Fahrzeuge, Arbeitsmaschinen, Zäune, Tore, Mauern, Abfallbehälter, Verteilerkästen, Verkehrseinrichtungen und Baustellenabsicherungen.

Weiterlesen...

 

Der Trick mit dem Wasserglas

Üble Masche: Wie ein 16 Jahre altes Mädchen aus Rumänien auf dreiste Art die Hilfsbereitschaft eines Rentners schamlos ausnützt

Dienstag 24. April 2018 - Hüllhorst-Büttendorf / Minden (wbn). Es ist die denkbar mieseste Tour die Hilfsbereitschaft und Gastfreundschaft eines deutschen 79 Jahre alten Rentners auszunutzen.

Ein 16 Jahre altes Mädchen aus Rumänien hat sich auf denkbar freche Weise Zutritt zu seinem Wohnzimmer verschafft und ihn um eine „Geldspende“  angebettelt.

Weiterlesen...

 

"Entspricht nicht den Tatsachen"

Watermann und Schünemann weisen Zeitungsbericht zum Polizeigesetz zurück

Dienstag 24. April 2018 - Hannover (wbn). In seltener Einigkeit haben die aus dem Weserbergland stammenden Landtagsabgeordneten Uli Watermann (SPD) und Uwe Schünemann (CDU) eine gemeinsame Reaktion auf einen Bericht in der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung (HAZ)  zum neuen Polizei- und Ordnungsbehördengesetz formuliert und die Darstellungen der Zeitung zurückgewiesen.

Der Wortlaut der gemeinsamen Erklärung: „Die Berichterstattung in der HAZ vom Montag zu Details der Einigung über die Reform zum niedersächsischen Sicherheits- und Ordnungsgesetz entspricht nicht den Tatsachen.

Weiterlesen...

 

Aufmerksame Passanten gaben Hinweise

Alkoholfahrten am Wochenende im Raum Hameln: Von 0,7 bis mehr als 2,1 Promille war alles drin

Montag 23. April 2018 - Hameln (wbn). Alkoholfahrten haben „das sonnige Wochenende überschattet“ – so die etwas poetische Feststellung der Hamelner Polizei.

Trauriger Spitzenreiter sei ein 30 Jahre alter Renault-Fahrer gewesen, der bereits beim Wenden des Fahrzeuges offensichtliche Koordinierungsprobleme hatte und schließlich aufgab. Er verschwand in einer nahegelegenen Gaststätte.

Weiterlesen...

 

Ein Schwerverletzter nach starker Beschleunigung am Berg

Am Wochenende: Drei Motorradunfälle im Raum Bad Pyrmont

Montag 23. April 2018 - Bad Pyrmont (wbn). Drei schwere Motorradunfälle am zurückliegenden Wochenende. Dies ist die Bilanz der Polizei in Bad Pyrmont.

In einem Fall wurde ein Biker schwer verletzt als er plötzlich stark beschleunigte, das Hinterrad ausbrach und der Mann nach dem Sturz mit der Maschine gegen die Leitplanke knallte.

Weiterlesen...

 

Forderung nach transparentem Beitragssystem

Steuerzahler-Bund: Gewaltige Krankenkassen-Rücklagen von 20 Milliarden Euro gehören den Versicherten

Montag 23. April 2018 - Berlin (wbn). Die enormen Rücklagen der Krankenkassen in Höhe von 20 Milliarden Euro gehören den Versicherten. Darauf macht der Steuerzahler-Bund aufmerksam und fordert in diesem Zusammenhang auch die Begrenzung der Krankenkassenbeiträge.

Der Bund der Steuerzahler unterstützt die Initiative von Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU), die gesetzliche Krankenversicherung zu reformieren. Allein die Krankenkassen verfügen über Rücklagen in Höhe von rund 20 Milliarden Euro. Aber auch in der Arbeitslosenversicherung ist die Finanzreserve inzwischen auf mehr als 17 Milliarden Euro angewachsen.

Weiterlesen...

 

Polizeihubschrauber und mehrere Polizeifahrzeuge im Einsatz - Täter hat angeblich Wut auf die Ordnungshüter, gefährdet aber auch völlig unbeteiligten Autofahrer

Autobahn-Rambo knallt bis zu fünfzehn Mal gegen vor ihm fahrenden Polizeiwagen, rast auf zwei Polizisten zu und verbarrikadiert sich in seinem 3,5-Tonner auf Raststätte

Sonntag 22. April 2018 - Hildesheim (wbn). Autobahn-Rambo auf Wahnsinnstrip auf der A 7. Der 51-Jährige aus Schwalmtal in Hessen versuchte nach Angaben der Polizei auf der A7 in Fahrtrichtung Kassel, Höhe Mellendorf,  einen anderen Fahrzeugführer „abzudrängen“.

Kurze Zeit später wollte die Autobahnpolizei den Lenkrad-Brutalo anhalten und kontrollieren. Doch der Mann dachte nicht daran und entzog sich der Kontrolle mit seinem 3,5-Tonner durch Flucht. Was jetzt folgte, glich einem Horror-Action-Film.

Weiterlesen...

 
Weitere Beiträge...

Radio Boerry Logo - Link zum Radio (pls)

Radio Börry Player





Hollys Western Store in Tündern

powered by MEDIENAGENTUR ZEITMASCHINE