Flug Nach Planmäßig
LH365 FRANKFURT 18:00
LH2181 MUENCHEN 20:15
XQ369 ANTALYA 01:20
Flug Von Planmäßig
LH364 FRANKFURT 17:25
LH2180 MUENCHEN 19:40
EW6808 MALLORCA 22:10

Strom und Gasversorger Stadtwerke Weserbergland


Strom und Gasversorger Stadtwerke Hameln


KAW

 



Weserbergland-Nachrichten.de

 



Schneller Ermittlungs-Erfolg der Polizei

Ursache für Wohnhausbrand in Fuhlen geklärt: Auslöser war ein defekter Kühlschrank

Dienstag 20. Februar 2018 - Fuhlen / Hessisch Oldendorf (wbn). Die Ursache des Wohnhausbrandes in Fuhlen bei Hessisch Oldendorf ist nunmehr geklärt.

Ein technischer Defekt in einem Kühlschrank hat demnach das Feuer im Erdgeschoss in der Küche ausgelöst. Der Brand griff dann auch auf den Dachbereich des alten Wohngebäudes über.

Weiterlesen...

 

Polizei Bodenwerder bittet um Zeugenhinweise

Daspe: Einbrecher in Wochenendsiedlung unterwegs

Dienstag 20. Februar 2018 - Daspe / Hehlen (wbn).  Auf eine Wochenendsiedlung in Daspe hatten es Einbrecher abgesehen und versuchten in zwei Ferienhäuser einzudringen.

Dabei sind sie aber gescheitert. Obwohl sie eine Fensterscheibe eingeworfen hatten und in einem anderen Fall den Versuch unternahmen in das Objekt durch Aufhebeln der Tür einzudringen.

Weiterlesen...

 


Das besondere Nachrichtenvideo
Zwei Eurofighter wollten im Alarmstart ein aus Schottland kommendes Passagierflugzeug vor dem AKW Grohnde abfangen

Von Ralph Lorenz

Montag 19. Februar 2018 - Berlin / Hannover / Grohnde (wbn). „LossCom“ hat die Deutsche Flugsicherung heute am frühen Morgen an das Führungszentrum Nationale Luftverteidigung gesendet, nachdem der Funkkontakt zu einem Passagierflugzeug aus dem schottischen Edinborough abgerissen war. "LossCom" steht für verlorene Kommunikation. Die Maschine befand sich auf dem Weg nach Frankfurt. Was sich wenig später als Pilotenfehler herausgestellt hat, führte zunächst routinemäßig zum Start einer Eurofighter-Alarmstaffel in Wittmunt.

Aufgabe: Sichtkontakt zur „verlorenen“ Passagiermaschine über Norddeutschland. Aus dem Alarmstart wurde jedoch rasch ein Übungsflug, denn der "Renegade"-Fall führte kurz darauf zur Entwarnung. Der Verlust des Funkkontaktes wurde auf einen Irrtum zurückgeführt. Dies ist den Weserbergland-Nachrichten.de vom Bundesverteidigungsministerium in Berlin und von dem für die niedersächsischen Kernkraftwerke zuständigen Umweltministerium in Hannover bestätigt worden.

Weiterlesen...

 

Ursache noch unklar

Fuhlen: Wohnhausbrand am frühen Morgen - Bewohner retten sich ins Freie

Montag 19. Februar 2018 - Fuhlen (wbn). Wohnhausbrand am frühen Morgen in Fuhlen. Doch die Bewohner hatten sich rechtzeitig ins Freie retten können, so dass keine Menschenleben in Gefahr waren.

Der Brand soll im Bereich einer Küche im Erdgeschoss entstanden sein. Die Brandursache ist noch nicht geklärt. Das Feuer war nach Angaben der Polizei nach zweieinhalb Stunden gelöscht.

(Zum Bild: Nach zweieinhalb Stunden hatte die Feuerwehr den Wohnhausbrand im Steekenweg in Fuhlen gelöscht. Foto: Polizei)

Weiterlesen...

 

Es geschah heute Morgen im Schiller-Gymnasium

Überfall auf Schulsekretärin: Bewaffneter Räuber schlägt die 48-Jährige bewusstlos - Frau kann noch Amok-Alarm auslösen

Montag 19. Februar 2018 - Hameln (wbn). Ein Vorgang, der in der Hamelner Schulgeschichte ohne Beispiel ist: Ein bewaffneter Räuber überfällt am frühen Morgen die 48 Jahre alte Mitarbeiterin im Schulsekretariat des Schillergymnasiums in Hameln.

Das Opfer soll den Schultresor öffnen und das Bargeld herausgeben. Doch die Frau kennt den erforderlichen Safe-Code nicht. Daraufhin schlägt der Unbekannte die Frau bewusstlos. Doch zuvor konnte die Sekretärin noch den Amok-Alarmknopf drücken und die Kollegen alarmieren. Der etwa 1.90 Meter große Räuber mit „mitteleuropäischem Erscheinungsbild“ und zerzausten Haaren ergreift die Flucht.

Weiterlesen...

 


Das besondere WBNachrichten-Video
Wie sich der Turnierreiter und Pferdetherapeut Wolfgang Gnesner verhält, wenn ihm ein Wolf begegnet...

Von Ralph Lorenz und Irina Lohmann

Montag 19. Februar 2018 - Hameln (wbn). Wenn der Wolf dem Wappentier von Niedersachsen, dem Pferd in Wald und Wiese begegnet, könnte Gefahr in der Luft liegen. Deshalb die Frage: Wie gehen Reiter mit dem neuerdings wieder heimischen „Canis lupus“ um? Wolfgang Gnesner, TV-Pferdetherapeut, hat eine verblüffend einfache Antwort parat: „Einfach draufzureiten“. Das nötigt dem Wolf Respekt ab. „Auf keinen Fall Angst zeigen, auch wenn man zugegeben selbst Angst hat.“ Gnesner findet sich indessen mit der Wolfspopulation ab: "Die sind gekommen, weil die Grenze wieder offen war."

Am Rande einer Veranstaltung im Hamelner Forsthaus Finkenborn sprachen die Weserbergland-Nachrichten.de mit dem Pferdetherapeuten, ehemaligen Springtrainer und TV-bekannten Unterhaltungskünstler, der sein Publikum mit launigen Analysen zum manchmal problembeladenen Verhältnis Pferd und Reiter oder Reiter und Pferd unterhält. Gnesner sieht sich als den „Rütter für Pferde“, Rütter, den TV-Hunde-Profi, der den Menschen amüsant und einfühlsam die Seele der Vierbeiner erklärt.

Weiterlesen...

 

Ein Führerscheinneuling, der sich mal wieder überschätzt hat

Fahranfänger kracht nach Mitternacht mit Mazda ins Wohnzimmer

Sonntag 18. Februar 2018 - Bad Salzuflen (wbn). Prolog: Weil sie nicht richtig fahren können, fahren manche Fahranfänger verantwortungslos zu schnell, was sie in der Regel aber nicht wahrhaben wollen. Und so hat auch in diesem Fall zu hohe Geschwindigkeit in Kombination mit einem Fahrfehler zu einem spektakulären Crash geführt.

Der 19 Jahre alte Führerscheinneuling pflügte nach einer unfreiwilligen Schleuderpartie mit dem Mazda seines Freundes in Platz-da-Manier durch eine Hecke und über einen Rasen in das Wohnzimmerfenster eines Gebäudes und blieb dort stecken. Der Fahrer und der neben ihm sitzenden Mazda-Besitzer blieben allerdings unverletzt. Der Mazda war nur noch Schrott und im Wohnzimmmer hing der Heizungskörper aus der Wand, so dass das Wohnzimmer nicht mehr wohnlich aussah.  

Weiterlesen...

 


Das besondere WBNachrichten-Video
Bis zu 3000 Besucher! Der HIT im Weserbergland ist längst zum Hit der Berufs- und Hochschulorientierung in Niedersachsen geworden

Aus Hameln berichten Ralph Lorenz und Irina Lohmann 

Samstag, 17. Februar 2018 - Hameln (wbn). Am HIT führt kein Weg vorbei. Es ist der zentrale Hamelner Informations-Tag zur beruflichen Zukunft für Schüler, Azubis und angehende Studenten im Weserbergland und in Südniedersachsen. Joachim Schwenke ist der Kopf, der dahinter steckt. Er ist Studienberater und Koordinator bei der Agentur für Arbeit in Hameln und hat landesweit Maßstäbe gesetzt mit seinem schlüssigen Konzept zur Berufs- und Hochschulorientierung. Und mit einem langen Atem.


Henrik Steen, operativer Geschäftsführer der Arbeitsagentur Hameln, stellt zufrieden fest, dass sich auch in diesem Jahr der Ausbildungs-Event vergrößert hat. Weil er nicht einfach nur eine "Berufs-Messe" ist. Die Interessenten kommen im Verband der Schulklassen, aber auch auf eigene Faust. Denn der HIT strahlt weit über das Weserbergland hinaus. Rund 3000 Jugendliche hatten sich vor kurzem im Weserbergbland-Zentrum eingefunden. Und nicht wenige haben an diesem Tag und an diesem Ort die Weichen für ihre Karriere gestellt.

Weiterlesen...

 

Mögliche Schimmelbildung wird untersucht

Raum gesperrt: Feuchte Außenwand in der Kindertagesstätte Hastenbeck entdeckt

Von Janine Hermann

Freitag 16. Februar 2018 - Hameln (wbn). War es ein Feuerwerkskörper oder nasses Laub?

Der Grund, weshalb die Regenrinne an der Kindertagesstätte (Kita) Hastenbeck verstopft war, steht noch nicht genau fest. Nur das Ergebnis: eine feuchte Außenwand in der Nähe des Eingangs zur Kita Hastenbeck.

Weiterlesen...

 

Am Sonntag Nachmittag in Salzhemmendorf:

Was für ein (Musik-) Theater - Westfalen Weser Energie-Gruppe setzt die Energie in der Musik frei

Freitag 16. Februar 2018 - Salzhemmendorf (wbn). „Was für ein (Musik-)Theater!“: Die Westfalen Weser Energie-Gruppe will die spezielle Energie der Musik auch für Kinder erlebbar machen und bringt das Detmolder Kammerorchester (DKO) in die Region.

Bei dem besonderen Musikerlebnis für die gesamte Familie werden nicht nur echte Klassiker wie Mozart, Puccini oder Verdi zu hören sein. Auch modernere Töne wie von Irving Berlin oder aus der „Rocky Horror Picture Show“ werden für fröhliche Aufregung sorgen. Am 18. Februar 2018 kommt das Orchester um 15.00 Uhr zu einem Familienkonzert in die Kooperative Gesamtschule "Schule am Kanstein“. Die Beteiligten haben sich mit den Familienkonzerten neue Aufgaben gestellt. Das Detmolder Kammerorchester spielt das eigens für die Veranstaltungsreihe konzipierte Programm „Was für ein (Musik-) Theater!“ als moderiertes Familienkonzert.

(Zum Bild:Freuen sich auf das Familienkonzert von Westfalen Weser Energie auf der Bühne der Schule am Kanstein in Salzhemmendorf (v. l.): Clemens Pommerening, Bürgermeister Salzhemmendorf, Christine Müller, Didaktische Leiter der Schule am Kanstein, Max Gundermann, Orchestermanager Detmolder Kammer Orchester, und Dr. Stephan Nahrath, Geschäftsführer Westfalen Weser Energie. Foto: Westfalen Weser Energie-Gruppe)

Weiterlesen...

 


Das besondere WBNachrichten-Video
Die kultige Börsennacht: Gaga und Dada mit Vince Ebert - und Alois Drube steuert die wirklich beruhigenden Fakten bei

Von Ralph Lorenz

Donnerstag 15. Februar Hameln (wbn). Die kultige Börsennacht – sie steht hoch im Kurs im Weserbergland. Weil Sparkassenchef Alois Drube mal wieder gute Zahlen präsentiert. Und weil Vince Ebert als Kabarettist launig die Verrücktheit der digitalen Welt erklärt. Nahezu 600 Teilnehmer hatten sich in das Weserbergland-Zentrum eingefunden um von dem Kabarettisten aus dem Odenwald zu erfahren, wie das Internet tickt und warum die Digitalisierung dem Dadaismus so artverwandt erscheint.


Kein Wunder: Der Ebert Vince ist Physiker und 1,90 Meter groß. Eine Größe des Geistes und des Körpers. Gestählt durch viele Power-Point-Präsentationen.

Weiterlesen...

 

In der Kultur(n)halle in Emmerthal

Bürger sagen ihre Meinung - NDR greift im Radio das Bückeberg-Thema auf

Mittwoch 14. Februar 2018 - Emmerthal (wbn). Der Niedersachsen-Sender NDR1 greift das im Weserbergland kontrovers diskutierte Thema Bückeberg auf. In der Sendung „Jetzt reicht’s – Ihre Meinung zählt“.

In den Zeiten des Nationalsozialismus war er eine gigantische Versammlungsstätte der manipulativen Propaganda: Der Bückeberg in Emmerthal bei Hameln. Bis zu einer Million Menschen kamen zu den Reichserntedankfesten zwischen 1933 und 1937 und ließen sich einschwören auf die unmenschliche Maschinerie. Nun soll auf dem rund 40 Fußballfelder großen Bückeberg ein Dokumentations- und Lernort entstehen. Darüber gibt es heftigen Streit. Nicht nur in der Gemeinde, sondern im ganzen Kreis Hameln-Pyrmont: Über Ausmaß und Kosten auf der einen Seite, über die Notwendigkeit der Erinnerung und des Mahnens auf der anderen Seite.

Weiterlesen...

 

Ex-Landwirtschaftsminister Meyer: Es muss eine naturschutzfachliche Begründung her

Grüne rufen zu Stellungnahmen für Erhalt des Landschaftsschutzgebietes Sollingvorland-Wesertal auf

Dienstag 13. Februar 2018 - Holzminden (wbn). Die Kreistagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen in Holzminden hat die Kreisverwaltung und die Landrätin Schürzeberg in ihrem Umgang zum Landschaftsschutzgebiet scharf kritisiert.

„Erst wurde von der Landrätin unsere Kritik an den bisherigen Auslegungen sogar per Pressemitteilung zurückgewiesen. Dann wird aufgrund von Mängeln und Schlampereien erneut das Auslegungsverfahren in den Kommunen wiederholt. Das versteht niemand mehr und das ist auch nicht mehr hinnehmbar“, verlangt Fraktionssprecher Peter Ruhwedel Aufklärung. Die Kreisverwaltung hatte nun - offenbar aufgrund von Druck aus dem SPD-geführten Umweltministerium in Hannover - eine erneute Auslegung in den Kommunen vom 19.Februar bis 22. März 2018 angekündigt.

Weiterlesen...

 

Schockierendes Erlebnis für eine 55-Jährige am Bankautomaten

Spektakulärer Überfall nach dem Geldabheben: Und plötzlich reißt ein Unbekannter die Autotür auf...

Dienstag 13. Februar 2018 -  Preußisch Oldendorf (wbn). Gruseliger Überfall: Eine Frau (55) hebt am Geldautomaten in Preußisch Oldendorf Geld ab und will mit ihrem Audi weiterfahren. Da reißt plötzlich ein Unbekannter die hintere Wagentür auf und nötigt sie von dem Rücksitz aus mit der Drohung „Ich bin bewaffnet“ zur Weiterfahrt.

Es beginnt eine Fahrt wie in einem Albtraum. In der Engershauser Straße muss die Frau plötzlich stoppen und dem Täter das am Geldautomaten abgehobene Bargeld aushändigen.

Weiterlesen...

 

Wolfgang Gnesner ist am Freitag in Hameln

Der TV-Pferdetherapeut, der dem Humor die Sporen gibt

Dienstag 13. Februar 2018 - Hameln (wbn). Wenn er loslegt, wiehert das Publikum. Der TV-Pferdetherapeut Wolfgang Gnesner kennt sich aus mit Pferden, auf deren Rücken angeblich das Glück der Erde zu finden ist.

Gnesner, der am Freitag, 16. Februar, im Forsthaus Finkenborn in Hameln zu Gast ist, hat jedoch etwas anderes gefunden: Die lustige Seite der Pferde. In seinem Programm „Das gestörte Verhältnis“ blickt er humorvoll aber auch kritisch auf die Beziehungen zwischen Mensch und Pferd. Dabei hat er festgestellt, dass es durch die Vermenschlichung und daraus fehlgeleitete Kommunikation zu Konflikten kommt, aber auch zu Komik führen kann.

Weiterlesen...

 

Wie der "Tag der Liebenden" bei uns gefeiert wird

Valentinstag: Rosen, Pralinen, ein Kurztrip – oder ist doch alles nur Kommerz?

Dienstag 13. Februar 2018 - Hameln / Holzwickede (wbn). Rote Rosen, romantisches Abendessen bei Kerzenschein oder ein kleines Präsent – der Valentinstag am 14. Februar lässt einen Tag lang die Herzen der Verliebten höher schlagen.

„Einige Pärchen nutzen den Valentinstag und feiern richtig“, beschreibt Waltraud Aßmus vom Fashion-Portal Schnäppchenfee und ergänzt, „wir haben unsere Leserinnen mal gefragt, wie sie den Tag der Liebenden so verbringen.“ Das Ergebnis: „57 Prozent unserer Leserinnen sehen den Tag wie jeden anderen Tag an und machen nichts Besonderes. 23 Prozent verbringen aber gerade diesen Tag intensiver mit ihrem Schatz.“

Weiterlesen...

 

Streitigkeiten im Vorfeld von Straftaten geschlichtet

Am „Morgen danach“ eine insgesamt erfreuliche Rosenmontags-Bilanz der Polizei

Dienstag 13. Februar 2018 - Höxter / Steinheim / Beverungen  (wbn). Auch an einem närrischen Rosenmontag hört der Spaß auf, wenn er zur echten Randale wird und Drogen statt Fröhlichkeit im Spiel sind und ein Schlagring entdeckt wird.

Doch insgesamt hat die Polizei in Höxter heute am „Morgen danach“ eine erfreuliche Rosenmontags-Bilanz gezogen.

Weiterlesen...

 
In Hildesheim werden die Sieger aus 160 Regionalwettbewerben vorgestellt
Mit Baglama, Hackbrett oder Klavier - "Jugend musiziert" unter dem Motto "zeig' was du kannst"

Montag 12. Februar 2018 - Hildesheim (wbn). "Zeig´ was du kannst!" lautet das Motto des 55. Wettbewerbs „Jugend musiziert“.

Und genau das werden die knapp 20 jungen Preisträger am Sonntag, dem 18. Februar, um 11:30 Uhr im Konzertsaal der Musikschule Hildesheim beweisen. Die Konzert-Besucher erwartet ein vielfältiges Programm, das mit der Vergabe der Urkunden für die aus mehr als 160 Regionalwettbewerben hervorgegangenen glücklichen Sieger abschließt.

Weiterlesen...

 

Zahlreiche Knochenbrüche

Ein spätes Opfer des Sturmtiefs "Friedericke": Mann (40) verunglückt bei Holzfällarbeiten

Montag 12. Februar 2018 - Minden (wbn). Das vermutliche letzte Opfer von Sturmtief "Friederike": Ein Mann ist bei der Beseitigung eines Baumes, der von "Friedericke" beschädigt worden war, schwer verletzt worden.

Der 20 Meter hohe Baum war in die falsche Richtung gestürzt und hatte den Arbeiter mit voller Wucht zu Boden geworfen. Der 40 Jahre alte Mann wurde von dem Geäst begraben und erlitt zahlreiche Knochenbrüche.

Weiterlesen...

 

Tatverdächtiger noch im Bahnhof festgenommen - Heute wird er dem Haftrichter vorgeführt - Neu: Update zur Meldung

Versuchtes Tötungsdelikt! Ein couragierter Helfer (36) wird zu Boden geschlagen und bewusstlos von 23-Jährigem mit Fußtritten traktiert

Montag 12. Februar 2018 - Hannover (wbn). Feig und äußerst brutal: Der 36 Jahre alte Mann lag schon bewusstlos am Boden, da hat der Tatverdächtige 23-Jährige noch erbarmungslos mit den Füßen nachgetreten.

Einsatzkräfte der Polizei konnten den Schläger und seinen Komplizen allerdings noch vor Ort festnehmen. Ihm wird jetzt ein versuchtes Tötungsdelikt vorgeworfen. Er soll deshalb am heutigen Montag auf Antrag der Staatsanwaltschaft dem Haftrichter in Hannover vorgeführt werden.

Weiterlesen...

 


Das besondere WBNachrichten-Video
Wer wäre der bessere Außenminister gewesen Johannes Schraps: Martin Schulz oder Sigmar Gabriel?

Von Ralph Lorenz (Text) und Irina Lohmann (Kamera)

Sonntag 11. Februar 2018 - Berlin / Hameln (wbn). Es war eine turbulente Woche in Berlin. Dramatik pur für die SPD-Parteispitze und ihren Vorsitzenden Martin Schulz. Der heimische SPD-Bundestagsabgeordnete Johannes Schraps muss nun den Genossen zuhause im Weserbergland den Scherbenhaufen in Berlin erklären. Wir trafen ihn am Wochenende in seinem Hamelner Wahlkreisbüro. Der Nachfolger von Gabriele Lösekrug-Möller sprach mit Genossen in Aerzen und kam gerade von der Reservistenkameradschaft. Heute Abend war er schon wieder in Berlin.

Auch aus dem Schulz-Drama der zurückliegenden Woche vermag der Hamelner SPD-Bundestagsabgeordnete Johannes Schrap wie ein alter Routinier noch tröstliche  Aspekte zu entnehmen: Der Rückzug von Martin Schulz führe auch dazu, dass sich die SPD-Basis wieder auf die Inhalte der Koalitionsvereinbarung konzentrieren können. Denn die von Martin Schulz in zähen Verhandlungen der Kanzlerin und der CSU abgerungenen Zugeständnisse findet der heimische SPD-Bundestagsabgeordnete richtig gut. Andere Sozialdemokraten in Europa würden die Genossen sogar darum beneiden. Das ist Baldrian für die Genossenseele im Weserbergland.

Weiterlesen...

 
Weitere Beiträge...

Radio Boerry Logo - Link zum Radio (pls)

Radio Börry Player





Hollys Western Store in Tündern

powered by MEDIENAGENTUR ZEITMASCHINE