Flug Nach Planmäßig
Flug Von Planmäßig

Strom und Gasversorger Stadtwerke Weserbergland


Strom und Gasversorger Stadtwerke Hameln


KAW

 



Weserbergland-Nachrichten.de

 



Amtliche Sturmwarnung

Rosenmontag: Es wird sehr stürmisch im Landkreis Hameln-Pyrmont und im Weserbergland

Sonntag 3. März 2019 - Hameln / Holzminden / Schaumburg (wbn). Amtliche Warnung vor Sturmböen für den Kreis Hameln-Pyrmont und das Weserbergland

gültig von:          Montag, 04.03.2019 06:00 Uhr

voraussichtlich bis: Montag, 04.03.2019 18:00 Uhr

ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst

Weiterlesen...

 

Blühpflanzenprogramm gefordert

Rot-Rot im Hamelner Rat: Dem Insektensterben muss kommunal begegnet werden

Sonntag 3. März 2019 - Hameln (wbn). Rot-Rot im Hamelner Rat will mehr Grün und Vielfalt. Mit anderen Worten, es wird ein Blühpflanzenprogramm gefordert.

Die biologische Vielfalt sei in den vergangenen Jahren drastisch zurückgegangen. Zwar gebe es – so die Sozialdemokraten und Linken im Hamelner Rat -  „weniger Insekten, die an den Windschutzscheiben der Autos kleben bleiben, dies beinhaltet aber auch, dass es immer weniger Bienen gibt“.

Weiterlesen...

 

Polizei musste zweimal an einem Abend einschreiten

Karneval in Dassensen mit unschönen Szenen, bei denen es nichts mehr zum Lachen gab

Sonntag 3. März 2019 - Dassensen (wbn). Schluss mit lustig: Ein Mann aus Northeim (23) und ein Mann aus Hameln (32) sind gestern Abend beim Karneval in Dassensen aneinander geraten.

Laut Polizei habe es einen Streit aufgrund einer Beleidigung gegeben. Und eine deutliche Alkoholisierung eines der Beteiligten wurde von der Polizei auch registriert.

Weiterlesen...

 

Polizei bittet um Hinweise

Herrenloser Hund in Huskie-Größe greift Jogger auf Feldweg an

Sonntag 3. März 2019 - Holtensen / Einbeck (wbn). Schmerzhafte Begegnung mit einem Hund.

Ein Jogger ist in Holtensen von einem freilaufenden Vierbeiner auf einem Weg an der Dieße in die Wade gebissen worden. Der herrenlose Hund habe die Größe eines Huskies gehabt. Weit und breit sei kein Hundehalter zu sehen gewesen, berichtet die Einbecker Polizei.

Weiterlesen...

 

Auch die Ebay-Versteigerung war nicht in Ordnung

Klare Ansage aus dem Innenministerium: Mops-Dame "Edda" hätte nicht gepfändet werden dürfen

Sonntag 3. März 2019 - Düsseldorf / Ahlen (wbn). Bundesweit Empörung hatte die Nachricht von der Pfändung und Versteigerung der Mops-Hündung „Edda“ hervorgerufen. Jetzt stellt das Innenministerium In Düsseldorf auf Nachfrage des Westdeutschen Rundfunks (WDR) klar: Haustiere sind grundsätzlich nicht pfändbar.

Nur in Ausnahmefällen könne ein Vollstreckungsgericht auf Antrag eine Pfändung des Haustieres zulassen, sagte eine Sprecherin des NRW-Innenministeriums am heutigen Samstag. Auch die Veresteigerung auf einem privaten Ebay Account sei nicht in Ordnung gewesen. Die nordrhein-westfälische Stadt Ahlen hatte den Mops einer verschuldeten Familie durch eine Gerichtsvollzieherin in Begleitung zweier städtischer Mitarbeiter pfänden lassen.

Weiterlesen...

 

Beate B. ist aus der Medizinischen Hochschule Hannover verschwunden

Wer hat diese Frau gesehen? Sie befindet sich in Lebensgefahr!

Samstag 2. März 2019 - Hannover (wbn). Ohne medizinische Behandlung besteht für diese Frau Lebensgefahr!

Beate B. ist seit Donnerstagnachmittag aus der Medizinischen Hochschule in Hannover verschwunden. Die Frau war am selben Tag in der landesweit bekannten Spezialklinik eingeliefert worden. Sie ist dringend auf medizinische Hilfe angewiesen.

Jetzt sucht die Polizei mit diesem Foto nach der Vermissten. Die Frau ist etwa 1,78 Meter groß und schlank. Sie hat blonde Haare, die bis zur Schulter reichen. Wie die Frau bekleidet sein könnte, ist unbekannt.

(Zum Bild: Haben Sie diese Frau gesehen? Können Sie Informationen zu ihrem Aufenthaltsort geben? Jede Polizeidienststelle nimmt Hinweise entgegen! Foto: Polizei)

Weiterlesen...

 

Ministerpräsident im Weserbergland

Stephan Weil in Aerzen - es geht um Kinder und um Brot

Samstag 2. März 2019 - Aerzen / Hameln (wbn). Niedersachsens „Spitzengenosse“ kommt nach Aerzen.

Der niedersächsische SPD-Landesvorsitzende und Ministerpräsident Stephan Weil ist am Donnerstag 7. März im Weserbergland.

Weiterlesen...

 

Quote von 76 Prozent

Segelhorst ist Vermarktungssieger beim Glasfaser-Wettbewerb

Freitag 1. März 2019 - Segelhorst / Hameln (wbn). Der Ort Segelhorst erreicht mit knapp 76 Prozent die höchste Vermarktungsquote im Glasfaser-Wettbewerb des Landkreises Hameln-Pyrmont.

Der Landkreis Hameln-Pyrmont hat im Rahmen seines Glasfaserausbau-Projektes einen Wettbewerb ausgelobt, wonach das Dorf, das in der Vermarktungsphase die höchste Abschlussquote erreicht, für jedes erreichte Prozent zehn Euro für die Dorfgemeinschaft erhalten soll.

Weiterlesen...

 

Spur führt nach Südniedersachsen

Paketzusteller der DPD als dreiste Paketdiebe - Beute war für Rumänien bestimmt

Freitag 1. März 2019 - Northeim / Göttingen / Schweinfurt (wbn). Paketzusteller als dreiste Paketdiebe. Und die Spur führt direkt nach Süd-Niedersachsen, ins Weserbergland. In den Raum Northeim und nach Göttingen.

Die Inhalte der Pakete, die niemals der Empfänger zu sehen bekam, wollten die Gauner in Rumänien verscherbeln. Dumm nur, dass sie auf der Autobahn mit ihrer privaten Diebes-Fuhre erwischt wurden. Der jüngste Fall ist bei einer Fahrzeugkontrolle auf der Bundesautobahn A7 bei Würzburg aufgeflogen.

(Zum Bild: Das sichergestellte Diebesgut - Kleidungsstücke von "Massimo Dutti" und "Engelbert Strauss", aber auch Elektronikartikel, eine Kettensäge und Motorenöl. Foto: Polizei)

Weiterlesen...

 

Kunststoff-Fenster hat dem Gewicht nachgegeben

Bei Dacharbeit an Reithalle in die Tiefe gestürzt

Freitag 1. März 2019 - Ahseln-Reineberg / Hüllhorst (wbn). Schwerer Arbeitsunfall. Acht Meter ist ein Arbeiter bei Dacharbeiten an einer Reithalle in die Tiefe gestürzt.

Der Mann war auf einem Dachfenster aus Kunststoff eingebrochen. Der Verletzte wurde in das Klinikum Minden gebracht. Das Amt für Arbeitsschutz hat seine Ermittlungen aufgenommen.

Weiterlesen...

 

Forderung nach besseren Herdenschutz erneuert

Weitere Wolfs-Attacke auf eine Schafherde - und eine neue NABU-Aufforderung zur "Sachlichkeit" im Umgang mit dem Problem-Leitwolf

Freitag 1. März 2019 - Hannover (wbn). Eine Schafherde ist nach einem Bericht des NDR in der Nacht zum Donnerstag von Wölfen angegriffen worden. Mindestens sieben Schafe seien dabei getötet worden.

Gleichzeitig fordert der Naturschutzbund (NABU) zur Sachlichkeit bei der Diskussion um den umstrittenen Leitwolf GW717m auf. Die Weserbergland-Nachrichten.de veröffentlichen nachfolgende umfangreiche NABU-Stellungnahme, die der Redaktion am gestrigen Donnerstag zugegangen, ist im Wortlaut:

Weiterlesen...

 

Jetzt sind die Biker wieder verstärkt unterwegs

Opel-Fahrer übersieht beim Einbiegen Zweiradfahrer (19) und verletzt ihn schwer

Donnerstag 28. Februar 2019 - Höxter (wbn). Die ersten Biks sind wieder auf der Straße – und schon gibt es die berüchtigten Motorradunfälle, bei denen der Biker im Straßenverkehr übersehen wird.

Ein 36 Jahre alter Opel-Fahrer aus Höxter hat an einer Einmündung an der Lütmarser Straße beim Einbiegen den von links kommenden Zweiradfahrer übersehen. Es kam zum Zusammenstoß mit dem 19 Jahre alten Fahrer des Leichtkraftrades, der dabei schwere Verletzungen erlitt.

Weiterlesen...

 

Polizeieinsatz am Airport Langenhagen

Amateur steuert seine Drohne in Richtung Flugzeug - und das ist gerade im Landeanflug

Donnerstag 28. Februar 2019 - Langenhagen (wbn). Drohnen – die fliegenden Kameras mit großem Angeber-Faktor und unterschätztem Gefahrenpotential. Und für viele sogenannten Drohnen-Piloten, die ohne Drohnen-Führerschein durch die Lüfte gurken, gilt: „Denn sie wissen nicht was sie tun…“ In Langenhagen am Airport hat jetzt ein offensichtlicher Drohnen-Amateur den Flugverkehr gefährdet!

In großen Technik-Verbrauchermärkten werden sie als „Spielzeug“ angeboten – in Wirklichkeit können sie zur gefährlichen Waffe werden und gehören schon gar nicht in die falschen Hände. In Langenhagen hat ein 45-Jähriger seine Flugdrohne in Richtung eines Verkehrsflugzeuges gesteuert, das sich ausgerechnet im Landeanflug befunden hat. War es Naivität, Dummheit oder Frechheit? Der Mann wurde von Zeuginnen beobachtet und befand sich in Begleitung mehrer Personen.

Weiterlesen...

 

Der Kommentar

Mops Edda und die Gerichtsvollzieherin, die einer Familie von Amts wegen den Mops gemopst hat

Von Ralph Lorenz

Wie krank ist das denn? Die nordrhein-westfälische Stadt Ahlen hat einer Familie den Mops weggepfändet, weil die Familie noch Schulden bei der Stadt gehabt haben soll.

Und zuerst sollte der Rollstuhl gepfändet werden, der dem querschnittsgelähmten (!) Mann gehört hat. Beides sind keine Luxusgüter. Weder Mops Edda noch der Rollstuhl. Was käme als nächstes dran. Würden die dritten Zähne gepfändet und auf Ebay versteigert?

Weiterlesen...

 

Heute auf der A2 bei Garbsen

Brummi-Fahrer knallt mit seinem 18-Tonner ungebremst auf Stauende und stirbt in den Trümmern

Mittwoch 27. Februar 2019 - Garbsen / Hannover (wbn). Schrecklicher Auffahrunfall auf der Autobahn 2 Richtung Berlin.

Ein 62 Jahre alter Brummifahrer ist nahezu ungebremst auf ein Stauende geprallt. Der Mann wurde in seiner Fahrerkabine eingeklemmt und ist seinen schweren Verletzungen erlegen.

Weiterlesen...

 

Zum Schluss dreschen zehn Personen aufeinander ein

Türken unter sich: 58-Jähriger schlägt mit Krücke auf Fahrzeug eines Auslieferungsfahrers ein - dann beginnt eine Straßenschlacht

Mittwoch 27. Februar 2019 - Stöcken / Hannover (wbn). Völlig außer Kontrolle geraten: Ein Mann (58) schlägt mit einer Krücke auf das Dienstfahrzeug eines Auslieferungsfahrers ein und beschädigt die Fensterscheibe.

Der Fahrer stellt ihn daraufhin zur Rede. Es kommt zu Handgreiflichkeiten. Dann hält ein Golf-Fahrer auf die beiden im Clinch befindlichen Männer zu, erfasst den Auslieferungsfahrer, so dass er zu Boden stürzt.

Weiterlesen...

 

Verzicht auf Zwischenhändler

Anette Meyer zu Strohen: Direkte Vermarktung in der Landwirtschaft fördern

Mittwoch 27. Februar 2019 - Hannover / Osnabrück (wbn). Die Osnabrücker CDU-Landtagsabgeordnete Anette Meyer zu Strohen macht sich für die direkte regionale Vermarktung landwirtschaftlicher Produkte stark.

Sie weist auf die ideenreichen Vermarktungswege wie Fleisch- oder Milchautomaten in den niedersächsischen Regionen hin. Anette Meyer zu Strohen: „Hühnermobile, Fleisch- und Milchautomaten: Es gibt viele Beispiele für die erfolgreiche Direktvermarktung landwirtschaftlicher Erzeugnisse.

Weiterlesen...

 

Mehr Steuerung für Umwelt und Artenschutz

Adomat kritisiert "Unwucht" in der Verteilung europäischer Agrarfördermittel

Mittwoch 27. Februar 2019 - Hessisch Oldendorf / Hannover (wbn). Der aus Hessisch Oldendorf stammende niedersächsische Landtagsabgeordnete Dirk Adomat hat die Verteilung der europäischen Agrarfördermittel angeprangert.

Der passionierte Imker verlangt mehr Steuerung zu Gunsten von Umwelt- und Artenschutz. Adomat:  „Die bisherige Verteilung der EU-Agrarfördermittel bedingt, dass 80 Prozent der jährlich rund 1,1 Milliarden Euro an lediglich 20 Prozent der landwirtschaftlichen Betriebe ausgezahlt werden. Hier besteht aus unserer Sicht eine nicht mehr zeitgemäße Unwucht.

Weiterlesen...

 

Ausbildungsvergütung muss sichergestellt werden

Försterling: Wir brauchen mehr gut ausgebildete Erzieher

Mittwoch 27. Februar 2019 - Hannover (wbn). Das Land Niedersachsen muss nach Auffassung des bildungspolitischen Sprechers der FDP im Niedersächsischen Landtag Björn Försterling die Ausbildungsvergütung für Erzieherinnen und Erzieher sicherstellen.

„Sie werden den Fachkräftemangel bei den Erzieherinnen und Erziehern nicht beheben, wenn die jungen Menschen vier Jahre lang nicht wissen, wovon sie leben sollen“, warf der bildungspolitische Sprecher der Freien Demokraten im Landtag Niedersachsen, Björn Försterling, der Landesregierung vor. Die Diskussion, auch angehende Erzieher und Sozialpädagogische Assistenten vom Schulgeld zu befreien und ihnen eine angemessene Ausbildungsvergütung zu zahlen, dauere schon viel zu lange.

Weiterlesen...

 

Deutsche Verkehrswacht besonders besorgt über Zunahme bei getöteten Radfahrern

Mehr Verkehrstote, mehr Verletzte aber weniger Unfälle

Mittwoch 27. Februar 2019 - Berlin (wbn). Die Zahl der Verkehrstoten in Deutschland hat wieder zugenommen.

Nachdem in den vergangenen beiden Jahren die Zahl der Verkehrstoten auf Rekordtief war, meldet das Statistische Bundesamt für 2018 eine Erhöhung auf 3.265 Getötete (plus 2,7 Prozent). Vor allem starben mehr Menschen auf dem Fahrrad.

Weiterlesen...

 

Radweg an der B83 wird saniert

Zu Ostern gibt's Behinderungen aufgrund einer Baustelle zwischen Hameln und Ohr

Mittwoch 27. Februar 2019 - Hameln / Ohr (wbn). Die  Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr weist schon jetzt darauf hin: In den Osterferien müssen sich Autofahrer auf der Bundesstraße 83 zwischen Hameln und Ohr auf Behinderungen einstellen.

Grund ist die Sanierung des Radweges. Der Radweg zwischen Hameln und Ohr weist zwischen Klein Berkel und dem Beginn der Stützwand am Ohrberg Schäden auf, die saniert werden müssen.

Weiterlesen...

 
Weitere Beiträge...

Radio Boerry Logo - Link zum Radio (pls)

Radio Börry Player

 



Hollys Western Store in Tündern

powered by MEDIENAGENTUR ZEITMASCHINE