Flug Nach Planmäßig
Flug Von Planmäßig

Strom und Gasversorger Stadtwerke Weserbergland


Strom und Gasversorger Stadtwerke Hameln


KAW

 



Weserbergland-Nachrichten.de

 



Heute am frühen Morgen:

Erst Eis, dann Feuer: Verletzte Opel-Fahrerin (21) rettet sich in letzter Minute aus dem Autowrack, das kurz darauf in Flammen aufgeht

Samstag 26. Januar 2019 - Borgentreich / Höxter (wbn). Die Weserbergland-Nachrichten.de hatten seit heute Nacht vor gefährlicher Winterglätte (Stufe3) im Weserbergland gewarnt. Und dennoch: Eis und Schneematsch sind einer Fahrerin aus Willebadessen heute Morgen zum Verhängnis geworden. Dabei hatte sie noch Glück im Unglück. Es hätte tödlich enden können.

Die 21 Jahre alte Opel-Fahrerin war nach einer rutschigen Kurvenkombination auf dem Schneematsch von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Zum Glück konnte sie sich trotz Verletzung von selbst aus dem Wrack befreien, denn kurz darauf ging der Opel vom Typ Meriva in Flammen auf

(Zum Bild: Nach Schleuderpartie am Baum abgeprallt und in Flammen aufgegangen. Aus diesem Autowrack konnte die 21 Jahre alte Fahrerin trotz Verletzungen noch entkommen bevor es in Flammen aufging. Trotz frühzeitiger Verkehrswarnungen vor extremer Eisglätte gab es heute Morgen zahlreiche Unfälle, die allerdings nicht so dramatisch verliefen wie hier. Foto: Polizei)

Weiterlesen...

 

Meteorologen vom Deutschen Wetterdienst empfehlen: Bleiben Sie zuhause!

Höchste Alarmstufe für Glatteiswarnung auf den Straßen im Weserbergland und in Südniedersachsen

Glätte / Eis - Unwetterwarnung Samstag 26. Januar 2019 - Hameln / Holzminden / Göttingen / Höxter (wbn). Es gilt jetzt die höchste Glatteisstufe 3! Amtliche Unwetterwarnung vor Glatteis für Kreis Hameln-Pyrmont und für die Nachbarkreise im Weserbergland.

gültig von:          Samstag, 26.01.2019 00:18 Uhr

voraussichtlich bis: Samstag, 26.01.2019 06:00 Uhr

Weiterlesen...

 

Nach dem Verkehrsgerichtstag hakt der TÜV nach / Forsa-Umfrage

Kommt jetzt die Alkohol-Wegfahrsperre im Auto? Experten sind dafür

Freitag 25. Januar 2019 – Berlin / Börry (wbn). Der TÜV-Verband wertet die Empfehlungen des Deutschen Verkehrsgerichtstages zum Einsatz von Alkohol-Wegfahrsperren, den sogenannten Alkohol-Interlock, als „Schritt in die richtige Richtung“.

Die entsprechende Expertengruppe des Verkehrsgerichtstages hat vorgeschlagen, dass Autofahrer mit bis zu 1,59 Promille an einem Alkohol-Interlock-Programm teilnehmen können.

Weiterlesen...

 

Vorsicht Autofahrer: Ab heute Abend wird es glatt

Amtliche Warnung vor Glatteis im Weserbergland

Freitag 25. Januar 2019 – Hameln (wbn). Achtung Autofahrer im Weserbergland: Amtliche Warnung vor Glatteis für Kreis Hameln-Pyrmont

gültig von:          Freitag, 25.01.2019 20:00 Uhr

voraussichtlich bis: Samstag, 26.01.2019 06:00 Uhr

ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst

am:                  Freitag, 25.01.2019 12:14 Uhr

Weiterlesen...

 

Erreichbarkeit im Falle von Versorgungsstörungen sichergestellt

Telefonanlage der Stadtwerke Hameln und Weserbergland wird heute vorübergehend abgestellt

Freitag 25. Januar 2019 – Hameln (wbn). Mitteilung der Stadtwerke: Aufgrund dringend notwendiger Arbeiten am internen Telefonsystem ist die Telefonanlage der Stadtwerke Hameln und der Stadtwerke Weserbergland am heutigen Freitag, 25. Januar 2019, ab 17 Uhr bis in die Abendstunden abgeschaltet.

Die Erreichbarkeit der Stadtwerke Hameln im Falle von Störungen der Versorgung ist sichergestellt: Im oben genannten Zeitraum werden Störungen der Energie- und Wasserversorgung unter der Telefonnummer0159 / 041 556 44 entgegengenommen.

Weiterlesen...

 

Der Kommentar

Muttertag reicht nicht, Berlin bekommt seinen "Frauentag"

Von Ralph Lorenz

Berlin bekommt, so ist es nun beschlossen, den Frauentag als neuen gesetzlichen Feiertag: Es ist der 8. März.

Damit würde daran erinnert, dass Frauen immer noch nicht gleichberechtigt sind, meint die Sprecherin der Grünen-Fraktion in Berlin Anja Kofbinger. Für sie sei der Tag ein "politisches Highlight". So kooft (Achtung: kooft ist Berlinerisch außer in Kreuzberg) man also Wählerinnenstimmen. Und es ist so billig. Denn die Rechnung für den arbeitsfreien Feiertag muss die Wirtschaft bezahlen. Überhaupt: Ausgerechnet Berlin. Berlin ist und bleibt milliardenschwerer Kostgänger der gesamten Republik. Der Rest der Republik muss wie selbstverständlich für die rot-rot-grün regierte Bundeshauptstadt arbeiten gehen.

Weiterlesen...

 

Doppeltes Glück

Zwangsausschüttung bei LOTTO 6aus49 – Jackpot-Gewinn in Niedersachsen

Donnerstag 24. Januar 2019 - Hannover (wbn). Es kam wie angekündigt: Zwangsausschüttung bei LOTTO 6aus49. Allein 10,7 Millionen Euro gehen nach Niedersachsen!

Am gestrigen Mittwoch war es soweit: Mehr als zwölf Ziehungen lang hat sich der Jackpot von LOTTO 6aus49 aufgebaut, nun wurde er in der 13. Ziehung geknackt. Da niemand in Deutschland die 6 Richtigen plus richtiger Superzahl aufwies, kam es zu einer sogenannten Zwangsausschüttung – so besagen es die Regeln.

Weiterlesen...

 

Kleine Ursache, große Wirkung

Essen angebrannt - mitten in der Nacht wird das gesamte Mehrparteienhaus evakuiert

Donnerstag 24. Januar 2019 - Hameln (wbn). Küchenbrand mitten in der Nacht in einem Mehrparteienhaus. Der Mieter rief in der Rettungsleitstelle an. Es würde in seiner Wohnung brennen.

Die Hamelner Feuerwehr stellte am Brandort schnell fest, dass angebranntes Essen die Ursache für die starke Rauchentwicklung gewesen ist. „Kleine Ursache“ – große Wirkung. Das gesamte Mehrparteienhaus wurde gegen 3.30 Uhr für die Dauer dfer Löscharbeiten und Entrauchungsmaßnahmen evakuiert.

Weiterlesen...

 

Erst gestern Morgen raus, heute schon wieder vor Richterin

Knacki bietet nach Entlassung geklauten "Markenrasierer" an - dann wird er umgehend von der Polizei "rasiert"

Mittwoch 23. Januar 2019 - Hannover (wbn). Gerade aus dem Knast entlassen und dann am Kröpcke in Hannover zwei Polizisten Diebesgut angeboten. Das war gar keine gute Idee.

Die beiden Polizisten waren in Zivil und hatten sich ausgewiesen als der Ex-Knacki den Herren einen „Markenrasierer“ zum Kauf angeboten hatte. Dabei wurde er selbst „rasiert“. Zuerst von den Polizeibeamten, dann von der Richterin, die ihn in einem „beschleunigten Verfahren“ zu einer Geldstrafe verurteilte.

Weiterlesen...

 


Das besondere WBNachrichten-Video
Auch das gibt's: Die Lotto-Vorhersage, dass der Jackpot heute Abend fallen wird

Aus Hannover berichten Ralph Lorenz und Veronica Maguire
Mittwoch 23. Januar 2019 - Hannover (wbn). Wann hat es das schon mal gegeben? Eine Lotto-Vorhersage aus der Niedersächsischen Lotto-Zentrale in Hannover.  Eines ist schon jetzt gewiss: Heute wird der Lotto-Jackpot fallen. Mit 30 Millionen ist er gut gefüllt. Dr. Petra-Kristin Bonitz, Pressesprecherin von Lotto Niedersachsen, sagt in diesem WBNachrichten-Video warum sie sich hierbei so sicher ist und was das sogar theoretisch für den Lottospieler im dritten Rang für sagenhafte Auswirkungen haben kann. Mit ihr sprachen die Weserbergland-Nachrichten.de gestern in der Lotto-Zentrale in Hannover.

Ihre fröhliche Botschaft lautet: "Die Chancen stehen selten so gut, den Lotto-Jackpot" zu gewinnen.“ Das Regelwerk besagt, dass sich der Jackpot bei Lotto 6aus49 über zwölf Ziehungen aufbauen kann. In der 13. Ziehung muss er aber fallen. Und die ist am heutigen Mittwoch.

Weiterlesen...

 

Umweltverbände: „Auf die hehren Worte müssen jetzt konkrete Taten folgen“

Klimapolitik wird Bestandteil der deutsch-französischen Zusammenarbeit

Dienstag  22. Januar 2019 Berlin / Aachen / Paris (wbn). Ein weiterer historischer Wegpunkt: 56 Jahre nach Unterzeichnung des Elysée-Vertrags wollen Deutschland und Frankreich ihre Zusammenarbeit vertiefen. Bundeskanzlerin Angela Merkel und Frankreichs Präsident Emmanuel Macron unterzeichnen heute in Aachen einen neuen deutsch-französischen Freundschaftsvertrag.

Im sogenannten „Vertrag von Aachen“ wird in einem der hinteren Kapitel eine engere institutionelle Zusammenarbeit in der Energie- und Klimapolitik festgeschrieben. Dabei geht es insbesondere um die Umsetzung des Pariser Klimaabkommens und der UN-Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung sowie den gemeinsamen Ausbau von Energieeffizienz, Erneuerbare Energien und Infrastrukturen. Nach Einschätzung deutscher und französischer Umwelt- und Klimaschutzorganisationen fehlt es den entsprechenden Textabschnitten jedoch an Klarheit und ambitionierten Zielen. Ob Deutschland und Frankreich mit dem Vertrag neue Impulse in der Klimapolitik setzen, hängt somit vor allem von der Umsetzung der neuen Vorgaben ab.

Weiterlesen...

 

Und tschüss!

Elmar Brok verzichtet auf eine Kampfkandidatur zur Kandidatenliste für das Europaparlament

Montag 21. Januar 2019 - Bielefeld (wbn). Das war's also. Elmar Brok (72), der dienstälteste Abgeordnete der EVP-Fraktion im Europaparlament, wird zur Europawahl nicht wieder antreten.

Dies hat er gegenüber dem „Westfalen-Blatt“ in Bielefeld erklärt. Nach dem Desaster bei der Aufstellung der Kandidatenliste durch den NRW-Landesvorstand der CDU, bei der gut gemeinte taktische Winkelzüge die ursprüngliche Absprache der Bezirkvorsitzenden zugunsten eines durchaus sicheren Listenplatzes für Brok über den Haufen geworfen hatten, schien es zunächst, dass Elmar Brok bei der Landesvertreterversammlung am kommenden Samstag in Siegburg eine Kampfkandidatur um einen der ersten sechs Plätze auf der Liste zur Europawahl anstreben würde. Doch trotz großen Zuspruchs auf allen Ebenen der CDU, auch aus anderen Parteien, hat der Ostwestfale Elmar Brok nunmehr - für Insider wenig überraschend - seinen Verzicht erklärt.

Weiterlesen...

 

Amtliche Warnung

Im Landkreis Holzminden und Teilen des Weserberglands droht wieder strenger Frost

Montag 21. Januar 2019 - Holzminden (wbn). Und wieder eine eisige „Polarnacht“ in großen Teilen des Weserberglands.

Amtliche Warnung vor strengem Frost für den Landkreis Holzminden, Lagen über 200 Meter

gültig von:          Montag, 21.01.2019 20:00 Uhr

voraussichtlich bis: Dienstag, 22.01.2019 11:00 Uhr

Weiterlesen...

 

Und dann wird der Busfahrer von dem Begleiter des Rüpels noch geohrfeigt (Bericht mit Update)

Albtraum-Szenen am Busbahnhof: 22-Jähriger Brutalo zerrt 17-Jährige an den Haaren aus dem anrollenden Bus. Opfer wird überfahren

Montag 21. Januar 2019 - Minden (wbn). Unglaubliche Brutalität in der Öffentlichkeit an einem Busbahnhof in Minden:  Ein 22-Jähriger aus Porta Westfalica hat eine Schülerin fortwährend belästigt und als diese in einen Bus flüchten wollte, aus dem Öffi an den Haaren wieder herausgezogen. Dabei ist sie mit den Beinen unter die Räder des anfahrenden Busses gekommen und überrollt worden.

Sie wurde schwer verletzt. Der Gewalttäter flüchtete indessen mit seinem Begleiter (21) und wurde, während sich Zeugen um die Verletzte kümmerten, von dem Busfahrer mutig verfolgt.

Weiterlesen...

 

Es geschah in Bad Oeynhausen

Schock beim "begleiteten Fahren": Siebzehnjährige erfasst mit VW achtjährigen Jungen

Montag 21. Januar 2019 - Minden / Bad Oeynhausen (wbn). Schock beim begleiteten Fahren: Eine Siebzehnjährige, die im Rahmen des sogenannten begleitenden Fahrens unterwegs war, erfasste mit ihrem VW einen achtjährigen Jungen, der von links in die Fahrbahn gelaufen kam.

Der Polizei sagte die Siebzehnjährige: Sie sei zu diesem Augenblick sehr langsam gefahren weil sich in der Kampstraße in Bad Oeynhausen eine Fahrzeugschlange gebildet habe.

Weiterlesen...

 

Brandursache noch unklar

Brennholzunterstand steht in Flammen - Feuer bedroht Zweifamilienhaus

Montag 21. Januar 2019 - Hameln (wbn). Der Brennholzunterstand im Garten eines Zweifamilienhauses ist in Afferde in der Insterburger Straße in Flammen gestanden.

Die Feuerwehr konnte ein Übergreifen des Feuers auf angrenzende Wohngebäude verhindern. Das Dach des Unterstandes und die daneben befindliche Garage wurde jedoch beschädigt. Hinweise auf die Brandursache gibt es nac h Angaben der Polizei derzeit noch nicht.

(Zum Bild: In Afferde: Brennholzunterstand in hellen Flammen - das Feuer hat ein Zweifamilienhaus und eine angrenzende Garage bedroht. Die Feuerwehr konnte den Brandherd schließlich wirksam abschirmen. Foto: Polizei)

Weiterlesen...

 

Unbekannter Täter dringt in Stall ein

Ein erst neun Tage altes Kälbchen getötet und ausgeschlachtet - ein weiteres verletzt

Montag 21. Januar 2019 - Alfeld (wbn). Einfach Schauderhaft: Wer macht denn soetwas? Ein erst neun Tage altes Kälbchen ist aus seiner Kälberbox geholt und getötet worden.

Ein Jäger hat das Tier in der Feldmark Westfeld entdeckt. Es war teilweise ausgeschlachtet worden. Ein anderes Kälbchen wurde in seiner Kälberbox verletzt aufgefunden. Betroffen ist ein landwirtschaftlicher Betrieb an der Hauptstraße in Sibbesse / Westfeld.

Weiterlesen...

 

Ins Bein gebissen

Hundehalter unbelehrbar: Schon wieder Beißattacke eines Hundes in Einbeck

Sonntag 20. Januar 2019 - Einbeck (wbn). Schon wieder wird ein Hundebiss in Einbeck gemeldet.

Eine 49 Jahre alte Frau ist auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes von dem Hund eines 58 Jahre alten Mannes in Einbeck ins Bein gebissen worden.

Weiterlesen...

 

Zweistellige Minusgrade im Weserbergland!

Amtliche Frostwarnung des Deutschen Wetterdienstes für den Landkreis Holzminden

Sonntag 20. Januar 2019 - Holzminden (wbn). Amtliche Warnung vor strengem Frost für den Landkreis Holzminden

gültig von:          Sonntag, 20.01.2019 15:00 Uhr

voraussichtlich bis: Montag, 21.01.2019 12:00 Uhr

ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst

Weiterlesen...

 

Abfuhrproblem Gelbe Säcke:

KAW sammelt in Teilbereichen und REMONDIS will in Aerzen, Bad Münder, Bad Pyrmont und Salzhemmendorf bis heute Nachmittag aktiv sein

Samstag 19. Januar 2019 - Hameln (wbn). Die Kreis-Abfall-Wirtschaft (KAW) ist seit gestern ersatzweise wie angekündigt in Sachen Gelber Sack unterwegs.

Das zuständige Abfuhrunternehmen für die Gelben Säcke, die Fa. REMONDIS Kiel GmbH, hat bekanntlich massive Probleme bei der Abfuhr der Gelben Säcke im Landkreis.

Weiterlesen...

 

Kind wollte bei Grün über die Straße -  Update / Anschlussmeldung

Elfjähriges Mädchen von Müllwagen heute Morgen tödlich verletzt - Unbekannter Unfallfahrer vom Arbeitgeber der Polizei inzwischen gemeldet

Freitag 18. Januar 2019 - Hannover (wbn). Schon wieder ein Abbiege-Unfall, bei dem ein Kind unter die Räder kommt. Ein elf Jahre altes Mädchen ist heute Morgen beim Überqueren einer Fußgängerfurt von einem Müllwagen erfasst und tödlich verletzt worden.

Der Fahrer des Müllwagens hatte sich nach Angaben der Polizei unerlaubt von der Unfallstelle entfernt. Die Polizei bat daraufhin um Zeugenhinweise zu dem tragischen Geschehen, das sich gegen 07:10 Uhr, an der Kreuzung Ostring/ Mielestraße in Hannover ereignet hat. Der 35 Jahre alte Unfallfahrer konnte noch am heutigen Tag ermittelt werden. Er gab an nichts von dem Drama an der Fußgängerfurt mitbekommen zu haben. Hinweise auf den 35-Jährigen kamen von dem Arbeitgeber des Müllwagen-Fahrers. Dazu die Polizei: "Das Entsorgungsunternehmen hatte aufgrund der Berichterstattungen selbst die Fahrdaten seiner Fahrzeuge überprüft und daraufhin den Hinweis auf ihren Müllwagen und den dazugehörigen Fahrer an die Polizei gegeben - die Ermittlungen dauern an."

Weiterlesen...

 
Weitere Beiträge...

Radio Boerry Logo - Link zum Radio (pls)

Radio Börry Player

 



Hollys Western Store in Tündern

powered by MEDIENAGENTUR ZEITMASCHINE