Flug Nach Planmäßig
LH363 FRANKFURT 11:45
LH2179 MUENCHEN 13:15
HG7640 MALLORCA 14:20
Flug Von Planmäßig
LH2178 MUENCHEN 12:40
HG7641 MALLORCA 13:25
CND993 AMSTERDAM 14:50

Strom und Gasversorger Stadtwerke Weserbergland


Strom und Gasversorger Stadtwerke Hameln



Weserbergland-Nachrichten.de

 


Das besondere WBNachrichten-Video
Der "Hardliner" Schünemann sieht sich auch bei seiner frühen Forderung nach einer europäischen linken Gewalttäter-Datei durch die Ereignisse von Hamburg eindrucksvoll bestätigt

Börry (wbn). Was der ehemalige Niedersächsische Innenminister Uwe Schünemann (CDU) schon im Jahre 2007 im Alleingang gefordert hatte und von Thomas de Maiziere als damaligem Kanzleramtsminister entschieden abgelehnt worden war, nämlich eine euopaweite Datei für gewaltbereite Linksextremisten, findet nach den Ereignissen am Rande des G20-Gipfels unversehens breite Zustimmung. Schünemann wertet dies als späte Bestätigung seiner Bewertung hinsichtlich des Gefahrenpotials europaweit reisender Gewalttäter und sogenannter "Schwarzer Blöcke".
Mit Schünemann sprachen die Weserbergland-Nachrichten.de auf einer Anhöhe bei Börry. Der Ort mit dörflicher Kulisse war gezielt gewählt, verbunden mit der Frage ob solche gefährdeten Veranstaltungen nur noch "auf dem flachen Land" durchgeführt werden können - abseits der Großstädte wie Hamburg, Berlin, Köln oder München.

Weiterlesen...

 

Kunststoffteile im Essen:
EDEKA und Marktkauf warnen vor dem Verzehr von Tiefkühl-Nasi-Goreng der Marke „Gut und günstig“

Dienstag 11. Juli 2017 - Hamburg (wbn). Günstig vielleicht, aber auch gut? Die Supermarktketten EDEKA und Marktkauf rufen das „Gut & günstig“-Nasi Goreng des Herstellers Copack zurück. Es sei nicht auszuschließen, dass sich Kunststofffremdkörper in einzelnen Packungen des Tiefkühlproduktes befinden, heißt es.

Betroffen ist nach Angaben von EDEKA ausschließlich Ware mit dem auf der Rückseite der Verpackung aufgedruckten Mindesthaltbarkeitsdatum 06.2018 und der Losnummer L7159S13.

(Zum Bild: Wer soetwas im Gefrierfach hat, sollte es besser nicht zubereiten. In bestimmten Chargen könnten Kunststoffteile sein. Foto: Hersteller)

Weiterlesen...

 

Am Donnerstag in den Räumen der Arbeitsagentur:
Beim „Job-Speeddating“ sollen Arbeitgeber und junge Zuwanderer ins Gespräch kommen

Dienstag 11. Juli 2017 - Hameln (wbn). Premiere im Hamelner Jobcenter: Erstmals startet die Behörde gemeinsam mit der IHK Hannover, der Kreishandwerkerschaft und der Handwerkskammer Hannover am Donnerstag eine Kontaktbörse in ganz neuem Format.

Um gezielt jungen geflüchteten Menschen eine Chance im Arbeitsleben zu geben, sind Arbeitgeber eingeladen, sich die Bewerber bei einer Art „Job-Speeddating“ anzusehen und mit ihnen ins Gespräch zu kommen.

Weiterlesen...

 

Kultusministerium prüft Anträge aus dem Landkreis Hameln-Pyrmont erneut
Watermann: Einsatz zahlt sich aus – Land steuert bei Sprachförderung nach

Dienstag 11. Juli 2017 - Hannover (wbn). Das Niedersächsische Kultusministerium will die Anträge verschiedener Hamelner Schulen auf die Förderung von Sprachlernklassen erneut prüfen und weitere sechs davon einrichten. Das teilt der SPD-Landtagsabgeordnete Ulrich Watermann mit, der sich gemeinsam mit der Anja Piel (Grüne) dafür eingesetzt hat.

Das Thema Sprachförderung hatte Betroffene wie Verantwortliche in den vergangenen Wochen schwer beschäftigt und tief bewegt, gerade auch im Landkreis Hameln-Pyrmont. Dort war zunächst nur ein Bruchteil der von den Schulen beantragten Sprachlernklassen und Sprachförderstunden vom Niedersächsischen Kultusministerium bewilligt worden.

Weiterlesen...

 

Unfall, Umleitung, hohe Streckenauslastung:
Verspätungen auf der S-Bahn-Linie S5

Dienstag 11. Juli 2017 - Göttingen/Hameln (wbn). Die Deutsche Bahn weist darauf hin, dass sich zur Stunde (Stand: 12.30 Uhr) die S-Bahn-Züge der Linie S5 um 20 bis 30 Minuten verspäten können.

Der Grund: Weil es im Bahnhof Göttingen zu einem Personenunfall gekommen ist, wird die Strecke zwischen Altenbeken und Hannover als Umleitung für Fernverkehrszüge benötigt. Die langsameren S-Bahnen müssen hinterherfahren.

Weiterlesen...

 

Es geht um Alltagsverbindungen und Freizeitrouten
Landkreis Nienburg will Radverkehrsnetz optimieren

Dienstag 11. Juli 2017 - Nienburg (wbn). Dürfen sich die Radler in der Region Mittelweser bald über ausgefeiltere Routen freuen? Der Landkreis Nienburg jedenfalls will in Kürze sein Radverkehrsnetz aktualisieren.

Mitarbeiter eines Planungsbüros aus Eckernförde sollen noch in diesem Monat das 1.100 Kilometer lange Netz befahren und anschließend Verbesserungsvorschläge abgeben.

Weiterlesen...

 

Sekundenschlaf auf der A7:
Lastwagenfahrer (51) kracht ungebremst auf Sicherungsanhänger

Dienstag 11. Juli 2017 - Hildesheim (wbn). Diese Sekunden hätten auch über Leben und Tod entscheiden können! Weil er am Steuer kurz weggenickt war, ist ein 51 Jahre alter polnischer Lastwagenfahrer auf der Autobahn 7 bei Hildesheim am Morgen ungebremst in das Sicherungsgespann einer Nachtbaustelle gekracht.

Die gute Nachricht: Die Bauarbeiter waren während des Zusammenstoßes außerhalb des Fahrzeugs. Auch der 51-Jährige wurde bei dem Unfall nicht verletzt.

(Zum Bild: Guten Morgen! Nach dem gewaltigen Zusammenstoß dürfte der Lastwagenfahrer wieder wach gewesen sein. Foto: Polizei)

Weiterlesen...

 

Vorfahrt missachtet
Autofahrer (21) übersieht Lastwagen und wird schwer verletzt

Dienstag 11. Juli 2017 - Haverbeck (wbn). Heftiger Crash auf der Landesstraße 433 bei Haverbeck: Dort hat ein 21 Jahre alter Autofahrer einen Lastwagen übersehen und ist deshalb mit dem schweren Sattelzug kollidiert.

Bei dem Unfall wurde der 21-Jährige schwer verletzt, musste in eine Hamelner Klinik gebracht werden. Der 41 Jahre alte Lastwagenfahrer blieb unversehrt.

(Zum Bild: Beim Zusammenstoß mit dem Sattelzug war die komplette Front des Kleinwagens zerstört worden. Foto: Polizei)

Weiterlesen...

 


Das besondere WBNachrichten-Video
Petticoat, Rock'n'Roll und des Käfers Drang gen bella Italia: "Wirtschaftswunder" reloaded in Bad Pyrmont

Aus Bad Pyrmont berichten Veronica Maguire und Ralph Lorenz

Dienstag 11. Juli 2017 - Bad Pyrmont (wbn). Zum zweiten Mal hat sich im Kurpark in Bad Pyrmont das "Wirtschaftswunder" als Nostalgieveranstaltung der 50er und 60er Jahre präsentiert. Mehrere Tausend Besucher unterhielten sich zwischen Oldtimern an der Kurpark-Bühne prächtig - zu den romantischen Songs der Wirtschaftswunderzeit der jungen Bundesrepublik. Tänzerinnen und Tänzer im Look jener Zeit legten eine kesse Sohle aufs Parkett.
Der Petticoat umschmeichelte keck das Damenbein. Und zu allem Überfluss war dieser Sonntag im Pyrmonter Kurpark auch noch der Tag des Rock'n'Roll. Eine gelungenes Partywochenende, das Lust auf mehr macht.

Weiterlesen...

 

Unfallermittler geben Zwischenbericht heraus
Flugzeugabsturz in der Wedemark: Piloten waren absichtlich tief geflogen

Montag 10. Juli 2017 - Wedemark (wbn). Mehrere Monate nach dem Absturz eines Ultraleichtflugzeugs in der Wedemark nördlich von Hannover (die Weserbergland-Nachrichten.de berichteten) hat die Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung (BFU) nun einen ersten Zwischenbericht herausgegeben.

Demnach waren die später ums Leben gekommenen Insassen – ein 74 Jahre alte Fluglehrer und sein 50 Jahre alter Flugschüler – zwischenzeitlich absichtlich besonders tief geflogen, um sogenannte Platzrunden zu üben. Weil der Startflughafen Hannover-Langenhagen aus betrieblichen Gründen dafür nicht infrage kam, sollte offenbar ein Feld als eine Art angenommene Landebahn herhalten.

Weiterlesen...

 

Neulich in Bad Pyrmont:
Unbekannte zünden Hanfpalme an

Montag 10. Juli 2017 - Bad Pyrmont (wbn). Sinnlose Zündelei in Bad Pyrmont: Unbekannte haben am Sonntag in der Staatsbad-Gärtnerei eine chinesische Hanfpalme in Brand gesteckt.

Die brennende Pflanze sorgte für eine „erhebliche Rauchentwicklung“, während sich die Brandstifter davonmachten. Psychoaktive Stoffe wurden – wen wundert es – durch das Feuer nicht freigesetzt. Jetzt bittet die Polizei um Zeugenhinweise.

Weiterlesen...

 
Regen floss schneller ab als gedacht
"Es hat sich schlimmer angehört..." - warum die offizielle Hochwassermeldung aus Holzminden letztlich eine Ente war


Montag 10. Juli 2017 -  Holzminden / Hameln (wbn). Entwarnungen sind immer gut! Vor allem bei Hochwasser.

Entgegen einer Alarmmeldung aus der Zentralen Rettungsleitstelle Hameln "hat es sich schlimmer angehört als es war". Mit anderen Worten: Die Alarmmeldung "Hochwasser im ganzen Stadtgebiet" - bezogen auf Holzminden - war so etwas wie eine Ente. Das Hochwasser war sogesehen nicht vorhanden und die Ente lag damit auf dem Trockenen. Tatsache ist: Es gab gegen Mittag einen anhaltenden Regen und damit verbunden kam es auch partiell zu einem Rückstau in einigen wenigen Straßen der Innenstadt.

Weiterlesen...

 

Erstmeldung
„Land unter“ in Holzminden: Feuerwehr kämpft gegen Hochwasser

Montag 10. Juli 2017 - Holzminden (wbn). Hochwasser-Großalarm in Holzminden!

Die Kooperative Regionalleitstelle hat um kurz nach 12 Uhr „Hochwasser im gesamten Stadtgebiet“ gemeldet.

Weiterlesen...

 

Das Opfer hatte wohl angefangen...
Polnische Lastwagenfahrer prügeln Albaner auf Supermarktparkplatz zu Boden

Montag 10. Juli 2017 - Bad Pyrmont (wbn). Wenn aus Saufbrüdern Raufbrüder werden… Aufregung am Samstagabend auf einem Supermarktparkplatz in Bad Pyrmont. Dort sind nach einem gemeinsamen Trinkgelage zwei polnische Lastwagenfahrer und ein Albaner heftig aneinandergeraten.

Aus – wie die Polizei mitteilt – „nichtigen Gründen“ hatte der 39 Jahre alte Albaner versucht, einen der beiden Polen mit einem Stein zu verletzen. Als der sich mit seinem Kollegen dagegen wehren wollte, flüchtete der 39-Jährige in den Supermarkt – doch die Polen wollten Vergeltung.

Weiterlesen...

 

Nach Frontalzusammenstoß zweier Züge:
Bahnstrecke Nienburg–Minden ab heute Nachmittag wieder befahrbar

Montag 10. Juli 2017 - Leese (wbn). Der Verkehr kommt allmählich wieder ins Rollen. Mehr als eine Woche nach der schweren Güterzugkollision im Bahnhof Leese-Stolzenau soll die Streckensperrung am frühen Nachmittag wieder aufgehoben werden.

Gegen 13.50 Uhr wird nach Angaben der Deutschen Bahn (DB) die Oberleitung wieder eingeschaltet. Nur ein Gleis im Bahnhof bleibt gesperrt, weil dort die schwer beschädigten Lokomotiven abgestellt sind.

Weiterlesen...

 
Radarkontrollpunkte in dieser Woche
Die Geschwindigkeits-Messungen im Weserbergland im Überblick

Montag 10. Juli 2017 – Hameln/ Minden/ Nienburg/ Detmold/ Höxter/ Hannover/ Göttingen/ Paderborn (wbn). Die Landkreise Hameln-Pyrmont, Nienburg/Weser, Göttingen, Lippe, Minden-Lübbecke, Paderborn, die Polizei Minden-Lübbecke, die Polizei im Kreis Lippe, die Polizei im Kreis Höxter, die Polizei Paderborn, die Polizeidirektion Hannover und die Region Hannover führen wieder Geschwindigkeitskontrollen im Weserbergland durch.

Von "Radarfalle" keine Rede. Auch hier gibt es wieder faire Vorabinformationen zum entspannten Autofahren im Weserbergland. Nachfolgend wurden der Redaktion der Weserbergland-Nachrichten.de folgende Kontrollpunkte in den Landkreisen, Städten und Gemeinden des Weserberglands mitgeteilt. Dieser Service wird den Lesern der Weserbergland-Nachrichten.de jede Woche aufs Neue geboten.

(Zum Bild: Das "Auge des Gesetzes": Die Polizei misst die Geschwindigkeit unter anderem mit Laserpistolen. Foto: Polizei/Jochen Tack)

Weiterlesen...

 

Missglückte Notlandung - Pilot (82) schwer verletzt

Mit dem Leichtflugzeug gestartet, im Rettungshubschrauber gelandet...

Sonntag 9. Juli 2017 - Hemmingen / Hannover (wbn). Dass er mit einem Ultraleichtflugzeug in Celle startet und mit einem Rettungshubschrauber in Hannover an der Klinik landet, das hätte sich ein 82 Jahre alter Pilot selbst in seinen Albträumen nicht träumen lassen.

So geschah es aber gestern Abend als der Mann aus technischen Gründen zu einer Notlandung ansetzen musste und dabei abgestürzt ist.

Weiterlesen...

 


Das besondere WBNachrichten-Video
Der Wolf ist ein Niedersachse - Interview mit dem Wolfsbeauftragten Raoul Reding von der Landesjägerschaft

Von Ralph Lorenz und Veronica Maguire

Sonntag 9. Juli 2017 - Springe (wbn). "Der Wolf ist ein Niedersachse" - dieser Feststellung der Weserbergland-Nachrichten.de kann der Wolfsbeauftragte der Landesjägerschaft, Raoul  Reding, uneingeschränkt zustimmen. Mit dem Experten haben die Weserbergland-Nachrichten.de am Samstag Abend im Anschluss an einen Vortrag im Jagdschloss Springe gesprochen. Die "Reproduktionsrate" - also die Geburtenrate - der niedersächsischen Wölfe wird von Reding mit 30 Prozent angegeben.
Weniger erfreut über diese Entwicklung dürften die Weidetierhalter in Niedersachsen sein, die eine zunehmende Zahl von sogenannten "Wolfsrissen" zu verzeichnen haben und vor kurzem auch mit einer "Mahnwache" in Voremberg auf die Problematik hingewiesen hatten. Die Frage, ob deshalb der Wolf in das Jagdrecht aufgenommen werden müsse, möchte der Wissenschaftler Reding lieber von der Landespolitik beantworten lassen. Ganz in der Nähe des Vortragsortes, am Deister, wurde überdies in diesem Jahr ein Wolf gesichtet. Er trabte entspannt neben einem Polizeifahrzeug her.

Weiterlesen...

 

Der Tages-Tipp für das Weserbergland

Rock ´n´ Roll im Kurpark - das Pyrmonter Wirtschaftswunder lässt wieder von sich hören

Sonntag 9. Juli 2017 - Bad Pyrmont (wbn). Im Zeichen des Rock ´n´ Roll steht heute das Pyrmonter Wirtschaftswunder.

Eine Zeitreise in die 50er und 60er. Mit automobiler Nostalgie und einer kecken Brise Petticoat. Flanierten am vergangenen Wochenende noch die Fürsten beim Fürstentreff durch den Park, so bestimmt an diesem Sonntag die Elvis-Tolle das Kurpark-Geschehen.

Weiterlesen...

 

Das Wolfsmonitoring in Niedersachsen

Isegrim ist wieder da - Raoul Reding spricht heute im Jagdschloss Springe über den neuen (alten) Niedersachsen

Samstag 8. Juli 2017 - Springe (wbn). Isegrim lässt grüßen: Im Rahmen der Sonderausstellung “Wölfe! Findet am heutigen Samstag um 16.00 Uhr im Marstall des Jagdschlosses ein Vortrag von Raoul Reding zum Thema „Wolfsmonitoring in Niedersachsen“ statt.

Reding ist Wolfsberater der Landesjägerschaft Niedersachsen e.V. In seinem Vortrag stellt er die Arbeiten im Wolfsmonitoring, sowie den aktuellen Stand der niedersächsischen Wolfspopulation vor.

Weiterlesen...

 

Es geht zügig voran!

Arbeiten auf der Bundesstraße 1 bei Coppenbrügge abgeschlossen - jetzt Vollsanierung auf der Landesstraße 588 bei Bessingen

Samstag 8. Juli 2017 - Coppenbrügge (wbn). Eine gute Nachricht für Coppenbrügge: Auf der Bundesstraße 1 zwischen Hameln und Coppenbrügge sind die Arbeiten abgeschlossen.

Die Arbeiten des zweiten Bauabschnitts wurden am Freitag beendet und der Verkehr kann die Bundesstraße 1 wieder komplett nutzen. Seit gestern ist jedoch auf der Landesstraße 588 mit Behinderungen zu rechnen.

Weiterlesen...

 
Weitere Beiträge...

Radio Boerry Logo - Link zum Radio (pls)

Radio Börry Player





Hollys Western Store in Tündern

powered by MEDIENAGENTUR ZEITMASCHINE