Flug Nach Planmäßig
Flug Von Planmäßig

Strom und Gasversorger Stadtwerke Weserbergland


Strom und Gasversorger Stadtwerke Hameln


KAW

 



Weserbergland-Nachrichten.de

 



Man merkt es: Sie stammt aus einer Handballer-Familie

Celine Michielsen hat beim HSG Blomberg-Lippe ihren Vertrag verlängert

Sonntag 10. Februar 2019 - Blomberg (wbn). Die HSG Blomberg-Lippe kann ihre Personalplanungen für die kommende Saison weiter vorantreiben.

Nachdem zuletzt die Vertragsverlängerung von Laura Rüffieux bekanntgegeben wurde, verlängerte nun auch Kreisläufer-Kollegin Celine Michielsen ihren zum Saisonende auslaufen Vertrag um ein weiteres Jahr bis zum 30. Juni 2020.

(Zum Bild: Celine Michielsen - ehrgeizig und für die neue Saison hochmotiviert. Foto: HSG Blomberg-Lippe)

Weiterlesen...

 

Großaufgebot an Feuerwehr und Rettungsdienst auf der Bundesstraße 214

Verhängnisvolles Überholmanöver mit VW Transporter fordert zwei Todesopfer

Sonntag 10. Februar 2019 - Nienburg / Steimbke (wbn/mh). Ein schwerer Unfall bei einem Überholmanöver auf der Bundesstraße 214 hat zwei Todesopfer gefordert.

Zu einem schweren Verkehrsunfall wurden am Samstagabend kurz nach 19 Uhr die Feuerwehren Steimbke, Erichshagen-Wölpe, Nienburg und die Einsatzleitung Ort der Samtgemeinde Steimbke alarmiert. Auf der Bundesstraße 214 versuchte, nach bisherigen Ermittlungsstand der Polizei, ein VW Transporter aus Richtung Nienburg kommend, einen Linienbus zu überholen.

(Zum Bild: Die Rettungskräfte befreien mit hydraulischem Rettungsgerät die Insassen des VW Fox. Foto: Henkel)

Weiterlesen...

 

Ab 10 Uhr geht's richtig los!

Amtliche Warnung vor Sturmböen im Weserbergland

Samstag 9. Februar 2019 - Hameln (wbn). Vorsicht in der Region! Es wird ein stürmischer Samstag. Amtliche Warnung vor Sturmböen für den Landkreis Hameln-Pyrmont

gültig von:          Samstag, 09.02.2019 10:00 Uhr

voraussichtlich bis: Samstag, 09.02.2019 22:00 Uhr

Weiterlesen...

 

Das war im Drehbuch des Überfalls nicht vorgesehen...

Starke Szene: Kino-Kassierer haut bewaffneten Räuber mit Backblech in die Flucht

Samstag 9. Februar 2019 - Minden (wbn). Der Action-Film spielte sich nicht auf der Kino-Leinwand ab sondern an der Kino-Kasse. Und das sogar ganz ohne Sylvester Stallone.

Da stand plötzlich ein maskierter Räuber und verlangte mit vorgehaltener Schusswaffe die Einnahmen. Doch der 71 Jahre alte Kino-Angestellte hatte ein ganz anderes Drehbuch im Kopf. Er nahm das Backblech, das zufällig am Tresen lag, und haute mit voller Wucht auf die Waffe. Das dürfte auch ordentlich gescheppert haben.

Weiterlesen...

 

Nachts im Baumarkt: Handschelle oder "Beißzange"?

Die Wahl zwischen Polizeihunden und Polizisten - da musste der Baumarkt-Einbrecher nicht lange überlegen

Freitag 8. Februar 2019 - Brakel (wbn). Der Einbrecher in einem Baumarkt konnte sich wohl entscheiden von wem er sich festnehmen lassen will.

Es war die Wahl zwischen zwei Polizeihunden und zahlreichen zweibeinigen Polizisten. Da hat er sich lieber den Polizeibeamten gestellt. Das ist mit weniger Aua verbunden. Statt einem befürchteten Knack an den Gliedmaßen nur ein Klick (der Handschellen).

Weiterlesen...

 

Zwei Einbrüche in kurzer Folge

Kalt erwischt: Einbrecher laufen mit Beute einer Streifenwagen-Besatzung in die Arme

Freitag 8. Februar 2019 - Hameln (wbn).  Dumm gelaufen. Die Einbrecher fühlten sich wohl schon wieder sicher.

Sie hatten ein Einfamilienhaus in der Straße Friedrichswald in Hameln heimgesucht und waren auch in das Gasthaus „Heisenküche“ eingedrungen. Die Beute hatten sie in einer großen Tasche verstaut. Doch dann fielen sie in Rohrsen an der Alten Heerstraße einer Streifenwagenbesatzung auf. Die Polizisten waren gerade zu einem Einsatz in Hilligsfeld unterwegs und nahmen sich dennoch die Zeit die beiden Herrschaften am Straßenrand unter die Lupe zu nehmen.

Weiterlesen...

 

Wird heute wieder ein Millionär "geboren"?

Eurojackpot ist mit 62 Millionen wieder prall gefüllt

Freitag 8. Februar 2019 - Hannover (wbn). Am heutigen Freitag findet die nächste Ziehung beim Eurojackpot statt und der Jackpot ist mittlerweile auf 62 Millionen Euro angewachsen.

Im vergangenen Jahr wurden mit dem Eurojackpot gleich 11 Niedersachsen zu Millionären. Ob auch in diesem Jahr Millionäre aus der Lotterie erwachsen, wird sich gegebenenfalls bereits heute zeigen.

Weiterlesen...

 

Es wurde bereits eine Anzeige gegen Unbekannt erstattet

Uli Watermann zeigt sich mit Helmut Eichmann empört über Schändung der Kränze am Ehrenmahnmal in Bad Pyrmont

Freitag 8. Februar 2019 - Bad Pyrmont (wbn). An seinem Ehrenmal zum würdevollen Gedenken der Kriegsopfer darf niemand Hand anlegen.

Helmut Eichmann, der auch im Ausland sein Anliegen der Kriegsgräberfürsorge nicht aus den Augen lässt, kam von Fuerteventura zurück und rief betroffen die Weserbergland-Nachrichten.de an. In seiner Abwesenheit hatten Unbekannte einige Kränze von dem überregional bekannten Kriegerdenkmal am Schloss in Bad Pyrmont entfernt und auf das Eis im Schlossgraben geworfen. Eichmann: "Sowohl die meist jungen Soldaten, die eingezogen wurden und in den Tod gingen als auch die gefallenen Bundeswehrsoldaten haben es verdient, dass ihnen ein ehrendes Andenken gewährt wird. Ich werde trotz solcher gezielten Störaktionen weiterhin für Frieden und Völkerverständigung kämpfen." Eichmann hat Bürgermeister und Stadtrat in Bad Pyrmont aufgefordert, öffentlich dazu Stellung zu nehmen. Eichmann erstattete umgehend Anzeige. Aus seiner Sicht ist der „Anschlag“ auf das Denkmal ganz klar eine strafbare Handlung. Jetzt bekommt er prominente Unterstützung aus dem Niedersächsischen Landtag.

Abgeordneter ist erschüttert
Der heimische SPD-Landtagsabgeordnete Uli Watermann äußert sich empört über das Vorgehen unbekannter Täter Anfang der Woche am Ehrenmal in der Schloßstraße in Bad Pyrmont.  „Ich empfinde es als eine große Schande und Demütigung gegenüber den Opfern von Krieg, Gewalt und Terror. Über den respektlosen Umgang mit unserem Ehrenmahnmal in der Schloßstraße bin ich zutiefst erschüttert“, so der SPD-Politiker.

(Zum Bild: Wenige Meter vom Ehrenmal entfernt liegt der Kranz im Schlossgraben. Helmut Eichmann hatte dies umgehend der Polizei gemeldet. Foto: privat / Eichmann / Lindhorst)

Weiterlesen...

 

Täter entkommt mit der Beute

Bewaffneter Banküberfall in Gegenwart von Kunden - Mitarbeiterinnen erleiden einen Schock

Freitag 8. Februar 2019 - Landwehrhagen (wbn). Bewaffneter Banküberfall in Landwehrhagen im Kreis Göttingen.

Der etwa 50 bis 60 Jahre alte Bankräuber hat den Bankangestellten in Gegenwart mehrerer Kunden gestern gegen 17.40 Uhr eine Schusswaffe vorgehalten und die Herausgabe des Geldes erpresst. Er soll akzentfrei Deutsch gesprochen haben.

(Zum Bild: Die Aufnahme, die heute Nachmittag aus der Überwachungskamera der Bankfiliale nachgereicht worden ist, zeigt den Täter beim Betreten des Schalterraumes. Hierauf ist zu erkennen, dass der Unbekannte in diesem Moment eine helle beziehungsweise beigefarbene Mütze trägt, unter der längere, graue Haare hervorgeschaut haben sollen. Foto: Polizei)

Weiterlesen...

 

Polizei bittet um Hinweis auf heimtückischen Tierquäler

Colliemischling mit präparierter Wurst vergiftet - Tierarzt pumpt dem vierbeinigen Opfer den Magen aus

Donnerstag 7. Februar 2019 - Nienburg (wbn). Was hat dieser Colliemischling den Unbekannten getan?

Tierquäler haben versucht diesen Hund zu vergiften. Sie warfen mit Gifttabletten präparierte Würste über den Zaun. Arglos hat der Colliemischling davon gefressen.

Weiterlesen...

 

Jetzt geht's los - die Karriere startet sofort!

Der HIT im Weserberglandzentrum beantwortet alle Fragen zu Studium und Ausbildung - und Jobs gibt's sofort im Speed-Dating

Donnerstag 7. Februar 2019 - Hameln (wbn). Niedersachsenweit einmalig ist die heutige „HIT“-Veranstaltung im Weserberglandzentrum in Hameln.

Welcher Beruf passt zu mir? Was soll ich studieren? Wo soll ich studieren? Wo kann ich heimatnah lernen? All diese Fragen und noch viel mehr werden heute in der bemerkenswerten Info-Veranstaltung mit den heimischen Industrie- und Handwerksbetrieben anschaulich beantwortet. Und das Wichtigste: Es sind noch Stellen frei! 

Weiterlesen...

 


Das besondere WBNachrichten-Video
Die Missbrauchsfälle in Lügde: Landrat Tjark Bartels lehnt jegliche Schuldzuweisungen als zu verfrüht ab

Von Ralph Lorenz und Veronica Maguire

Mittwoch 6. Februar 2019 - Hameln (wbn). Pressekonferenz mit Tjark Bartels: Die Öffentlichkeit will wissen ob ein "Behördenversagen" vorliegt, wie von dem Innenminister in Nordrhein-Westfalen Reul bereits unterstellt worden ist. Doch die Botschaft des Landrates aus dem Landkreis Hameln-Pyrmont ist eine andere. Er kennt die Akten noch nicht. Denn die liegen bei der ermittelnden Staatsanwaltschaft in Detmold, wurden bei seinem Jugendamt beschlagnahmt. Deswegen lehnt er Schuldzuweisungen als zu verfrüht ab. Die Pressekonferenz ergibt aber eher noch mehr Fragen.

Sieben Monate hat die Jugendbehörde in Hameln seinerzeit als noch nichts gegen ihn vorlag den sogenannten "Pflegevater" überprüft bevor er die Obhut über das damals sechs Jahre alte Mädchen bekam, das er dann - so der Vorwurf der Ermittler - missbraucht haben soll, jahrelang.

Weiterlesen...

 

Die Pressekonferenz im Hameln-Pyrmonter Kreishaus

Missbrauchsskandal in Lügde: Mitarbeiter im Auftrag des Hamelner Jugendamtes waren sechsmal vor Ort - aber niemals unangemeldet

Dienstag 5. Februar 2019 - Hameln (wbn). Hameln-Pyrmonts Landrat Tjark Bartels sieht nach derzeitigem Wissensstand keinen Ansatz für den generellen Vorwurf eines Behördenversagens.

Vor allem kann er nicht bestätigen, dass das Jugendamt Hameln-Pyrmont überhaupt einen konkreten Hinweis auf den Verdacht des sexuellen Missbrauchs von Kindern durch den Dauercamper auf dem Campingplatz im nordrhein-westfälischen Lügde erhalten habe.

Weiterlesen...

 

Der Kommentar

Nord LB - Sieg der Vernunft

Von Ralph Lorenz

Endlich liegt die von Finanzminister Hilbers bereits für Ende 2018 angekündigte Auffanglösung für die Nord LB auf dem Tisch.

Das Land Niedersachsen als Hauptanteilseigener, die niedersächsischen Sparkassen und die Sicherungseinrichtung der Sparkassen werden mit einer milliardenschweren Kapitalzufuhr die Abwicklung der Landesbank verhindern und auch den Einstieg amerikanischer Private Equity Investoren. Aufgrund der Verschärfung der Eigenkapitalvorschriften für Banken war die Notwendigkeit für dieses Kapitalzufuhr entstanden.

Weiterlesen...

 

Rundet sich das Bild jetzt ab?

Morgen gibt Landrat Tjark Bartels eine Pressekonferenz zu den Ereignissen auf dem Campingplatz in Lügde-Elbrinxen und der Arbeitsweise des Jugendamtes

Montag 4. Februar 2019 - Hameln (wbn). Hameln-Pyrmonts Landrat Tjark Bartels hat für den morgigen Dienstag Vormittag eine Pressekonferenz angekündigt.

Pressesprecherin Sandra Lummitsch teilte mit, Landrat Tjark Bartels werde im Rahmen dieses Termins unter anderem die Arbeitsweisen des Jugendamtes darlegen und der Presse für Fragen zur Verfügung stehen.

Weiterlesen...

 
Der Kommentar
Die Tarnung des Pädophilen ist das, was jeder sieht

Von Ralph L o r e n z

Pädophile sind Meister der Tarnung. Ihre Tarnung ist die Öffentlichkeit. Das Offensichtliche, das ist das Perfide. Es hat Methode.

Pädophile machen sich unentbehrlich. Wie jener Hauptverdächtige, der Langzeitcamper vom Campingplatz in Lügde-Elbrinxen. „Addy“, der Verdächtige, wird als hilfsbereit beschrieben. Ein Kumpeltyp eben. Das ist die Vollnarkose für die Gemeinschaft, mit der man auf engstem Raum lebt. Er macht sich beliebt, drängt sich regelrecht auf. Bei Groß und Klein. Sucht aber vor allem die Nähe zu den Kleinen. Ein Bunting. Ein bunter Hund, wie der Rattenfänger von Hameln, der die Kinder mit magischer Gewalt aus der Stadt führte. Wer sowas macht, will Macht. Und übt sie schamlos aus.

Weiterlesen...

 

Antrag zum Breitbandausbau in den unterversorgten Gebieten im Landkreis Hameln-Pyrmont

Kreis-CDU: Es dürfen nicht ganze Ortsteile vom schnellen Internet ausgeschlossen werden

Sonntag 3. Februar 2019 – Hameln / Bad Münder (wbn). Die CDU-Kreistagsfraktion Hameln-Pyrmont hat beantragt, dass die bisher unterversorgten Gebiete der „alten Anbieter“ und die mit dem Vertragspartner htp des Landkreises nicht umzusetzenden Haushaltsanschlüsse „so schnell wie möglich in die zweite Welle aufgenommen werden“.

Mit den jeweiligen Anbietern seien Lösungsmöglichkeiten für eine annähernd 100-Prozent-Versorgung im gesamten Landkreis Hameln- Pyrmont zu verhandeln, wie es das erklärte Ziel des Landkreises immer war und ist. Der bestehende Kreistagsbeschluss, dass jeder Haushalt an das schnelle Internet angeschlossen werden sollte, müsse umgesetzt werden.

Weiterlesen...

 

Es müssen noch 13.000 Pornodateien ausgewertet werden

NRW-Innenminister Reul und Landrat Bartels schließen Ausweitung der Missbrauchs-Opferzahl nicht aus

Sonntag 3. Februar 2019 - Köln / Lügde / Hameln (wbn). Kann es noch schlimmer kommen?

Nordrhein-Westfalens Innenminister Herbert Reul befürchtet einen weiteren Anstieg der Missbrauchsopfer. Dem Deutschlandfunk sagte er in Bezug auf die Ereignisse auf dem Campingplatz in Lügde: „Bisher haben wir 29 Opfer und die Wahrscheinlichkeit ist relativ hoch, dass das mehr sein werden«.

Weiterlesen...

 

Passten eindeutige Aussagen und Polizeiakten nicht überein?

Lügde: Verhalten der Polizeibehörde in Bezug auf Hinweisgeber wird ebenfalls geprüft

Sonntag 3. Februar 2019 - Bielefeld / Detmold / Lügde (wbn). Wurde sehr frühen eindeutigen Hinweisen nicht nachgegangen? Wie schon berichtet, ist auch das Verhalten der Polizeidienststellen in Lippe im Zusammenhang mit dem Missbrauchsskandal auf dem Campingplatz in Lügde-Elbrinxen in die Ermittlungen mit einbezogen worden.

Dabei geht es nach einem Bericht der Lippischen Landeszeitung um zwei Tippgeber, die sich bereits im Jahre 2016 an die Polizei in Blomberg (Lippe) gewandt haben sollen. Sie hatten mit Blick auf den hauptverdächtigen Dauercamper in Lügde-Elbrinxen Missbrauchsvorwürfe erhoben. Darunter als besonders glaubwürdiger Zeuge ein Vater.

Weiterlesen...

 

Wirkungsvolle Selbstjustiz nach klarer Ansage

Als die beiden Randalierer nicht aufhörten, griff ein Anwohner zur Wasserwaage...

Sonntag 3. Februar 2019 - Bad Driburg / Höxter  (wbn). Die Waage ist das Symbol für ausgleichende Gerechtigkeit bei der römischen Göttin Justitia. Die Wasserwaage war das Mittel erster Wahl als ein Anwohner gegen zwei Randalierer vor seinem Haus vorging.

Zwei betrunkene Randalierer hatten nach Angaben der Polizei „mindestens“ einen parkenden Pkw beschädigt, hatten am Zigarettenautomat randaliert weil der ihnen keine Zigaretten gab und den Anwohner beleidigt als der die beiden 23 und 27 Jahre alten Männer zurechtwies. Als sie ihn dann noch „provozierten“, kam der 29-Jährige mit der Wasserwaage raus und schlug sie den Pöblern auf den Kopf.

Weiterlesen...

 

In Schlangenlinie auf der Ostwestfalen-Straße

Lkw-Fahrer im Suff am Steuer - zweimal Unfallflucht begangen, dann stoppte ihn die Polizei

Samstag 2. Februar 2019 - Steinheim / Bückeburg (wbn). Schon wieder ein Brummi-Fahrer unter Alkohol am Steuer. Gleich zweimal in Folge hat er heute auf der B252 Verkehrsunfälle verursacht und andere Verkehrsteilnehmer in Lebensgefahr gebracht.

So war er auf der Ostwestfalenstraße am heutigen Samstag in Schlangenlinie unterwegs und ist plötzlich in Höhe der Abfahrt Albrock auf den Fahrstreifen des Gegenverkehrs geraten.

Weiterlesen...

 
Weitere Beiträge...

Radio Boerry Logo - Link zum Radio (pls)

Radio Börry Player

 



Hollys Western Store in Tündern

powered by MEDIENAGENTUR ZEITMASCHINE