Flug Nach Planmäßig
Flug Von Planmäßig

Strom und Gasversorger Stadtwerke Weserbergland


Strom und Gasversorger Stadtwerke Hameln


KAW

 



Weserbergland-Nachrichten.de

 



Wiederholungstäter! Es ist schon das zweite Mal

Vierzehnjähriger rast im Mercedes durch die Innenstadt - verfolgt von mehreren Streifenwagen und Hubschrauber

Donnerstag 29. November 2018 - Hildesheim (wbn). Noch nicht ganz trocken hinter den Ohren, aber schon die zweite Verfolgungsjagd mit der Polizei! Ein Vierzehnjähriger am Steuer eines Mercedes hielt in Hildesheim die Polizei in Atem.

Weit nach Mitternacht war ein Mercedes in der Hildesheimer Innenstadt auf dem Kennedydamm aufgefallen, dessen Fahrer und Beifahrer augenscheinlich sehr jung waren. Also versuchte ein Streifenwagen das verdächtige Fahrzeug zu stoppen. Dazu die Polizei: „Der Fahrer missachtete jedoch die Haltezeichen, beschleunigte stark und floh vor dem Streifenwagen. Die Beamten nahmen die Verfolgung auf und forderten weitere Streifenwagen zur Unterstützung an."

(Zum Bild: Die aberwitzige Verfolgungsjagd eines Vierzehnjährigen am Steuer eines Mercedes endete an einem Hydranten. Der minderjährige Raser flüchtete zu Fuß und verschwand in der Dunkelheit. Foto: Polizei)

Weiterlesen...

 

Zahl der Koma-Säufer geht zurück - DAK-Gesundheit zieht Bilanz 2017:

Allein in Niedersachsen 2.055 Kinder und Jugendliche mit Alkoholvergiftung ins Krankenhaus

Donnerstag 29. November 2018 - Hannover (wbn). In Niedersachsen mussten im vergangenen Jahr 2055 Kinder und Jugendliche mit einer Alkoholvergiftung ins Krankenhaus.

Nach bislang unveröffentlichten Zahlen des Statistischen Landesamtes gab es im Vergleich zum Vorjahr 2,8 Prozent weniger jugendliche Komasäufer. Damit liegt die Zahl der Betroffenen auf dem niedrigsten Stand seit zehn Jahren. Gesundheitsministerin Carola Reimann und die DAK-Gesundheit setzen ihre Bemühungen in der Alkoholprävention konsequent fort und starten im kommenden Jahr die Kampagne „bunt statt blau“ zum zehnten Mal.

Weiterlesen...

 

Es wäre das erste Mal, dass in der Neuzeit ein Wolf einen Menschen in Niedersachsen angegriffen hat

Noch besteht Klärungsbedarf: Umweltministerium lässt den mutmasslichen Wolfsbiss untersuchen

Donnerstag 29. November 2018 - Bülstedt / Hannover (wbn). War es der erste Angriff eines Wolfes auf einen Menschen in Niedersachsen?

Das niedersächsische Umweltministerium in Hannover hat sich in die Untersuchung des gestern Nachmittag gemeldeten möglichen Wolfsbisses an einem Menschen in Bülstedt im Landkreis Rotenburg eingeschaltet.

Weiterlesen...

 

Eine noch größere Herausforderung für den erfahrenen Krankenhausmager aus Holzminden

Marko Ellerhoff heute zum neuen Geschäftsführer im Klinikum Schaumburg berufen

Mittwoch 28. November 2018 - Obernkirchen / Holzminden (wbn). In Holzminden hat er reibungslos und zur allseitigen Zufriedenheit die Modernisierung und Erweiterung des dortigen Agaplesion-Krankenhauses gemanagt – jetzt kommt mit der Leitung des Klinikums in Schaumburg nochmals eine größere Herausforderung auf ihn zu: Der 43-jährige Betriebswirt Marko Ellerhoff ist heute in die Schaumburger Klinikgeschäftsführung berufen worden.

Der bisherige Chef Dr. Achim Rogge soll sich nach einem neuen Arbeitsgeber umgesehen haben, wie die Schaumburger Nachrichten bereits im September berichtet hatten. Er soll, wie einer anderen Quelle zu entnehmen ist, das Heidekreis-Klinikum in Walsrode zum neuen Jahr übernehmen. Nachfolgend eine Pressemitteilung aus der Agaplesion-Pressestelle in Frankfurt: „Die Gesellschafterversammlung des AGAPLESION EV. KLINIKUM SCHAUMBURG hat Marko Ellerhoff am 23. November 2018 in die Klinikgeschäftsführung berufen, den bisherigen Geschäftsführer am Standort Holzminden. Damit setzt der Konzern auf eine interne Lösung.

(Zum Bild: Marko Ellerhoff (43), designierter Geschäftsführer AGAPLESION EV. KLINIKUM SCHAUMBURG. Foto: Agaplesion)

Weiterlesen...

 

Stecker gezogen

CeBIT hatte kein BIT-chen Chance mehr: Messe AG informiert Mitarbeiter über das Ende

Mittwoch 28. November 2018 - Hannover (wbn). Aus und vorbei! Die einst größte Computer-Messe der Welt wird - um im PC-Jargon zu bleiben - "runtergefahren".

Der dramatische Besucherschwund in den vergangenen Jahren hat das Ende besiegelt. Die legendäre CeBIT in Hannover wird einem NDR-Bericht zufolge eingestellt. Derzeit würden die Messe-Mitarbeiter über die Entscheidung der Deutschen Messe AG in Hannover informiert.

Weiterlesen...

 

Vielleicht sorgt auch "Frau Holle" für Stimmung?

Adventskonzert in Holle: „Mögen Engel dich begleiten“

Mittwoch 28. November 2018 – Holle (wbn). „Mögen Engel dich begleiten“ ist mehr als ein frommer Wunsch. Es ist auch ein musikalisches Ereignis.

Neudeutsch: Event. Der Holler Kirchenchor lädt am Sonntag, 2. Dezember, um 16 Uhr zum Adventskonzert in die Holler St.-Martins-Kirche ein. Vielleicht lässt es "Frau Holle" zur Einstimmung auch schon etwas rieseln.

Weiterlesen...

 

Kindergeschrei war der Auslöser für handfesten Streit

Großer Polizeieinsatz im Treppenhaus: Wie im finsteren Mittelalter - Mieter richtet Armbrust auf Mitbewohner

Dienstag 27. November 2018 - Uslar (wbn). Horror im Treppenhaus: Und plötzlich stand der Mieter einem Hausmitbewohner gegenüber, der ihn mit einer Armbrust bedrohte.

Völlig irre: Der Armbrust-Typ hatte noch ein kleines Kind auf dem Arm. Der bedrohte Mieter setzte zur Abwehr Tränengas ein. Die hinzugerufene Polizei konnte die Situation schnell entschärfen, stellte die Armbrust sicher und legte dem Aggressor Handschellen an. Allerdings waren aufgrund des Tränengaseinsatzes auch mehrere Hausbewohner verletzt worden.

Weiterlesen...

 


Das besondere WBNachrichten-Video
Vergiss Alzheimer: Eine angesehene Wissenschafts-Journalistin stellt eine millionenfach gestellte Diagnose in Frage

Von Mathias Lindner und Wolfhard Schlaszus
Dienstag 27. November 2018 - Hameln / Börry (wbn). Demenz ist nicht gleich Demenz. Die bekannte Wissenschaftsjournalistin und Diplom-Biologin Cornelia Stolze hinterfragt die Symptome und stellt dabei – eine Ungeheuerlichkeit im Auge ihrer Kritiker – die Alzheimer-Krankheit in Frage. Angeblich leiden in Deutschland bereits 1,3 Millionen Menschen an Alzheimer. Doch die Wissenschaftsjournalistin provoziert mit der Auffassung: Bis heute weiß niemand was Alzheimer wirklich ist! Ein Tübinger Neuropathologe zollt ihr Respekt. Ihr Buch sei "ein großer Wurf".
Haben wir es also mit 1,3 Millionen Fehldiagnosen zu tun? Die Journalistin hat dazu ein Buch geschrieben – Titel: „Vergiss Alzheimer“ - und spricht am Rande einer Veranstaltung mit den Reportern, die für die Weserbergland-Nachrichten.de ihren gut besuchten Vortrag im Hamelner HefeHof verfolgt haben.

Weiterlesen...

 

Gegen Sattelzug geschleudert

Ehepaar gerät in Gegenverkehr und stirbt in den Trümmern seines Golfs

Montag 26. November 2018 - Vennebeck (wbn). Zwei Menschenleben hat der schwere Verkehrsunfall auf der B 482 in Porta Westfalica-Vennebeck gefordert. Es handelt sich um ein Ehepaar aus Petershagen im Kreis Minden-Lübbecke.

Der 73 Jahre alte Golf-Fahrer und seine 68-jährige Frau befanden sich auf dem linken Fahrstreifen in Richtung Norden und wollten bei der Einfädelung auf nur noch eine Spur nach rechts wechseln als sie mit einem dort fahrenden VW Fox einer 23 Jahe alten Frau seitlich kollidierten. Während die aus Minden stammende Fahrerin nach rechts auf den Grünstreifen geriet driftete der Golf-Fahrer in den Gegenverkehr und prallte gegen einen Satterlzug.

Weiterlesen...

 

Unabhängigen Islamverband angeregt

Stefan Birkner: Rücktritt des Ditib-Vorstands ist konsequent  – Landesregierung muss jetzt schnell Position beziehen

Montag 26. November 2018 - Hannover (wbn). Der geschlossene Rücktritt des niedersächsischen Landesvorstands des Islamverbandes Ditib stößt bei dem Vorsitzenden der FDP-Landtagsfraktion in Hannover, Stefan Birkner, auf Verständnis.  Zugleich werfe er aber auch zahlreiche Fragen Richtung der niedersächsischen Landesregierung auf.

„Dieser Schritt von Yilmaz Kilic und dem gesamten Vorstand ist konsequent und nachvollziehbar. Die Landesregierung muss jetzt intensiv prüfen, ob und inwieweit Ditib Niedersachsen noch als Partner für beispielsweise den islamischen Religionsunterricht oder auch die Gefängnisseelsorge geeignet ist. Ich würde es begrüßen, wenn die muslimischen Gemeinden einen unabhängigen Verband gründen.

Weiterlesen...

 

Kranarbeiten sind angesagt

Sedanstraße in Hameln ist am morgigen Dienstag voll gesperrt

Montag 26. November 2018 - Hameln (wbn). Eine bevorstehende Straßen-Vollsperrung auch in Hameln.

Aufgrund von Kranarbeiten wird die Sedanstraße am morgigen Dienstag, 27. November, vom Kastanienwall bis zur Grönigerstraße komplett gesperrt.

Weiterlesen...

 

Ab Mittwoch bis Mitte Dezember

Vollsperrung der Landesstraße 432 wegen Sanierungsarbeiten

Montag 26. November 2018 - Grupenhagen (wbn). Bevorstehende Vollsperrung der Landesstraße 432 zwischen  Grupenhagen und Extertal.

Auf der Landesstraße 432 zwischen Grupenhagen und Extertal ist ab Mittwoch, 28. November, mit Behinderungen zu rechnen. Grund ist der Beginn der Vollsperrung für die Fahrbahnsanierung der Landesstraße zwischen Grupenhagen und Extertal.

Weiterlesen...

 

Der Kommentar

Jawohl Frau Karliczek, gerade das flache Land und auch das Weserbergland braucht 5G bis zur Milchkanne!

Von Ralph Lorenz

Ausgerechnet die Bundesforschungsministerin – wie war doch gleich nochmal ihr Name ?– sagt, es werde nicht gleich an jeder Milchkanne eine 5-G-Mobilfunkversorgung gebraucht. Toll wenn ein Kabinettsmitglied – ach ja, Karliczek, Anja, heißt sie und ist von der CDU – so forsch daherredet und wirklich nicht weiß, wovon die Rede ist. Nämlich von ihrem ureigenen Fachgebiet. Der Technologie, der IT-Gegenwart.

Als Merkels Ministerin für Bildung und Forschung erweist sich Anja Karliczek damit als Fehlbesetzung. Sie bräuchte ja nur mal ihre Kollegin aus dem Landwirtschaftsministerium in Niedersachsen befragen bevor sie in die Bütt steigt. Die ist viel bekannter als sie. Ja, die Barbara Otte-Kinast aus Bad Münder.

Weiterlesen...

 

Warum eine Daimler-Fahrerin (29) und ihr unangemessen grüßender Beifahrer (36) nach Hause laufen durften

Prolliger Gruß mit Mittelfinger und Beleidigung - da gab's gleich Nachschlag mit der roten Kelle

Sonntag 25. November 2018 - Hannover (wbn). Stinkefinger bei "allgemeiner Verkehrskontrolle" - da kommt die Kelle sofort raus!

Die 29 Jahre alte Daimler-Fahrerin darf sich bei ihrem 36-jährigen Beifahrer mit seinem Proll- und Machoposing herzlich bedanken. Sie durfte nämlich nach dieser unschönen Szene zu Fuß nach Haus laufen. Die Polizei hat den Autoschlüssel sofort einbehalten. Was war geschehen?

Weiterlesen...

 

Nach Mitternacht ist die Feuerwehr ausgerückt

Hitzestau beim Kachelofen lässt Schwelbrand entstehen - zum Schluss offene Flammen

Sonntag 25. November 2018 - Dörentrup / Schwelentrup (wbn). Hitzestau im Bereich eines Kachelofens – und dann ein daraus entstehender Schwelbrand, der zu einem offenen Brand wurde!

Die Freiwillige Feuerwehr wurde gegen 1.05 Uhr alarmiert und musste in dem alten Fachwerkhaus am Schwelentruper Weg die Wohnzimmerwand aufbrechen um Glutnester abzulöschen.

Weiterlesen...

 

Heute Nachmittag:

Funkenflug aus dem Schornstein – Feuerwehr bekämpft Kaminbrand

Samstag 24. November 2018 - Nienburg (wbn / mh). Jetzt häufen sich wieder die Schornsteinbrände im Weserbergland.

Ein Hausbewohner in der Mindener Landstraße in Nienburg hatte am heutigen Samstagnachmittag beim Anfeuern seines Kachelofens festgestellt, dass dichter Qualm aus dem Ofen und der Schornsteinmündung drang. Da der Bewohner einen Schornsteinbrand vermutete, alarmierte dieser die Feuerwehr. Die mit vier Fahrzeugen eintreffende Feuerwehr holte über die Drehleiter ein Kehrgerät zur Schornsteinreinigung nach oben. Zeitgleich überwachten Einsatzkräfte alle Etagen entlang des Schornsteines, um eventuelle Durchbrände frühzeitig zu erkennen und zu bekämpfen.

(Zum Bild: Der Kaminbrand war schnell gelöscht - dem Funkenflug ein Ende bereitet. Foto: Marc Henkel)

Weiterlesen...

 

Die Story im Ersten: "Wölfe - schützen oder schießen?"

Keine Bestien, aber auch keine Kuscheltiere – Wölfe in Deutschland

Samstag 24. November 2018 - Hannover / Börry (wbn). Wilde Wölfe in Deutschland  - im "Ersten" ist am Montag eine außergewöhnliche Reportage zu sehen, die der Versachlichung einer hitzigen Debatte dienen kann. Die Lager der Wolfsbefürwörter und der Wolfsgegner stehen sich nähmlich weiterhin zähnefletschend unversöhnlich gegenüber wie viele Hasstiraden in den sogenannten "sozialen Medien" zeigen.
Die Wölfe sind zurückgekehrt und breiten sich in Deutschland aus. Ob in Niedersachsen, Sachsen oder jüngst in Nordrhein-Westfalen, allerorten werden die Raubtiere gesichtet. Derzeit gibt es 73 Rudel sowie 29 Paare, insgesamt etwa 800 Tiere - und immer mal wieder Begegnungen zwischen Mensch und Wolf. Schäfer beklagen Verluste, Dorfbewohner fürchten um ihre Kinder, Politiker von CDU, SPD, FDP und AfD schlagen Alarm und fordern inzwischen den Abschuss von Wölfen und eine Obergrenze für ihren Bestand. Alles nur Hysterie?

Weiterlesen...

 

Drei landwirtschaftliche Betriebe in Niedersachsen betroffen

Lackabsplitterungen jetzt auch im Schweinefutter! Und wieder geht es um ein Werk in Minden

Freitag 23. November 2018 - Hannover / Minden (wbn). Nach dem Hühnerfutterskandal – der Skandal mit ndl-PCB-kontaminiertem Schweinefutter.

Es geht wieder um Lackabsplitterungen!  Das ist am Abend aus dem Niedersächsischen Landwirtschaftsministerium verlautet worden.

Weiterlesen...

 

Miller: Abschüsse von Wölfen sind kein Kavaliersdelikt / 73 Wolfsrudel in Deutschland

Naturschutzbund bezeichnet Zunahme illegaler Wolfstötungen als alarmierend - allein in Niedersachsen wurden sieben Fälle registriert

Donnerstag 22. November 2018 - Hannover, Berlin (wbn). Mit Blick auf die heute vorgelegten offiziellen Zahlen zur Entwicklung von Wölfen in Deutschland bezeichnet der NABU die steigende Zahl der illegalen Wolfstötungen als alarmierend. Allein in diesem Jahr wurden bereits acht Wölfe mit Schussverletzungen tot aufgefunden.

Seit 2000 wurden damit bisher bundesweit 35 Tiere illegal geschossen. Die Dunkelziffer an illegaler Bejagung ist mit großer Wahrscheinlichkeit viel höher. Das zeigen auch immer wieder Untersuchungen an Wölfen, die bei Verkehrsunfällen zu Tode kamen. Zuletzt wurde bei einer überfahrenen Fähe vor Usedom festgestellt, dass sie zu Lebzeiten mit Schrot beschossen wurde, daran jedoch nicht starb.

(Zum Bild: Wolf in Norddeutschland. Foto: Archivfoto/wbn/Landesjägerschaft)

 

Weiterlesen...

 

Nach Unfall an einem Stauende

Vollsperrung der A7 in Südniedersachsen teilweise aufgehoben

Donnerstag 22. November 2018 - Hannoversch Münden / Göttingen (wbn). Die Autobahnpolizei Göttingen hat inzwischen mitgeteilt, dass der Verkehr in Richtung Hannover einspurig an der Unfallstelle vorbeigeführt wird.

Die verletzte Person wurde mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik nach Kassel geflogen. Bei dem Unfall heute Morgen gegen 7.40 Uhr auf der A 7 bei Hannoversch Münden ist ersten vorliegenden Informationen zufolge ein Mensch schwer verletzt worden.

Weiterlesen...

 

Rettungshubschrauber gelandet

Vollsperrung der BAB 7 Fahrtrichtung Norden nach Unfall

Donnerstag 22. November 2018 - Göttingen / Hannoversch Münden (wbn). Vollsperrung der Bundesautobahn A 7, Fahrtrichtung Norden, Kilometer 295.

Heutiger Donnerstag, 8.05 Uhr: Aufgrund eines Verkehrsunfalls ist die BAB 7 in Fahrtrichtung Norden, auf Höhe Km 295 zwischen AS Lutterberg und AS Hedemünden voll gesperrt.

Weiterlesen...

 
Weitere Beiträge...

Radio Boerry Logo - Link zum Radio (pls)

Radio Börry Player

 



Hollys Western Store in Tündern

powered by MEDIENAGENTUR ZEITMASCHINE