Flug Nach Planmäßig
LH365 FRANKFURT 18:00
LH2181 MUENCHEN 20:15
XQ369 ANTALYA 01:20
Flug Von Planmäßig
LH364 FRANKFURT 17:25
LH2180 MUENCHEN 19:40
EW6808 MALLORCA 22:10

Strom und Gasversorger Stadtwerke Weserbergland


Strom und Gasversorger Stadtwerke Hameln


KAW

 



Weserbergland-Nachrichten.de

 



Aus dem anfahrenden Zug heraus:

Äthiopier (23) entblößt vor Polizistin sein Geschlechtsteil

Donnerstag 5. April 2018 - Gießen / Wetzlar / Kassel (wbn).  Die Bundespolizei in Kassel sucht weitere Zeugenhinweise im Zusammenhang mit einem Äthiopier, der gegenüber einer Polizistin und ihrem Kollegen sein Geschlechtsteil aus einem abfahrbereiten Zug heraus entblößt hat.

Es handelt sich dabei um einen 23 Jahre alten Asylbewerber. Der Äthiopier war zunächst dabei erwischt worden wie er außerhalb des Raucherbereiches eine Zigarette geraucht hatte. Er wurde entsprechend belehrt und schien einsichtig zu sein. Doch das Gegenteil war der Fall.

Weiterlesen...

 
Opfer ist knapp einem grausamen Feuertod entkommen
Hinterhältiger Mordversuch mit Benzinkanister - Staatsanwaltschaft erhebt Anklage gegen 41-Jährigen aus Beverungen


Mittwoch 4. April 2018 – Lauenförde / Hildesheim / Beverungen (wbn).  Grausamer und hinterhältiger Anschlag auf einen Arbeitskollegen.

Die Staatsanwaltschaft Hildesheim hat Anklage gegen einen 41-Jährigen aus Beverungen bei dem Schwurgericht des Landgerichts Hildesheim erhoben. Dem Angeschuldigten wird versuchter Mord in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung zur Last gelegt.

Weiterlesen...

 

Vorratskammer geplündert

Ungebetene Besucher: Durch das Rückfenster ins Naturfreundehaus

Mittwoch 4. April 2018 Badenhausen (wbn). Einbruch bei den Naturfreunden. Die unbekannten Täter haben gewaltsam ein Fenster auf der Rückseite des Vereinshauses geöffnet und sind in das Gebäude eingedrungen.

Zudem wurde von ihnen die Tür zu einem Vorratsraum aufgehebelt. Die Polizei von Osterode bittet um Hinweise auf die Einbrecher.

Weiterlesen...

 

Völkerverbindende Aktion in Lommel

Ehrung im Kreishaus Holzminden für die Pflegearbeit auf deutschem Soldatenfriedhof in Belgien

Dienstag 3. April 2018 - Holzminden / Lommel (wbn). Eine Völker verbindende Symbolik: Reservisten und aktive Soldaten pflegen die Gräber gefallener Militärangehöriger aus dem In- und Ausland.

Die Holzmindener Landrätin Schürzeberg: „Wir haben die Toten zweier Weltkriege noch vor Augen, sie sollten nicht umsonst gestorben sein“. Sieben Soldaten, zwei davon junge Aktive, haben im vergangenen Jahr in der belgischen Kriegsgräbergedenkstätte Lommel zwei Wochen lang Gräber gepflegt. Anlässlich der Ehrung für diese ehrenamtliche Arbeit würdigte Landrätin Angela Schürzeberg als Vorsitzende des Volksbundes Deutscher Kriegsgräberfürsorge den Einsatz als wichtigen Beitrag für Frieden und Verständigung. Eine Ansicht, die während der Feierstunde im Kreishaus nicht nur von den Geehrten, sondern auch von den Offiziellen des Volksbundes geteilt wurde.

Weiterlesen...

 

Hilfe für Helfer

Agentur für Arbeit in Hameln stärkt Netzwerk in der Flüchtlingsarbeit

Dienstag 3. April 2018 - Hameln (wbn). Im Berufsinformationszentrum (BiZ) der Arbeitsagentur Hameln, Süntelstraße 6, dreht sich am 5. April 2018 alles um die Arbeit mit geflüchteten Menschen.

Um 16 Uhr wird Helga Kappmeyer, Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt bei der Agentur für Arbeit Hameln, unter anderem über rechtliche Rahmenbedingungen, Zuständigkeiten und Förderangebote sprechen.

Weiterlesen...

 

В память о моём друге Владимире Прищепа русском активисте, борца за мир

Von Helmut E i c h m an n

Montag 2. April 2018 - Bad Pyrmont / Chimki / Moskau (wbn). Мой друг Владимир Прищепа, руководитель интернационального союза бывших малолетних заключённых в фашистских концентрационных лагерях, умер в возрасте 79 лет.

Он маленьким мальчиком попал в Германию вместе со своей матерью, которую захватили в плен и отправили в концлагерь на каторжные работы. Владимир Прищепа проживал в Химки Московской области. Именно до Химки, зимой в 1941/42 году при температуре 40 градусов мороза, дошли войска Германии, при попытке завоевать Москву. Я познакомился с Владимиром Прищепа в 2014 году, когда он вместе с Владимиром Анцуковым, на основании посредничества в России родившейся немки Анны Штутц, повторно принимал участие в мероприятиях народного дня траура и содействовал в его организации, в Бад Пюрмонте в Германии.

(Bild / Picture: Weserbergland-Nachrichten.de / Ralph Lorenz)

Weiterlesen...

 

Im Gedenken an meinen Freund Vladimir Prischepa, dem russischen Friedensaktivisten aus Chimki

Von Helmut E i c h m a n n

Montag 2. April 2018 - Moskau / Chimki / Bad Pyrmonth (wbn). Mein Freund Vladimir Prischepa, der Leiter der Internationalen Union der ehemaligen jugendlichen Häftlinge faschistischer Konzentrationslager, ist im Alter von 79 Jahren gestorben.

Vladimir Prischepa, der als kleiner Junge dadurch nach Deutschland kam weil seine Mutter als Zwangsarbeiterin verschleppt wurde. Vladimir Prischepa wohnte in Chimki (Moskauer Gebiet). Bis dorthin ist im Winter 1941/42 bei Temperaturen von Minus 40 Grad die Wehrmacht vorgedrungen bei dem Versuch, Moskau zu erobern. Ich lernte Wladimir Prischepa kennen als er 2014  gemeinsam mit Vladimir Anzukow aufgrund der Vermittlung der aus Russland stammenden Deutschen Anna Stutz wiederholt an Veranstaltungen des Volkstrauertages in Bad Pyrmont teilnahm und sich auch an der Gestaltung beteiligte.

Hinweis der Redaktion zum Autoren: Helmut Eichmann organisiert Jahr für Jahr den Volkstrauertag in Bad Pyrmont. Dieses würdevolle Gedenken hat inzwischen überregionale Bedeutung erlangt. Die Weserbergland-Nachrichten.de haben mehrfach in einem Video-Nachrichtenbeitrag darüber berichtet. Und stets war auch Vladimir Prischepa zu sehen. In seiner zurückhaltenden, freundlichen Art.

Weiterlesen...

 


Das besondere WBNachrichten-Video
Die Brinkmannstiftung: Wie eine beliebte Friseurmeisterin nach ihrem Tod eine Dauerwelle der guten Taten auslöst

Von Irina Lohmann und Ralph Lorenz

Sonntag 1. April 2018 - Bad Münder. Sie hat sich schon zu Lebzeiten „unsterblich“ gemacht: Thea Brinkmann, geborene Söfje, aus Bad Münder-Eimbeckhausen. Mit der „Brinkmann-Stiftung“ ist ihr dies auf vorbildhafte Weise gelungen und zeigt exemplarisch, wie wirkungsvoll ein erfülltes Lebenswerk in eine andauernde, ewig gute Tat über den Tod hinaus verwandelt werden kann. Das Vermögen von 930.000 Euro ist nach ihrem Tod in die „Brinkmann-Stiftung“ unter dem Dach der Bürgerstiftung Weserbergland geflossen.

Es entfaltet nunmehr das ganze Potential in voller Kraft. Denn es sollen gemeinnützige Projekte in Bad Münder einschließlich der Ortsteile gefördert oder neu ins Leben gerufen werden. So wird Heimat im Weserbergland gestärkt und der Stifterin – sie hat in Eimbeckhausen in stolzer Familientradition einen angesehenen Friseursalon geführt -  gleichzeitig eindrucksvoll ein Denkmal gesetzt! Landrat Tjark Bartels, Bürgermeister Hartmut Büttner und Alois Drube, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Hameln-Weserbergland haben die Brinkmann-Stiftung im Rathaus von Bad Münder der heimischen Presse präsentiert.  

Weiterlesen...

 

Kein Aprilscherz:

Victor Perli: Rechtsstreit mit Toll Collect kostet inzwischen schon 244,6 Millionen Euro

Samstag 31. März 2018 - Salzgitter / Börry (wbn). Der niedersächsische Bundestagsabgeordnete Victor Perli (Die Linke) fordert die Bundesregierung auf die Anteile an Toll Collect nicht neu auszuschreiben, sondern in öffentlicher Hand zu belassen.

Der aus dem Wahlkreis Salzgitter-Wolfenbüttel stammende Bundestagsabgeordnete Perli: "Wie das Bundesverkehrsministerium auf Anfrage mitteilte, belaufen sich die Kosten für den seit fast 13 Jahren laufenden Rechtsstreit mit Toll Collect inzwischen auf 244,6 Millionen Euro - Stand bis einschließlich Dezember 2017.“

Weiterlesen...

 

Gegen Jäger aggressiv geworden

Kirgise aus Bad Oeynhausen schießt mit dem Gewehr wild durch die Gegend - Polizei muss Oster-Spaziergänger evakuieren

Freitag 30. März 2018 - Hille / Bad Oeynhausen / Minden  (wbn). Schießerei am Oberlübber Bergsee. Ein aus Kirgisien stammender 29-Jähriger hat offenbar unter Drogeneinfluss mit einem Luftgewehr, auf das ein Zielfernrohr aufgesetzt war, wild durch die Landschaft geschossen.

Der Mann musste nach einem Warnschuss von Einsatzkräften der Polizei überwältigt werden. Ein Jäger samt Familie war heute Nachmittag auf den bewaffneten Mann am Ufer des Bergsees aufmerksam geworden. Als er ihn ansprach, zeigte der sich aggressiv und warf mit Stöcken auf den Hund der Familie.

(Zum Bild: Beamte der Polizei am Wanderweg, der zum Bergsee hochführt. Sie geleiten ahnungslose Oster-Spaziergänger aus dem Wald. Foto: Polizei)

Weiterlesen...

 

Dirk Adomat präsentiert ein Osterei für Hameln

Land Niedersachsen fördert Ausbau der Kuhlmannstraße mit mehr als zwei Millionen Euro

Freitag 30. März 2018 - Hessisch Oldendorf / Hameln (wbn).Gute Nachricht für das Weserbergland: Das Land Niedersachsen fördert den Ausbau der Kuhlmannstraße in Hameln mit rund zwei Millionen Euro.

Das Land Niedersachsen fördert mit dem Jahresbauprogramm den Ausbau der Straßeninfrastruktur in den Städten und Gemeinden mit insgesamt etwa 75 Millionen Euro für kommunale Vorhaben.

Weiterlesen...

 

Schockierender Tod am Karfreitag

Im Gleisbett liegend, wird ein 24 Jahre alter Mann von der Stadtbahn überrollt und getötet

Freitag 30. März 2018 - Hannover (wbn). Schrecklicher Unfall an diesem Karfreitag. Ein 24 Jahre alter Mann liegt in der Dunkelheit in einem Gleisbett der Stadtbahn.

Er wird heute gegen 4.30 Uhr von dem Wagen der Linie 6 überrollt und tödlich verletzt. Die 55 Jahre alte Stadtbahn-Fahrerin hatte offenbar keine Chance noch rechtzeitig eine Vollbremsung zu machen.

Weiterlesen...

 

Schon zum 1. April:

Spürbare Lohnerhöhung für die Beschäftigten in der niedersächsischen Metall- und Elektroindustrie

Freitag 30. März 2018 - Alfeld-Hameln-Hildesheim (wbn). Zum 1. April gilt: 4,3 Prozent mehr Einkommen für die Beschäftigten in der niedersächsischen Metall- und Elektroindustrie.

Auf Grund des Tarifabschlusses vom 15. Februar 2018 für die Beschäftigten in der Metall- und Elektroindustrie steigen die Monatsentgelte zum 1. April 2018 um 4,3 Prozent. Bereits mit der Märzabrechnung ist eine Einmalzahlung in Höhe von 100 Euro brutto zur Auszahlung gekommen.

Weiterlesen...

 

Angriffsziel war die Lotto- und Postfiliale

Einbrecher werfen mit Gullydeckel Schaufensterscheibe ein

Donnerstag 29. März 2018 – Hameln / Klein Berkel  (wbn). Das war eine brachiale Aktion: Mit einem schweren Gullyckel haben unbekannte Täter die Scheibe eines Sonderpostenmarktes in Klein Berkel eingeschlagen und sind von dort wiederum in eine Lotto- und Postfiliale eingedrungen.

Nach Angaben der Polizei haben sie Zigaretten, elektronische Geräte und Bargeld entwendet.

Weiterlesen...

 

Das Glück beschert frohe Ostern!

Lotto-Jackpot geht diesmal nach Niedersachsen

Donnerstag 29. März 2018 - Hannover (wbn). Der Lotto-Jackpot ist geknackt und geht diesmal nach Oldenburg.

Dort hatte ein Spielteilnehmer auf seinem Lottoschein die sechs Richtigen angekreuzt und auch bei der Ziehung der Superzahl verließ den bisher noch unbekannten Tipper das Glück am Mittwoch nicht.

Weiterlesen...

 

Sie werden auf dem Jugendzeltplatz „Tönebön-Camp“ erwartet

Krebskranke Kinder aus Brjansk schöpfen in Hameln neue Hoffnung

Mittwoch 28. März 2018 - Hameln (wbn). Sechs Benefizkonzerte mit einem Jugend-Balalaika-Orchester aus der russischen Stadt Brjansk Anfang April sollen zur Finanzierung eines 14-tägigen Erholungsaufenthalt russischer Kinder aus dem Gebiet Brjansk in Hameln beitragen, die sich nach einer Krebserkrankung in der Reha-Phase befinden, die in einem Waiseninternat leben oder durch eine Behinderung beeinträchtigt sind.

Auf Einladung des Vereins „Freunde für Kinder in Brjansk“ werden rund 35 Mädchen und Jungen vom 17. bis 29. Juni auf dem Jugendzeltplatz „Tönebön-Camp“ erwartet. Seit mehr als 20 Jahren lädt der Verein russische Kinder aus Brjansk nach Hameln ein. Diesmal steht der Aufenthalt ganz im Zeichen der Feierlichkeiten zum 25-jährigen Bestehen des Vereins. Die Konzertreihe ist der Start in das Veranstaltungsjahr.

Weiterlesen...

 

Tatverdächtiger wird heute dem Haftrichter vorgeführt

Nach BKA-Öffentlichkeitsfahndung in allen Bundesländern: Polizei stellt Kinderschänder Dirk K. in der Nacht in einem Hotelzimmer - jetzt grinst er nicht mehr!

Dienstag 27. März 2018 - Frankfurt (wbn). Der Vorgang schockierte und beunruhigte die Menschen auch in Südniedersachsen: Fies und seiner selbst wohl zu sicher hat er in die Kamera gegrinst, wiederholt Kinder missbraucht und Tausende kinderpornographische Bilder ins Netz gestellt.

Jetzt ist der Perverse in einem Hotel im nordrhein-westfälischen Viersen geschnappt worden. Der Sexualverbrecher Dirk K. Das dreiste Grinsen dürfte ihm damit vergangen sein.

Weiterlesen...

 

Gestern Abend bei Herkensen:

Quad stößt mit Reh zusammen - Fahrerin schwer verletzt, Reh getötet

Dienstag 27. März 2018 - Herkensen / Coppenbrügge (wbn ). Wildtier-Drama gestern Abend auf der Kreisstraße 3 bei Herkensen.

Eine Quad-Fahrerin aus Hameln ist bei Herkensen mit einem Reh zusammengeprallt, das über die Straße gesprungen war. Das Fahrzeug geriet in den Straßengraben. Die 58 Jahre alte Quadfahrerin erlitt schwere Verletzungen und musste mit einem Rettungshubschrauber nach Hannover in die Klinik geflogen werden. Das Reh ist seinen Unfallverletzungen erlegen.

Weiterlesen...

 

Ein Opfer der Minusgrade

Weibliche Leiche in Kemnade aufgefunden - Frau identifiziert und Todesursache geklärt

Montag 26. März 2018 - Kemnade / Holzminden (wbn). Ist sie die letzte Tote dieses Winters? In Kemnade im Landkreis Holzminden wurde eine zunächst unbekannte 50 Jahre alte Frau tot aufgefunden, die offenbar aufgrund der Minustemperaturen in einer hilflosen Situation ums Leben gekommen ist.

Immer wieder hat die klirrende Kälte dieses ungewöhnlich kalten März-Monates in der Bundesrepublik und in Westeuropa Todesopfer gefordert. Aufgrund der Kältewelle aus Sibirien hatte es Ende Februar insgesamt 45 Todesopfer gegeben, in Niedersachsen war zum Beispiel die Leiche eines 38 Jahre alten Mannes gefunden worden, der nachts in Winsen in einem vereisten Fluss eingebrochen war. Bei der Toten in Kemnade handelt es sich indessen um eine Frau, die unter starkem Alkoholeinfluss gestanden hat.

Weiterlesen...

 

Diese Knallerei ist in Deutschland verboten

Schüsse aus der türkischen Hochzeitskolonne - da verstand die Polizei keinen Spaß

Montag 26. März 2018 - Hameln / Bad Münder (wbn).  Schüsse aus dem Hochzeitskonvoi – das mag zwar in der Türkei und im arabischen Raum die Feierlaune zu steigern, ist in Deutschland aber aus gutem Grund untersagt.

Und bei diesem Macho-Imponiergehabe, samt quietschenden Reifen und Dauerhubkonzert versteht auch die Polizei keinen Spaß. So war es absehbar, dass die wiederholten Schüsse, die aus einem Ford Kuga in Hameln abgegeben worden sind, Folgen haben würden.

Weiterlesen...

 

Und der angehaltene BMW-Fahrer hatte Kokain gekokst

Das "volle Programm": Drogen, geladene Schusswaffe, Dealergeld, Reizgas, Messer, Wurfaxt und Baseballschläger - eine ergiebige Polizeikontrolle

Montag 26.März 2018 - Bad Münder (wbn). Diese Fahrzeugkontrolle war ein Volltreffer: Bei dem Fahrer (20) eines verdächtigen BMW schöpften die Polizisten aus Bad Münder bereits den Verdacht der Drogenbeeinflusung. Und sie sollten sich nicht täuschen wie ein Vortest ergab.

Es wurde Kokain festgestellt. Auch die anderen Insassen (22 und 24) konnten dem „Drogenmileu“ zugeordnet werden. Und so war es auch nicht weiter verwunderlich, dass neben Drogenutensilien eine geladene Schusswaffe sowie Reizgas, Messer, Wurfaxt und Baseballschläger aus dem Fahrzeug gefischt wurden.

Weiterlesen...

 
Weitere Beiträge...

Radio Boerry Logo - Link zum Radio (pls)

Radio Börry Player





Hollys Western Store in Tündern

powered by MEDIENAGENTUR ZEITMASCHINE