Polizei steht vor einem Rätsel

Wie kam der Senior mit dem Rollator zum Entsorgungspark? 68-Jähriger wurde mit starken Unterkühlungen unter Schneedecke aufgefunden

Hilligsfeld (wbn). Wie kam der 68-Jährige mit seinem Rollator in die Nähe des Entsorgungsparkes? Der Senior war als vermisst gemeldet worden. Allerdings in Lehrte. Gefunden wurde er jedoch bei Hilligsfeld am Entsorgungspark. Am Boden liegend, mit Schnee bedeckt und nicht mehr ansprechbar.

Der Mann war stark unterkühlt und ein Fall für den Notarzt. Hier der Polizeibericht: Gestern, gegen 8:40 Uhr, wurde der Kooperativen Regionalleitstelle über Notruf eine hilflose männliche Person gemeldet. Eine Fußgängerin hatte den Mann auf einem Feldweg, zwischen Eichberg und dem Entsorgungspark Hilligsfeld, auf dem Boden neben seinem mitgeführten Rollator liegen sehen. Der mit Schnee bedeckte Senior war nicht ansprechbar. Einsatzbeamte der Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden sowie ein Notarzt-Team erreichten wenige Minuten nach der Alarmierung den Fundort.

Fortsetzung von Seite 1

Stark unterkühlt wurde der Mann mit einem Rettungswagen ins Sana-Klinikum nach Hameln gebracht. Bei der aufgefundenen Person handelt sich um einen 68-jährigen Bewohner eines Lehrter Seniorenheims. Das Pflegepersonal aus dem Seniorenheim hatte den Mann am Vortag, gegen 14 Uhr, als vermisst gemeldet. Derzeit ist noch unklar, wie der gehbehinderte Mann mit seinem Rollator von Lehrte bis nach Hilligsfeld gekommen ist.