Das besondere WBNachrichten-Video
Mit dem "NetzPunkt" in Höxter den Service auf den Punkt gebracht - und an die E-Mobilität wurde auch gedacht

Von Ralph Lorenz und Frank Weber

Donnerstag 9. November 2017 - Höxter (wbn). Marcus Hustadt, Bereichsleiter im NetzPunkt Höxter von Westfalen Weser Netz, war vom ersten Spatenstich dabei. Verwaltung, Betriebsstelle und Kundenzentrum sind seit diesem Jahr im Neubau unter einem Dach. Im Sommer vergangenen Jahres war der Baubeginn und im März 2017 konnte der funktionale Zweckbau eröffnet und in Betrieb genommen werden.  Westfalen Weser macht damit auch klar, dass das Unternehmen für die Region nach vorne denkt und ganz nebenbei intensiv den Ausbau der „Stromtankstellen“ vorantreibt.

Denn wie selbstverständlich ist auch in Höxter eine solche „Strom-Zapfsäule“ Bestandteil des Angebotes. Die Weserbergland-Nachrichten.de waren beim Spatenstich dabei und haben im zurückliegenden Monat in Höxter nochmals vorbei geschaut.

 

Fortsetzung von Seite 1

Wie läuft der Betrieb im neuen Gebäude, wie wird das Angebot von den Kunden wahrgenommen? Bereichsleiter Marcus Hustadt strahlt Gelassenheit aus. Er sieht seine Dienstleistung mit dem NetzPunkt auf den Punkt gebracht und für die kommenden Jahre gut aufgestellt.