Feuerwehreinsatz am Waldrand

Feuer unterm Dach - Wohnhausbrand in der Marienauer "Salzburg"

Salzburg/Marienau (wbn). Im Coppenbrügger Ortsteil Marienau-Salzburg hat sich am späten Nachmittag ein Dachstuhlbrand ereignet, bei dem glücklicherweise keine Personen verletzt worden sind. 

Das Feuer war aus noch ungeklärten Gründen in einer  Dachwohnung in der abgelegenen Salzburg-Siedlung ausgebrochen und konnte von der örtlichen Gemeindefeuerwehr zügig gelöscht werden. Die Alarmierung war gegen 16.45 Uhr erfolgt und zur Verstärkung der Coppenbrügger und Marienauer Freiwilligen Feuerwehr vorsorglich auch ein Drehleiterfahrzeug angerückt.  Der von der Polizei beschlagnahmte Brandort wird noch eingehend untersucht, doch deutet einiges auf „unglückliche Umstände“ hin, bei denen auch eine Kerze als Brandursache nicht auszuschließen ist.

Fortsetzung von Seite 1

Der in dem am Waldrand befindlichen renovierten Haus entstandene Brandschaden wird auf rund 20.000 Euro geschätzt. Da Rauchgase auch in angrenzende Räume vorgedrungen sind, könnte der Schaden allerdings auch noch größer sein.