Fahrer kam ins Krankenhaus statt zur Arbeit

Unfreiwillige Schleuderpartie am frühen Morgen: Mit dem Audi einen Straßenbaum gefällt

Holzminden/Hameln (wbn). Es ist noch immer Winter, auch wenn der Schnee vorübergehend verschwunden war. Das haben die Autofahrer beherzigt und sich nicht von dem erneuten Schneefall überraschen lassen, der heute Morgen für schneeweiße Fahrbahnen bei unterschiedlicher Glätte gesorgt hatte.

Die Zahl der Unfälle hielt sich im Weserbergland in Grenzen. Auf der teilweise noch winterglatten Kreisstraße 50 zwischen Fohlenplacken und Holzminden geriet allerdings am heutigen Morgen ein 41jähriger Audi-Fahrer mit seinem Pkw ins Schleudern und prallte gegen einen Baum. Der Mann musste verletzt mit dem Rettungswagen in das Holzmindener Krankenhaus eingeliefert werden. Gegen 8:30 Uhr geriet der Mann kurz vor dem Ortseingang Holzmindens ins Schleudern, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte schließlich gegen den Straßenbaum. (Zum Bild: Totalschaden am Baum und am Fahrzeug. Foto: Polizei)

Fortsetzung von Seite 1

Die Wucht des Aufpralls war allerdings so groß, dass der junge Baum vollständig entwurzelt wurde. Am Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden.