Warum es heute in Börry Sirenelarm gegeben hat

War es ein Blitz? Kleiner Waldbrand und ein großes Fragezeichen

Mittwoch 13. März 2019 - Börry / Bessinghausen (wbn). Sirenenalarm in Börry am heutigen Vormittag. Ein umgestürzter Baum hat in einem Waldstück bei Bessinghausen gebrannt und dabei war auch Bauschutt in Brand geraten.

Ein Mann aus Salzhemmendorf hatte zufällig den Feuerschein im Wald entdeckt und die Polizei benachrichtigt. Die wiederum forderte die Feuerwehr an, da sie mit Bordmitteln das Feuer nicht löschen konnte. Das Feuer in unwegsamem Gelände gibt jedoch ein Rätsel auf.

Fortsetzung von Seite 1
Dazu die Polizei: „Wie es zu dem Brand kam, ist unklar. Möglich ist, dass ein Blitz bei einem Gewitter vor einigen Tagen in den Baum einschlug und der Brand, bis zum vollständigen Ausbruch, vor sich hin schmorte. Hinweise darauf, dass der Brand gelegt worden sein könnte, hätten sich nicht ergeben. Nachfolgend der Polizeibericht aus Bessinghausen: „Im Emmerthaler Ortsteil Bessinghausen kam es am späten Mittwochvormittag (13.03.2019) zu einem Brand.

In einem kleinen Waldstück brannte ein umgestürzter Baum.

Vermutlich durch Funkenflug geriet ein Haufen Bauschutt in der Nähe ebenfalls in Brand.

Ein 56 Jahre alter Mann aus Salzhemmendorf hatte gegen 11.20 Uhr Feuerschein am Waldrand entdeckt und die Polizei informiert.

Beim Eintreffen der Beamten am Einsatzort stellten diese fest, dass ein Baum und umliegender Bauschutt brannte. Da es den Beamten mit eigenen Mitteln nicht möglich war, das Feuer zu löschen, riefen sie die Feuerwehr. Da sich der Brandherd auf unwegsamen Gelände befand, dauert es etwas, bis das Feuer gelöscht werden konnte.

Wie es zu dem Brand kam, ist unklar. Möglich ist, dass ein Blitz bei einem Gewitter vor einigen Tagen in den Baum einschlug und der Brand, bis zum vollständigen Ausbruch, vor sich hin schmorte.

Hinweise darauf, dass der Brand gelegt wurde, ergaben sich nicht.“