Polizei bittet Bevölkerung um Hinweise

Es können empfindliche Strafen drohen: Wahlplakate in Coppenbrügge beschädigt oder entfernt

Samstag 16. September 2017 - Coppenbrügge (wbn). Das ist gewiss kein Kavaliersdelikt: Geldstrafen oder bis zu zwei Jahren Haft drohen bei der mutwilligen Zerstörung oder dem Verschmieren von Wahlplakaten.

Und zur Beschädigung von Wahlplakaten ist es jetzt auch in Coppenbrügge gekommen. Es geschah in der Nacht zum heutigen Samstag.

 

Fortsetzung von Seite 1

Die Täter sind unbekannt. Deshalb bittet die Polizei die Bevölkerung um Mithilfe. Nachfolgend der Polizeibericht aus Coppenbrügge. „In der Nacht von Freitag, dem 15.09.2017, auf Samstag, dem 16.09.2017, haben bislang unbekannte Täter in der Ortslage Coppenbrügge mehrere Wahlplakate zur Bundestagswahl beschädigt und zum Teil entfernt. Die Polizei bittet um Ihre Mithilfe. Sollten Sie in der betreffenden Zeit Beobachtungen gemacht haben, die zur Ermittlung des oder der Täter beitragen können, melden Sie sich bitte bei der Polizeistation Coppenbrügge unter der Telefonnummer 05156/7082.“