Es ging um etwas Schokolade…
Ertappter Ladendieb (30) bedroht Marktleiter mit Cutter-Messer

Dienstag 12. Juli 2016 - Groß Berkel (wbn). Erwischt! Polizisten haben einen 30 Jahre alten Mann festgenommen, der am Montag in einem Supermarkt in Groß Berkel etwas Schokolade geklaut und dann den Marktleiter, der ihn dabei erwischt hatte, mit einem Cutter-Messer bedroht hat.

Der 30-Jährige ist wegen einschlägiger Delikte auch schon in der Hamelner Innenstadt bekannt. Er wurde in eine Psychiatrie eingewiesen.

 

Fortsetzung von Seite 1

 

Nachfolgend der Polizeibericht aus Hameln:

„In einem Verbrauchermarkt an der Straße „Höpperkrug“ (Groß Berkel) kam es am Montag, 11.07.2016, zu einem Raubdelikt. Der mutmaßliche Täter, ein 30-jähriger Mann aus Aerzen, wurde später vorläufig festgenommen.

Zunächst wurde der 30-Jährige gegen 11.30 Uhr von einem Mitarbeiter des Marktes dabei angetroffen, wie dieser Schokolade in seine Tasche steckte und den Markt verlassen wollte, ohne die Ware zu bezahlen. Als der Marktleiter den Ladendieb ansprach, zückte der Aerzener ein Cutter-Messer mit herausgezogener Klinge und drohte damit dem Marktleiter. Nach dieser Drohung verließ der Dieb den Markt und verschwand.

Streifenwagenbesatzungen aus Aerzen und Bad Pyrmont suchten die Wohnanschrift des  polizeibekannten Mannes auf. Dieser konnte zunächst weder in seiner Wohnung noch im Ort angetroffen werden. Gegen 17.45 Uhr konnte der mutmaßliche Täter in seiner Wohnung angetroffen und vorläufig festgenommen werden.

Der Festgenommene ist bereits durch ähnliche Delikte bei den Ermittlern bekannt. Erst am 12.06.2016, einem Sonntag, soll er sich gewaltsam Zugang zu diesem Verbrauchermarkt verschafft haben, in dem er die Eingangstüren aufdrückte. Beim Verlassen des Marktes wurde er von Passanten beobachtet. Als die Zeugen den Täter ansprachen, drohte er auch in diesem Fall mit einem Messer, um im Besitz seiner aus Tabakwaren bestehenden Beute zu bleiben. Der 30-Jährige wurde von der alarmierten Polizei vorläufig festgenommen und in eine psychiatrische Fachklinik eingewiesen.

Auch im Hamelner Stadtgebiet ist der Mann aktiv und tritt hier regelmäßig als Ladendieb auf. In einem Einkaufsmarkt in der Hamelner Stadtgalerie geht der 30-Jährige auf Diebestour, obwohl ihm gegenüber ein Hausverbot ausgesprochen wurde. So handelt sich der offenbar unverbesserliche Mann neben den Diebstahlsanzeigen noch regelmäßig Verfahren wegen Hausfriedensbruch ein.“