Polizei konnte jugendliche Tätergruppe stellen

Klirrende Scheiben: Nachts Gullideckel in Schulgebäude geworfen

Bad Pyrmont (wbn). Mit einem Gullideckel die Fensterscheibe im Schulzentrum eingeworfen! So brachial ging ein Gruppe jugendlicher Chaoten in Bad Pyrmont auf dem dortigen Schulgelände vor.

Allerdings: Es gab hellwache Zeugen, die das Klirren der Fensterscheibe hörten und der Polizei Hinweise geben konnten. Die Polizei konnte die Jugendlichen später im Stadtgebiet ermitteln und ihre Personalien feststellen.

 

Fortsetzung von Seite 1

Nachfolgend der Polizeibericht aus Bad Pyrmont: „Am 14.09.2012, gegen 21.30 Uhr, hörten Zeugen im Schulzentrum das laute Klirren einer Fensterscheibe. Kurz darauf liefen drei bis vier junge Leute vom Schulhof Richtung Oesdorfer Straße, wobei einer der Flüchtigen einen auffallenden Kapuzenpullover trug. Die Ermittlungen der Polizei ergaben, dass die Täter einen kleineren Gullideckel aus der Fassung genommen und in eine Fensterscheibe der Herderschule geworfen hatten.  Zu einem späteren Zeitpunkt wurde die Tätergruppe von den Zeugen im Stadtgebiet nochmals gesehen. Jetzt konnten sie durch die Polizei angehalten und ihre Personalien werden. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 200 Euro. In der Vergangenheit ist es bereits mehrfach zu nächtlichen Sachbeschädigungen und anderen Straftaten im Schulzentrum gekommen.“