Flug Nach Planmäßig
Flug Von Planmäßig

Strom und Gasversorger Stadtwerke Weserbergland


Strom und Gasversorger Stadtwerke Hameln


KAW

 

 




Aufgrund von Betonarbeiten schon jetzt halbseitig gesperrt:

Erneute Vollsperrung der Bundesstraße 83 ab Samstag – Fahrbahn am Ohrberg wird in den Osterferien saniert

Donnerstag, 6. April 2017 – Hameln/ Ohr (wbn). Und wieder mal wird die Bundesstraße 83 am Ohrberg gesperrt. Denn ab Samstag wird die Fahrbahn saniert. Doch schon jetzt ist die Bundesstraße aufgrund von Ausbesserungs- und Verblendungsarbeiten in Höhe der Hamelner Stützmauer halbseitig gesperrt.

Die erneute Vollsperrung der Bundesstraße wurde bewusst in die Osterferien verlegt, da der Pendler-Verkehr zu dieser Zeit geringer ist. Die Arbeiten an der Straße beginnen am 8. April und sollen voraussichtlich am 23. April beendet sein, sodass die Bundesstraße 83 spätestens am 24. April wieder befahrbar sein wird. Somit wird die Bundesstraße lediglich für gut zwei Wochen voll gesperrt.

Fortsetzung von Seite 1

 

Die halbseitige Sperrung wird voraussichtlich auch nach den Osterferien bestehen bleiben. Denn an der Hamelner Stützmauer wurden offensichtlich Fehler bei den Betonarbeiten gemacht: Der Beton wurde laut Aussagen der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Hameln ungleichmäßig verteilt, wodurch Löcher und Risse an den Rändern entstanden sind, die nun ausgebessert werden müssen. Die Kosten dafür trägt die Baufirma selbst. Wann das gesamte Projekt Ohrberg abgeschlossen werden kann, konnte die Behörde auf Nachfrage der Weserbergland-Nachrichten.de nicht mitteilen.

Während der Streckensperrung wird der Verkehr wieder über die Bundesstraße 1 durch Groß Berkel und die Landesstraße 432 nach Ohr zurück auf die Bundesstraße 83 umgeleitet. Die Straßenbaubehörde empfiehlt aber den Baustellenbereich weiträumig zu umfahren und gegebenenfalls auf die andere Weserseite auszuweichen.

 

Radio Boerry Logo - Link zum Radio (pls)

Radio Börry Player

 



Hollys Western Store in Tündern

powered by MEDIENAGENTUR ZEITMASCHINE

ponhub