Er war mit seinem Leichtkraftrad zwischen Bisperode und Voremberg unterwegs:

Jugendlicher (16) prallt nach Ausweichmanöver gegen Verkehrsschild – Polizei sucht nach schwarzem Mini

Donnerstag, 4. Mai 2017 – Emmerthal (wbn). Schwarzer Mini gesucht! Ein 16-jähriger Leichtkraftrad-Fahrer muss dem entgegenkommenden Fahrzeug ausweichen, touchiert einen Baum und prallt gegen ein Verkehrsschild. Der Fahrer des Minis setzt die Fahrt fort ohne sich um den Vorfall zu kümmern.

Der 16-Jährige war am Mittwochabend gegen 20.30 Uhr auf der Kreisstraße 16 zwischen Bisperode und Voremberg unterwegs. In einer Linkskurve kam dem Jugendlichen ein schwarzer Mini entgegen, der die Kurve deutlich schnitt. Bei dem Ausweichmanöver geriet der 16-Jährige auf den Grünstreifen, kam gegen einen Baum und crashte schließlich mit einem Verkehrsschild. Der Jugendliche wurde dabei leicht verletzt.

Fortsetzung von Seite 1

 

Nachfolgend der Polizeibericht aus Hameln:

„Am Mittwoch, 03.05.2017, gegen 20.30 Uhr, kam es auf der Kreisstraße 16 zwischen Voremberg und Bisperode zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Krad-Fahrer leicht verletzt wurde. Der mutmaßliche Verursacher, der Fahrer oder die Fahrerin eines Pkw Mini, setzte die Fahrt fort, ohne sich um den Vorfall zu kümmern.

Nach bisherigen Angaben befuhr ein 16-Jähriger aus Emmerthal mit einem Leichtkraftrad die K 16 von Bisperode in Richtung Voremberg. In einer Linkskurve soll dem Jugendlichen ein schwarzer Pkw Mini entgegengekommen sein, der im Kurvenbereich weit auf die Gegenfahrbahn gekommen ist. Um eine Kollision zu verhindern, musste der 16-Jährige weit nach rechts ausweichen und geriet auf den Seitengrünstreifen. Hier touchierte er einen Straßenbaum und prallte gegen ein Verkehrszeichen. Der Krad-Fahrer wurde leicht verletzt. Sowohl am Krad als auch an den Verkehrseinrichtungen entstanden Sachschäden.

Der Fahrer oder die Fahrerin des Mini fuhr ohne anzuhalten in Richtung Bisperode weiter. Die Polizei ermittelt wegen des unerlaubten Entfernens von der Unfallstelle.

Hinweise werden von der Polizei Hameln unter Tel. 05151/933-222 entgegen genommen.“