War ein Reifenplatzer die Ursache?

Ducato kracht auf der B83 gegen Straßenbaum - Feuerwehr befreit zwei Schwerverletzte aus dem Unfallwrack

Dienstag 14. August 2018 - Grohnde / Emmerthal (wbn). War ein Defekt am rechten Vorderreifen der Auslöser?

Ein mit zwei Personen besetzter Fiat Ducato ist gestern Abend auf der Bundesstraße 83 in der Platanenallee nach links von der Fahrbqahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Beide Insassen sind schwer verletzt worden. Der Ducato-Fahrer (42) ist mit dem Rettungshubschrauber nach Hannover geflogen worden. Sein Beifahrer (37) wurde mit dem Rettungswagen in eine Klinik gebracht.

(Zum Bild: Feuerwehrleute mussten gestern Abend auf der B83 die eingeklemmten Insassen aus dem Ducato-Wrack befreien. Foto: Polizei)

Fortsetzung von Seite 1
Nachfolgend der Polizeibericht aus Hameln: „Am gestrigen Montagabend kam es auf der Bundesstraße 83 bei Grohnde zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem zwei Fahrzeuginsassen schwer verletzt wurden.

Nach bisherigen Erkenntnissen befuhr ein Kleintransporter die Bundesstraße 83 von Hameln in Richtung Bodenwerder. Hinter der Ortschaft Grohnde innerhalb der Platanenallee kam der Fiat Ducato gegen 19.15 Uhr nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Straßenbaum. Möglicherweise geriet der Wagen durch einen Defekt am rechten Vorderreifen außer Kontrolle.

Die beiden Insassen aus Halle (Landkreis Holzminden) wurden schwer verletzt. Beide konnten noch vor dem Eintreffen der alarmierten Feuerwehren aus den deformierten Fahrzeug befreit werden.

Während der 37-jährige Beifahrer mit einem Rettungswagen in eine Klinik transportiert wurde, musste der 42-jährige Fahrer des Ducato mit dem Rettungshubschrauber "Christoph Niedersachsen" nach Hannover geflogen werden. Der Sachschaden wird auf ca. 10.000 Euro geschätzt.

Die Bundesstraße musste während der Unfallaufnahme gesperrt bleiben.“