WBNachrichten-Video: Heute Abend Sirenenalarm im Raum Emmerthal

Zum Auftakt der Tagesschau kam die Nachricht vom Scheunenbrand - und erwies sich als Übung in Latferde

Von Ralph Lorenz
Latferde/Emmerthal (wbn). Anhaltender Sirenenalarm zur abendlichen TV-Nachrichtenzeit um 20 Uhr. Doch es war nur eine Übung in Latferde. Dort wurde an der Hajener Straße 14 „bei Fricke“ von einer unklaren Feuermeldung in der Scheune eines landwirtschaftlichen Gebäudes ausgegangen. Ortsbrandmeister Hans-Henning Fenske wusste um die Gefahr, die von dem zentral gelegenen Scheunengebäude im Falle eines Großbrandes ausgehen konnte und hatte entsprechend auch die benachbarten Feuerwehren eingesetzt.

Etwa 60 Feuerwehrkameraden aus Latferde, Börry und anderen umliegenden Ortsteilen waren an diesem Montag Abend zügig zur Stelle, legten Schlauchleitungen und rückten mit schwerem Atemschutzgerät in die Scheune vor. Drei bewusstlose Personen mussten aus der verrauchten Scheune herausgeholt werden und wurden alle rechtzeitig aufgespürt – und konnten somit nach der Rettung entspannt wieder aufstehen.

 

Fortsetzung von Seite 1

Er war der erste große Einsatz in diesem Jahr in Latferde – und dazu eine Übung. So soll es auch bleiben, meinen die Weserbergland-Nachrichten.de, die heute Abend vor Ort gefilmt haben und einen Ausschnitt zeigen. Während andere Mitbürger entspannt das Abendprogramm im Fernsehen verfolgen übten die Feuerwehrkameraden wiedermal erfolgreich für den Ernstfall, der die wirklichen Herausforderungen abverlangt.