Täter wehrt sich heftig bei Festnahme

Kriminelle "Open-Air-Werkstatt" am Kinderspielplatz: Motorrollerdieb in Bad Pyrmont ermittelt

Mittwoch 24. September 2014 - Bad Pyrmont (wbn). Motorrollerdieb gefasst. Auf die Spur des Siebzehnjährigen führte ein Hinweis auf eine sogenannte "Open-Air-Werkstatt" in Spielplatznähe.

Die Beamten schlugen im richtigen Moment zu und erwischten den Tatverdächtigen wie er aus Teilen eines zerlegten gestohlenen Rollers einen „neuen Roller“ aufbauen wollte. Als der kriminelle Rollerbastler gefasst wurde, setzte er sich heftig zur Wehr. Fortsetzung von Seite 1

Nachfolgend der Polizeibericht aus Bad Pyrmont: „Durch einen Zeugen erfuhr die Bad Pyrmonter Polizei, dass in der Nähe des Kinderspielplatzes in der Bahnhofstraße Unbekannte eine  "Open-Air-Werkstatt" eingerichtet hatten, in der Motorrollerteile montiert wurden. Es stellte sich heraus, dass dort Teile eines gestohlenen KYMCO-Motorrollers auf einen anderen Rahmen gebaut wurden. Den Roller hatten unbekannte Täter in der Nacht zum 17.09.2014, in der Oesdorfer Straße von einem Hofgrundstück entwendet.

Offensichtlich hatten die Täter hier in einem Gebüsch versteckt und vom Weg abgesetzt unter einer Plane Werkzeuge und Fahrzeugteile verbracht, um die Umbauten ungestört durchzuführen. Die Polizei griff zu als am Freitagabend, gegen 18.30 Uhr, ein 17-jähriger Bad Pyrmonter dort an dem Roller montierte. Der junge Mann sollte der Polizeiwache zugeführt und die vorgefundenen Gegenstände sichergestellt werden. Dagegen setzte er sich zur Wehr, so dass die Polizeibeamten ihn mit Gewalt und mit Unterstützung weiterer Kollegen abtransportieren mussten.

Der Jugendliche ist bereits wegen Eigentumsdelikten in Erscheinung getreten. Er gehört zu der Gruppe, die sich zunächst am Schulzentrum und jetzt auf dem Spielplatz an der Bahnhofstraße trifft. Er hat zwischenzeitlich eingeräumt den verschlossenen Roller in der Nacht zum 17.09.2014 entwendet zu haben, um aus seinen Teilen und einem anderen Rahmen einen "neuen Roller aufzubauen."