Verein soll sich nicht an Strafgesetze halten

Innenminister verbietet Rockerclub "Hells Angels" in Südniedersachsen

Freitag 24. Oktober 2014 - Hannover/ Göttingen (wbn). Erstmals ist in Niedersachsen eine Hells Angels-Gruppe verboten worden.

Die Maßnahme betrifft das "Hells Angels MC Chapter Göttingen" und ist heute am frühen Morgen um 6 Uhr erfolgt. Wie das Innenministerium in Hannover mitteilt, würden weitere Informationen im Rahmen einer Pressekonferenz erfolgen.

Fortsetzung von Seite 1

Der Motorrad-„Rockerclub“ ist in Adelebsen ansässig. Er hat das kleine Dörfchen immer wieder in die Schlagzeilen gebracht. Gegen den Club-Präsidenten soll laut NDR wegen des Verdachts der Erpressung ermittelt werden. Der Verein soll sich "nicht an Strafgesetze halten", wie aus dem Niedersächsischen Innenministerium verlautet.