Flug Nach Planmäßig
Flug Von Planmäßig

Strom und Gasversorger Stadtwerke Weserbergland


Strom und Gasversorger Stadtwerke Hameln


KAW

 

 




Aerzen, Coppenbrügge und Emmerthal ziehen an einem Strang

Vor dem Hintergrund der Konzessionsvergabe: Steinmann erwägt die Alternative "eigener Stadtwerke"

Emmerthal (wbn). Verändert die Vergabe der Stromkonzessionnen nachhaltig die energiepolitische Landschaft in der Region?

Derzeit laufen im Weserbergland die Überlegungen zur Vergabe der Stromkonzession, die einem Energieversorger das Recht einräumen, Stromleitungen in der Kommune zu nutzen und Strom zu verkaufen. Die Gemeinde Aerzen, Coppenbrügge und Emmerthal wollen bei der anstehenden Vergabe der Konzessionen gemeinsam vorgehen.

Weiterlesen...

 

Nach St. Pauli der zweite Testspiel-Coup für die Emmerthaler

 

Das Highlight an Pfingsten: Auch Paderborn kommt nach Emmerthal!

 

Emmerthal (wbn). Die Fußballer der TSG Emmerthal vermelden den zweiten Testpiel-Coup in ihrem Jubiläumsjahr: Der SC Paderborn 07 ist am Pfingstsamstag, 22. Mai, um 14.30 Uhr zu Gast auf der Bezirkssportanlage in Emmern.

 

Nach der Zusage des FC St. Pauli kommt mit dem Tabellen-Sechsten der 2. Bundesliga ein zusätzlicher „Kracher“ im Rahmen der 100-Jahr-Feierlichkeiten der TSG an die Emmer. „Wir freuen uns auf dieses zusätzliche Highlight. Der SC Paderborn 07 ist ein großer Name, den wir mit Spannung und Stolz in Emmerthal empfangen werden“, freut sich TSG-Spartenleiter Karl-Heinz Koch auf das Aufeinandertreffen mit dem Profi-Team. Gesponsort wird die Veranstaltung vom "Scheibendoktor" und "E.on Westfalen Weser".

Weiterlesen...

 

Diesmal war es kein Probealarm - Schulgebäude evakuiert

 

E i l t ! Feueralarm in der Grohnder Grundschule! Brand im Lehrerzimmer gibt noch Rätsel auf

 

Grohnde/Emmerthal (wbn). Großer Feueralarm in der Grohnder Schule! Am heutigen Mittwoch kurz vor 12 Uhr wurden Lehrer und Schüler alarmiert und aufgefordert das Schulgebäude zu verlassen. Sie taten es so diszipliniert und zügig, wie sie es unzählige Mal geübt hatten. Brandgeruch machte allerdings deutlich, dass dies kein Probe- oder Fehlalarm gewesen ist!

 

Die eintreffende Feuerwehr konnte den Brandherd schnell löschen. Das Feuer war im Lehrerzimmer ausgebrochen, aus dem dicke Rauchwolken quollen. Warum der Brand entstanden ist, das scheint noch unklar zu sein. Die Polizei ermittelt jedenfalls. Hier der Polizeibericht vom heutigen Tage aus Emmerthal-Grohnde:  Am Mittwoch, gegen 11:47 Uhr, wurde der Kooperativen Regionalleitstelle von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei ein Brand in der Grundschule Gohnde mitgeteilt.

Weiterlesen...

 

Jährlicher Wechsel der Brennelemente

Umfangreiche Anlagenrevision ist beendet - Atomkraftwerk Grohnde wieder in Betrieb gegangen

Grohnde/Hannover (wbn). Jetzt hängen sie wieder über dem Kernkraftwerk in Grohnde: Die "Dampffahnen" der Kraftwerk-Kühltürme.

Seit dem heutigen Montag ist das Kernkraftwerk Grohnde wieder in Betrieb. Dies teilte die Sprecherin des Niedersächsischen Ministeriums für Umwelt und Klimaschutz mit. Die Anlage war am 6. April zum jährlichen Brennelementewechsel und der damit verbundenen Anlagenrevision vom Netz gegangen. Während des Stillstandes wurden 52 der insgesamt 193 Brennelemente des Reaktorkerns gegen neue ausgetauscht.

Weiterlesen...

 

300 Feuerwehrkameraden mit 75 Fahrzeugen im Einsatz - Großfeuer in Schwalenberg erst heute Mittag restlos gelöscht

 

Auch die Emmer ist bedroht! Umweltalarm am Rande des Weserberglandes - Fischsterben nach Großbrand

 

Lügde/Emmerthal (wbn). Umweltalarm am Rande des Weserberglandes! Das Ordnungsamt von Lügde hat heute davor gewarnt, Fische aus der Emmer zu essen.

 

Der Hintergrund: Im Rahmen der Löschaktionen bei einem Industrie-Großbrand in Schwalenberg (Ostwestfalen-Lippe) sind über das abfließende Löschwasser Chemikalien in die Niese, den Lippebach und in die Emmer gelaufen, die sich bis nach Emmerthal zieht und hier nach 61,8 Kilometer Gesamtlänge in die Weser eintritt. In der zufließenden Niese hat bereits ein Fischsterben eingesetzt. Aufgrund des höheren Wasseraufkommens und des damit verbundenen Verdünnungsfaktors in der Emmer könnte die Situation auf dem ersten Blick weniger dramatisch erscheinen, doch  ist auf jeden Fall Vorsicht geboten. Fischereibiologen sind derzeit noch damit beschäftigt die Folgewirkungen zu ermitteln.

Weiterlesen...

 

70 Aussteller boten ein abwechslungsreiches Programm

Reife Leistung: Die Emmerthaler Leistungsschau - rund 9.500 Besucher zog es ins Schulzentrum

Emmerthal (wbn). Glückwunsch Emmerthal! Gut 9.500 Besucher konnte die Emmerthaler Gewerbe- und Leistungsschau am Wochenende registrieren und damit eine neue Bestmarke aufstellen.

Volker Brodhage als Vorsitzender der Interessengemeinschaft Gewerbe Emmerthal zeigte sich in seiner persönlichen Bilanz hochzufrieden. War die mit siebzig Ausstellern auch von der Ausstellerseiteher gut bestückte Großveranstaltung im Schulzentrum von Emmerthal am Samstag bereits gut frequentiert, so erhöhte sich am Sonnabend die Zahl der Messebesucher nochmals beträchtlich. Brodhage: „Das hatte fast schon Volksfestcharakter“.

Auch ein Treffpunkt für die Region Weserbergland

Es waren vor allem Familien, die sich am Sonntag nach dem Mittagessen einfanden. Auch nutzten viele Besucher die Gelegenheit alte Bekannte aus der Region Weserbergland wieder zu sehen. Die Interessengemeinschaft hatte ihr an sich gelungenes Konzept, das sich durch eine gute Mischung der Aussteller auszeichnet, nochmals optimiert und erstmals eine begleitende Vortragsreihe angeboten. Auch wurde die Zahl kleiner Vorführungen erhöht. Feuerwehr und Hundeschule zogen mit ihren kurzweiligen Vorführungen die Aufmerksamkeit der Besucher auf sich.

Die Pause von drei Jahren hat sich bewährt

 

Die nächste Messe wird wieder in drei Jahren stattfinden. Brodhage zu den Weserbergland-Nachrichten.de: „Diese Zeitspanne hat sich bewährt, die Messebesucher können in diesem Rhythmus auch stets etwas Neues erwarten.“

 

 

Sieben Energieversorger haben sich beworben

Zum Ende des Jahres wird im Weserbergland mit der Konzessionsvergabe für die Stromnetze gerechnet

Emmerthal (wbn). Emmerthals Bürgermeister Andreas Grossmann rechnet Ende des Jahres mit einer Entscheidung über die Vergabe von Konzessionsverträgen für das Stromnetz.

Dies berichtet am heutigen Sonntag Radio Aktiv. Emmerthal, Aerzen und Coppenbrügge haben die Konzessionen für die Stromnetze auf ihren Gemeindegebieten gemeinsam ausgeschrieben. Sieben Energieversorger haben sich darauf beworben. Jetzt sollen die Angebote und weitere Möglichkeiten geprüft werden.

Weiterlesen...

 

Heute Mittag von Bürgermeister Grossmann im Schulzentrum eröffnet

 

Emmerthaler Messe erwartet wieder mehr als 8.000 Besucher aus dem Weserbergland

 

Emmerthal (wbn). Mehr als 70 Unternehmen aus dem Weserbergland präsentieren sich an diesem Wochenende bei der „Emmerthaler Messe“. Sie findet heute und morgen im Emmerthaler Schulzentrum zum dritten Mal statt.

 

Die heute Mittag von Gemeindebürgermeister Andreas Grossmann eröffnete Leistungsschau der heimischen Wirtschaft kann nach den Worten von Volker Brodhage, Vorsitzender der Interessengemeinschaft Gewerbe Emmerthal, mit gut 8.000 Besuchern rechnen. Die Schätzung klingt realistisch. Soviel Interessierte hatten sich jedenfalls schon in der Vergangenheit eingefunden. In der Johann Comenius-Schule bieten zahlreiche Kleinbetriebe eine erstaunliche Vielfalt: Motorgeräte aus der Landwirtschaft, Elektrofahrräder, die ideenreiche Erzeugnisse der Wittbold-Bäckerei, Spielwaren, Anregungen aus dem Bereich Landschaftsbau, Weinerzeugnisse und Computer-Technik bieten für jeden etwas.

Weiterlesen...

 

52 der 193 Brennelemente des Reaktorkerns werden jetzt ausgetauscht

Wechsel der Brennelemente im Atomkraftwerk Grohnde - Reaktor geht für Wochen vom Netz

Grohnde/Emmerthal/Hannover ( wbn). Am heutigen Dienstag geht das Kernkraftwerk Grohnde zum jährlichen Brennelementewechsel und der damit verbundenen Anlagenrevision für mehr als zwei Wochen vom Netz.

Dies teilte die Sprecherin des Niedersächsischen Ministeriums für Umwelt und Klimaschutz Jutta Kremer-Heye heute den Weserbergland-Nachrichten.de mit.  Während des Stillstandes werden 52 der insgesamt 193 Brennelemente des Reaktorkerns gegen neue ausgetauscht.

Weiterlesen...

 

Das war in diesem Ausmaß nicht vorgesehen

Dicker Brocken: Emmerthal muss 100.000 Euro für die Behebung von Winterschäden im Straßennetz einplanen

Emmerthal (wbn). Der Winter hat auch in Emmerthal seine Spuren hinterlassen und reißt damit ein dickes Loch in den Kommunalhaushalt. Es ist von 25 Prozent mehr Straßenschäden die Rede.

Emmerthals  Bürgermeister Andreas Grossmann rechnet nach einem Bericht von Radio Aktiv mit rund einem Viertel mehr Schäden an den Gemeindestraßen als in den Vorjahren. Im Haushalt seien 100.000 Euro eingestellt worden, um Schäden an Straßen und Gehwegen zu beseitigen. Diese Summe reiche aber bei weitem nicht aus, sagte das Gemeindeoberhaupt. Der Bauhof habe bereits damit begonnen kleinere Schäden selbst zu reparieren. Das sei aber nicht bei allen Straßen möglich, so Bürgermeister Grossmann weiter.

 

Radio Boerry Logo - Link zum Radio (pls)

Radio Börry Player

 



Hollys Western Store in Tündern

powered by MEDIENAGENTUR ZEITMASCHINE

ponhub