Flug Nach Planmäßig
Flug Von Planmäßig

Strom und Gasversorger Stadtwerke Weserbergland


Strom und Gasversorger Stadtwerke Hameln


KAW

 

 




Das besondere WBNachrichten-Video
Der "Hardliner" Schünemann sieht sich auch bei seiner frühen Forderung nach einer europäischen linken Gewalttäter-Datei durch die Ereignisse von Hamburg eindrucksvoll bestätigt

Börry (wbn). Was der ehemalige Niedersächsische Innenminister Uwe Schünemann (CDU) schon im Jahre 2007 im Alleingang gefordert hatte und von Thomas de Maiziere als damaligem Kanzleramtsminister entschieden abgelehnt worden war, nämlich eine euopaweite Datei für gewaltbereite Linksextremisten, findet nach den Ereignissen am Rande des G20-Gipfels unversehens breite Zustimmung. Schünemann wertet dies als späte Bestätigung seiner Bewertung hinsichtlich des Gefahrenpotials europaweit reisender Gewalttäter und sogenannter "Schwarzer Blöcke".
Mit Schünemann sprachen die Weserbergland-Nachrichten.de auf einer Anhöhe bei Börry. Der Ort mit dörflicher Kulisse war gezielt gewählt, verbunden mit der Frage ob solche gefährdeten Veranstaltungen nur noch "auf dem flachen Land" durchgeführt werden können - abseits der Großstädte wie Hamburg, Berlin, Köln oder München.

Weiterlesen...

 

Für ein „aktives Wolfsmanagement“:
Weidetierhalter entzünden Mahnfeuer in Voremberg

Montag 3. Juli 2017 - Voremberg (wbn). Am Freitagabend haben etwa 60 Pferdehalter und Landwirte in Voremberg ein Mahnfeuer entzündet, um für ein „aktives Wolfsmanagement“ einzutreten.

Hierunter verstehen die Veranstalter des Hannoverschen Pferdezuchtvereins Weserbergland und des Landvolkes Weserbergland vor allem ein Ende der unkontrollierten Ausbreitungspolitik des Wolfes in Deutschland.

(Zum Bild: Mahnfeuer für ein besseres Wolfsmanagement: Mehrere Dutzend Unterstützter waren am Freitag in Voremberg. Foto: Wille/Landvolk Weserbergland)

Weiterlesen...

 

Das aktuelle WBNachrichten-Video
Zehntausende radeln klingelnd die Weser entlang - das Felgenfest im Weserbergland ist der Biker-Hit in Niedersachsen

Von Ralph Lorenz und Frank Weber

Hameln / Emmerthal (wbn). Sonnig, schwül und zwischendurch bewölkt – aber vorwiegend trocken. Das perfekte Felgenfest-Wetter im Weserbergland. Der spaßbetonte Rad-Event hat wieder Zehntausende auf den romantisch verlaufenden Radwanderweg entlang der Weser gelockt. Familien, Vereine, Pärchen, Singles und alleinerziehende Mütter oder alleinerziehende Väter waren mit ihren Sprösslingen munter klingelnd unterwegs.  Alles was Räder hat, war an diesem weitgehend autofreien Sonntag im Weserbergland unterwegs.
In Emmerthal auf der Weserbrücke hatte sich auch das Video-Team der Weserbergland-Nachrichten.de positioniert. Das mittelalterliche Zeltlager war wie immer ein Publikumsmagnet und an der Brücke herrschte Radverkehr auf der Straße und Motorboot-Action auf dem Wasser. In zunehmender Zahl mischen sich Rentner auf E-Bikes in den Verkehr und halten dank Elektro-Unterstützung locker mit. Vielleicht werden in den kommenden Jahren auch Elektro-Boote auf der Weser schippern.

Weiterlesen...

 

Zwischen Hagenohsen und Latferde:

Vollsperrung der Kreisstraße 50 – Behinderungen schon seit Anfang der Woche

Dienstag, 30. Mai 2017 – Hagenohsen/ Latferde (wbn). Autofahrer aufgepasst! Die Kreisstraße 50 zwischen Hagenohsen und Latferde wird saniert. Dazu ist die Straße bereits seit Anfang der Woche voll gesperrt.

Die Arbeiten an der Kreisstraße 50 beginnen oberhalb der Bückebergstraße in Hagenohsen und enden nach rund 1.600 Metern in Richtung Latferde. Die Umleitung während der Instandsetzungsarbeiten verläuft über die Landesstraße 424. Nach Abschluss der Bauarbeiten ist die Kreisstraße 50 wieder uneingeschränkt befahrbar. Dann werden auch die "Durchfahrt verboten"-Schilder entfernt, die dort schon seit rund zwei Jahren stehen.

Weiterlesen...

 

Aufgrund von Gehwegarbeiten:

Behinderungen im Bereich der Kreuzung vor der Weserbrücke in Hagenohsen

Montag, 29. Mai 2017 – Hagenohsen (wbn). Aufgrund von Gehwegarbeiten in Fahrtrichtung Kirchohsen kommt es ab Dienstag in Hagenohsen in Höhe der Kreuzung vor der Weserbrücke zu Behinderungen.

Während der Bauarbeiten, die sich bis zum 2. Juni erstrecken, wird die Fahrbahn halbseitig gesperrt. Währenddessen wird der Verkehr mittels einer Ampel an der Baustelle vorbeigeführt. Dabei kommt es laut Landkreis zu „geringen Einschränkungen“.

Weiterlesen...

 

Moment der Unaufmerksamkeit mit schrecklichen Folgen

An der Baustellenampel bei Ohr: Getreide-Sattelzug schiebt Fahrzeugschlange ineinander - acht Verletzte!

Freitag 27. Mai 2017 - Ohr / Emmerthal (wbn). Sekunden der Unaufmerksamkeit mit dramatischen Folgen!

Schwerer Auffahrunfall auf der Bundesstraße 83 bei Ohr mit acht Verletzten – zwei davon wurden besonders schwer verletzt. Das Verhängnis begann als ein Sattelzug-Fahrer aus Katlenburg bei Lindau das Ende einer Fahrzeugschlange zu spät erkannt hatte. Drei Personenwagen und ein Kraftrad mit Sozia warteten dort auf das Grün der Baustellenampel.

Weiterlesen...

 

Am Samstag:

Freiwillige Feuerwehr veranstaltet viertes Börryer Tauziehen

Freitag, 19. Mai 2017 – Börry (wbn). Starke Männer und Frauen sind gefordert: Die Freiwillige Feuerwehr veranstaltet am Wochenende das vierte Börryer Tauziehen.

Auf der Jugendfeuerwehrwiese im Rhienfeld wird das Tauziehen am Samstag, den 20. Mai, stattfinden. Ab 13 Uhr werden die Feuerwehren ihre Stärke am Seil demonstrieren und zeigen wer die größte Kraft in der Umgebung hat. Die Siegerehrung ist zwischen 17 und 18 Uhr geplant.

Weiterlesen...

 

Er war mit seinem Leichtkraftrad zwischen Bisperode und Voremberg unterwegs:

Jugendlicher (16) prallt nach Ausweichmanöver gegen Verkehrsschild – Polizei sucht nach schwarzem Mini

Donnerstag, 4. Mai 2017 – Emmerthal (wbn). Schwarzer Mini gesucht! Ein 16-jähriger Leichtkraftrad-Fahrer muss dem entgegenkommenden Fahrzeug ausweichen, touchiert einen Baum und prallt gegen ein Verkehrsschild. Der Fahrer des Minis setzt die Fahrt fort ohne sich um den Vorfall zu kümmern.

Der 16-Jährige war am Mittwochabend gegen 20.30 Uhr auf der Kreisstraße 16 zwischen Bisperode und Voremberg unterwegs. In einer Linkskurve kam dem Jugendlichen ein schwarzer Mini entgegen, der die Kurve deutlich schnitt. Bei dem Ausweichmanöver geriet der 16-Jährige auf den Grünstreifen, kam gegen einen Baum und crashte schließlich mit einem Verkehrsschild. Der Jugendliche wurde dabei leicht verletzt.

Weiterlesen...

 

Golf-Fahrer aus Emmerthal hat jetzt Ermittlungsverfahren am Hals

Der falsche Polizist hatte es bald mit den echten Uniformierten zu tun...

Mittwoch 3. Mai 2017 - Emmerthal / Hameln (wbn). Huch war das aufregend. Ein 18-Jähriger hat mit seiner Freundin Zivilstreife gespielt und mit selbst montiertem Blaulicht auf seinem Golf-Dach tatsächlich auch Fahrzeuge angehalten.

Er verlangte Führerschein und Fahrzeugschein und war dabei so aufgeregt, dass die „kontrollierten“ Personen schnell merkten, dass sich der falsche Polizist selbst nicht unter Kontrolle hatte.

Weiterlesen...

 

Von der Jury ausgewählt:

Schüler der Johann-Comenius Schule stellen auf der Ideenexpo ihre 3D-Unterwasser-Kamera vor

Montag, 24. April 2017 – Hannover/ Emmerthal (wbn). Ideenreichtum, Kreativität und Erfindergeist haben Schüler der Emmerthaler Johann-Comenius-Schule bewiesen: Mit ihrer 3D-Unterwasser-Kamera haben die Schüler die Jury überzeugt und gehören somit zu einem von 24 Teams, die ihr Projekt vom 10. bis zum 18. Juni auf der „IdeenExpo“ präsentieren können.

Mit der 3D-Unterwasser-Kamera werden live Bilder aus der Unterwasserwelt gezeigt. Durch den 3D-Effekt können Gewässer, wie Teiche, Seen oder Aquarien auch online realistisch erlebt werden. Bereits zum sechsten Mal hat die Stiftung NiedersachsenMetall bundesweit nach den kreativsten Ideen gesucht: Lerngruppen sämtlicher Schulformen konnten Vorschläge für naturwissenschaftliche Projekte einreichen. Eine Jury wählte dann die 24 kreativsten Ideen aus.

Weiterlesen...

 

Revision abgeschlossen: Drei meldepflichtige Ereignisse
Atomkraftwerk Grohnde ist wieder am Netz

Donnerstag 13. April 2017 - Grohnde (wbn). Die Dampfschwaden aus den beiden Kühltürmen verraten es: Das Kernkraftwerk Grohnde ist – wie schon am Dienstag in einer Exklusiv-Meldung der Weserberland-Nachrichten.de angekündigt – gestern wieder ans Netz gegangen.

Wie das Niedersächsische Umweltministerium als Aufsichtsbehörde mitteilt, sind in den vergangenen Wochen 60 der insgesamt 193 Brennelemente im Reaktorkern durch neue ersetzt worden. Besonders schwerwiegende Probleme habe es nicht gegeben, wohl aber drei meldepflichtige Ereignisse.

Weiterlesen...

 
Weitere Beiträge...

Radio Boerry Logo - Link zum Radio (pls)

Radio Börry Player

 



Hollys Western Store in Tündern

powered by MEDIENAGENTUR ZEITMASCHINE

ponhub