Musikereignis in der Schlosskapelle des Weserrenaissance Schlosses Bevern

Klassiker der anspruchsvollen Musik in fürstlicher Umgebung - Konzert mit Henrike Brüggen und Marie-Stéphanie Radauer-Plank

Holzminden (wbn). Ein Konzert zur Jahreswende mit Henrike Brüggen und Marie-Stéphanie Radauer-Plank in der Schlosskapelle des Weserrenaissance Schlosses Bevern ist der angemessene musikalische Jahresausklang im Landkreis Holzminden.  Die Künstlerinnen haben sich bereits international einen Namen gemacht. So musikalisch ist das Weserbergland in den letzten Tagen des alten Jahres!

Henrike Brüggen (Klavier) und  Marie-Stéphanie Radauer-Plank (Violine) gestalten am Mittwoch, 29. Dezember, ab 17 Uhr das traditionsreiche Konzert zur Jahreswende in der Schlosskapelle des Weserrenaissance Schlosses Bevern. Die gebürtige Holzmindener Pianistin hat ein anspruchsvolles Duo-Programm für Klavier und Geige zusammengestellt, das einen angemessenen Schlussakkord der Meisterkonzerte 2010 und zugleich Einstieg in die neue Spielzeit 2011 sein wird.  Auf dem facettenreichen Programm stehen Werke von Wolfgang Amadeus Mozart (1756 – 1791), Karol Szymanowski (1882 – 1937), Henri Wieniawski (1835 – 1880), Clara Schumann (1819 -1896), Robert Schumann (1810 -1856), sowie Fritz Kreisler (1875 – 1962). Das Konzert zur Jahreswende bietet – wie auch das Abonnement für die Meister-Konzertreihe im Weserrenaissance Schloss Bevern insgesamt - die Gelegenheit zu einem außergewöhnlich erlesenen Weihnachtsgeschenk für Liebhaber der klassischen Musik im besonderen Ambiente: Auf dem Programm stehen im Jahr 2011 national für Aufsehen sorgende Ensembles und Solisten wie das Delian Quartett, das Johann Rosenmüller Ensemble und Pjotr Oczkowski (Klavier).

(Zum Bild: Henrike Brüggen (Klavier) und  Marie-Stéphanie Radauer-Plank (Violine) gestalten am Mittwoch, 29. Dezember, ab 17 Uhr das traditionsreiche Konzert zur Jahreswende in der Schlosskapelle des Weserrenaissance Schlosses Bevern. Foto: Landkreis Holzminden)

Fortsetzung von Seite 1

Henrike Brüggen wurde in Stadtoldendorf geboren und begann das Klavierspiel im Alter von sechs Jahren. 1997 begann sie das Studium an der Hochschule für Musik und Theater Hannover, heute ist das vielversprechende Talent im Rahmen namhafter Festivals wie etwa die Schwetzinger Musikfestspiele tätig. Rundfunkaufnahmen bestritt Henrike Brüggen ebenso wie Auftritte bei international renommierten Ensembles, etwa dem Alban Berg Quartett. Ihre Duo-Partnerin Marie-Stéphanie Radauer-Plank wurde in Salzburg geboren und mit 16 Jahren als jüngstes Mitglied in das Gustav-Mahler-Jugendorchester aufgenommen, mit dem sie unter so bedeutenden Dirigenten wie etwa Claudio Abbado spielt.

Im Sommer 2008 wurde sie von Dr. Eduard Schmieder zum „Festival of international Laureates“ nach Los Angeles eingeladen, wo sie Mitglied des „iPalpiti-Ensemble internationaler Preisträger“ wurde. Ebenfalls 2008 erhielt Marie-Stéphanie Radauer-Plank eine Auszeichnung der Stadt Los Angeles für ihre Verdienste um die Kultur. Der Vorverkauf zum Konzert zur Jahreswende findet im Kulturzentrum Weserrenaissance Schloss Bevern (Telefon 05531 994018), in der Erlebniswelt Renaissance (05531 1216436) im Weserrenaissance Schloss Bevern sowie im Kulturamt der Stadt Holzminden (05531 936440) statt. Die Abendkasse öffnet am Konzerttag um 16 Uhr. Weitere Informationen zu den Veranstaltungen im Kulturzentrum Weserrenaissance Schloss Bevern zeigt der neue Kulturkalender im Überblick, er ist telefonisch beziehbar unter 05531 994010 und liegt an den öffentlichen Auslagestellen aus.