Wer möchte als Oma oder Opa aushelfen?
Freiwilligenagentur Salzhemmendorf macht Alt und Jung „gemeinsam stark“

Montag 27. Februar 2017 - Salzhemmendorf (wbn). Die Freiwilligenagentur Salzhemmendorf will in einem neuen Generationen-Projekt Alt und Jung zusammenbringen. Davon profitieren sollen sowohl Kinder, die nur wenig Zeit mit ihren Eltern verbringen können als auch ältere Menschen, die ihre Lebenserfahrung weitergeben möchten.

Kekse backen, einen Fahrradreifen flicken, im Wald Beeren sammeln? Es sind oft die kleinen Dinge, die für Kinder prägend sind. Im beruflichen Alltag bleibt Eltern aber oft wenig Zeit dafür. Wenn auch Onkel, Tanten oder Großeltern nicht einspringen können, könnte das Patenprojekt „Gemeinsam stark“ eine Lösung sein.

 

 

Fortsetzung von Seite 1

Denn: „Gemeinsam stark“ bringt Kinder mit Menschen zusammen, die Lust haben, einem „Patenkind“ ihre Zeit und Aufmerksamkeit zu schenken. Der zeitliche Einsatz ist variabel. Für den Aufbau von verlässlichen Beziehungen wird ein Mindestaufwand von einem Termin pro Woche empfohlen.

In Zusammenarbeit mit dem DRK-Ortsverband Osterwald will die Freiwilligenagentur versuchen, auch im Flecken Salzhemmendorf Patenschaften zu initiieren. Die Betreuung der Paten übernimmt Projektkoordinatorin Ruth Leunig.

Details zur Bewerbung

Für eine Patenbewerbung wird ein erweitertes polizeiliches Führungszeugnis benötigt. Es werden verschiedene Fortbildungen – etwa „Erste-Hilfe am Kind“ – angeboten, die für die Paten kostenlos sind. Außerdem gibt es regelmäßige Austauschtreffen dler Paten und organisierte Gemeinschaftsausflüge aller Paten mit ihren Patenkindern. Die anfallenden Fahrtkosten werden erstattet, die Teilnehmer sind über das Ehrenamt versichert.

Weitere Informationen gibt es bei der Freiwilligenagentur Salzhemmendorf unter der Rufnummer (0 51 53) 80 851 oder direkt bei Ruth Leunig: Telefon 0151 40 80 48 25 oder E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.