Flug Nach Planmäßig
Flug Von Planmäßig

Strom und Gasversorger Stadtwerke Weserbergland


Strom und Gasversorger Stadtwerke Hameln


KAW

 

 




Es geschah in der zurückliegenden Nacht bei Hemmendorf

Unfall mit dreistöckigem Viehtransporter: Sau-Pech - 34 der 180 Schweine haben nicht überlebt

Hemmendorf/Salzhemmendorf  (wbn). Der Tod vor dem Tod: 34 Schweine sind bei einem Unfall mit einem Viehtransporter in dem Salzhemmendorfer Ortsteil Hemmendorf getötet worden.

Da sie ohnehin auf dem Weg zum Schlachthof gewesen sein dürften, haben sie somit vorzeitig das Zeitliche gesegnet. Die Weserbergland-Nachrichten.de hatten bereits in der zurückliegenden Nacht über den Viehtransport-Unfall berichtet. Das verunglückte Fahrzeug wird heute Vormittag aus dem Graben geholt.

 

Fortsetzung von Seite 1

Nachfolgend der Polizeibericht: „In der Gemarkung Hemmendorf (Feldweg Hinterm Knick/Kirchweg) kippte am Montagabend, 6.1.2014, gegen 19:50 Uhr, ein dreistöckiger Viehtransporter in einen Graben. Das Fahrzeug war in einer Rechtskurve von dem geschotterten Weg abgekommen und war auf die Seite gefallen.

Der Lkw-Zug hatte zuvor bei einem Schweinemastbetrieb etwa 180 Tiere geladen. Durch den Unfall wurden 34 Schweine getötet. Auf Veranlassung des Veterinäramtes des Landkreises Hameln-Pyrmont wurden 7 Tiere davon notgeschlachtet und ein Schwein von einem Tierarzt eingeschläfert. Die Schweine, die den Unfall überlebten und transportfähig waren, wurden auf ein Ersatzfahrzeug der Transportfirma verladen und zu einem Schlachthof gebracht. Derzeit wird der leere Transporter durch einen Kran geborgen.“

 

Radio Boerry Logo - Link zum Radio (pls)

Radio Börry Player

 



Hollys Western Store in Tündern

powered by MEDIENAGENTUR ZEITMASCHINE

ponhub