WBNachrichten-Dokumentations-Video direkt aus der Pressekonferenz (Teil 2)
"Wir haben keine sächsischen Verhältnisse, sondern niedersächsische"

Hameln (wbn). "Wir haben keine sächsischen Verhältnisse sondern wir haben hier niedersächsische Verhältnisse. Und hier ist die Bereitschaft ungebremst und groß Hilfe zu leisten." Mit diesen Worten hat Landrat Tjark Bartels deutlich gemacht, das sich das Weserbergland den Herausforderungen des Flüchtlingstroms gewachsen sieht. Damit hat er eine Gegenposition zu den pessimistischen Äußerungen manch eines kommunalpolitischen Kollegens bezogen. Die Grenze der Belastbarkeit sei für den Landkreis Hameln-Pyrmont noch lange nicht erreicht.
Rolf Leopold, Leiter der Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont, hat in der Pressekonferenz von heute Mittag nochmals darauf hingewiesen, dass es ein großes Glück gewesen sei, dass sich das Feuer nach dem Brandsatz-Wurf nicht über mehrere Etagen ausbreiten konnte und die Salzhemmendorfer Feuerwehr rasch zur Stelle gewesen sei. Fortsetzung von Seite 1:

Hinweis der Redaktion: Die Weserbergland-Nachrichten.de werden heute am Spätnachmittag aus Salzhemmendorf berichten, wo zahlreiche Demonstranten gegen Fremdenfeindlichkeit im Weserbergland Flagge zeigen wollen.