Flug Nach Planmäßig
Flug Von Planmäßig

Strom und Gasversorger Stadtwerke Weserbergland


Strom und Gasversorger Stadtwerke Hameln


KAW

 

 




Eine klassische Diakonin

Andrea Gärtner aus Duingen übernimmt die Leitung des Kirchenkreis-Jugenddienstes

Mittwoch 18. November 2015 - Duingen/ Emmerthal (wbn). Wie alles begonnen hat? Nun ja, das sei im Großen und Ganzen der klassische Werdegang einer Diakonin gewesen, sagt Andrea Gärtner.

Was das bedeutet, muss sie noch einmal näher erklären. Fest steht jedenfalls, wie die neue Station im Lebenslauf der 41-Jährigen aus Duingen aussieht: Andrea Gärtner ist die Nachfolgerin von Bernd Rossi als Leiterin des evangelischen Kirchenkreisjugenddienstes Hildesheimer Land-Alfeld. Am ersten Advent, 29. November, wird sie mit einem Gottesdienst um 14 Uhr in Salzhemmendorf in ihr neues Amt eingeführt.

Weiterlesen...

 

Rubrik: Dumm gelaufen

Beim Einbruchversuch aufs Dach gestiegen und ernüchtert wieder runtergekommen

Montag 16. November 2015 - Salzhemmendorf (wbn).  Erneuter Einbruchversuch in einem Supermarkt. Alles Schlechte kommt von oben: Die Täter kamen wieder über das Dach. Doch das war’s dann auch.

Es gab keinerlei Zugang zu dem Gebäude „Auf der Hube“. Die Unbekannten sind unverrichteter Dinge wieder abgezogen. Bei einem weiteren Einbruch in einem Nahversorgermarkt im „Steigerbrink“ wurde kurzerhand die Scheibe eingeschlagen. Die Täter begnügten sich mit ein paar Flaschen und verursachten unverhältnismäßigen Sachschaden.

Weiterlesen...

 

Salzhemmendorfer Polizei bittet um Hinweise

Auch die Haarschneidemaschine geklaut! Einbruch in Oldendorfer Friseurgeschäft

Dienstag 3. November 2015 - Salzhemmendorf (wbn). Fieser Besuch zum Wochenbeginn: Unbekannte Einbrecher haben den Friseursalon im Salzhemmendorfer Ortsteil Oldendorf heimgesucht.

Der Schaden ist mit 2.700 Euro beträchtlich. Die Polizei bittet um sachdienliche Hinweise. Nachfolgend der Pressebericht der Polizei:

Weiterlesen...

 

Ab Morgen:

Vollsperrung des Ith zwischen Lauenstein und Harderode

Sonntag 1. November 2015 - Coppenbrügge/ Salzhemmendorf (wbn). Wichtige Öffi-Info für den Ostkreis Hameln-Pyrmont.  Vollsperrung des Ith zwischen Lauenstein und Harderode ab  Montag 2.11.2015, 10 Uhr!

Aufgrund von Straßenbauarbeiten wird die Verbindung über den Ith zwischen Lauenstein und Haus Harderode ab Montag, den 02.11.2015 bis auf Weiteres gesperrt werden. Dies führt zu Umleitungen und Fahrplanänderungen auf den dort verkehrenden Linien 54 und 59 sowie auf vereinzelten Fahrten der Linien 44, 45, 50, 53, 71 und 79.

Weiterlesen...

 

An den Flachsrotten in Lauenstein soll Energie gespart werden:
Klimaschutzagentur Weserbergland erstellt Quartierskonzept

Freitag 23. Oktober 2015 - Salzhemmendorf/Lauenstein (wbn). Der Flecken Salzhemmendorf lässt ein Energiekonzept für das Quartier „An den Flachsrotten“ in Lauenstein erarbeiten.

„Mit dem Konzept wollen wir untersuchen, welche Varianten einer kostengünstigen und klimafreundlichen Energieversorgung für das Quartier bestehen“, sagt Bürgermeister Clemens Pommerening. Von dem Konzept profitieren sollen insbesondere die Anwohner, die umfangreich über die Möglichkeiten zur Energieeinsparung und Nutzung erneuerbarer Energien informiert werden. Darüber hinaus ist das Konzept ein Modell für weitere Siedlungen in Salzhemmendorf.

Weiterlesen...

 

Weiternutzung als Wohn- und Geschäftshaus geplant:
Ehemalige Grundschule in Wallensen wird in Kürze an den neuen Eigentümer übergeben

Donnerstag 15. Oktober 2015 - Salzhemmendorf-Wallensen (wbn). Nachdem das Gebäude der ehemaligen Grundschule in Wallensen rund zwölf Monate leergestanden hat, soll das Anwesen voraussichtlich Mitte November an den neuen Eigentümer übergeben werden.

Ein Geschäftsmann (51) aus Beverungen will das Schulgebäude als Wohn- und Geschäftshaus weiternutzen. Wie der Flecken Salzhemmendorf mitteilt, hat der Eigentumsübergang jedoch zur Folge, dass die auf dem ehemaligen Schulhof noch vorhandenen Spielgeräte nach der Übergabe nicht mehr genutzt werden können.

Weiterlesen...

 

Einbrecher bahnten sich mit einem Steinwurf den Weg

In Salzhemmendorf an der Tanke unerlaubt Tabak "getankt"

Freitag 9. Oktober 2015 - Salzhemmendorf (wbn). Einbruch in eine Salzhemmendorfer Tankstelle.

Heute Nacht flog ein Stein durch die Glaseingangstür der Tanke in der Calenberger Allee. Die unbekannten Täter haben in noch unbekannter Menge Tabak „getankt“. Die Täter sind unerkannt geflüchtet.

Weiterlesen...

 

Stellungnahme der Gemeinderäte zur Situation der Flüchtlinge und Asylsuchenden in Salzhemmendorf

"Wir wollen, dass der Flecken Salzhemmendorf „bunt“ bleibt"

Donnerstag 10. September 2015 - Salzhemmendorf (wbn). "Fremdenfeindlichkeit, Rassismus und Gewalt haben bei uns keinen Platz" - mit einer Öffentlichen Erklärung haben die  Fraktionen des Gemeinderates Salzhemmendorf und der Ortsräte vor dem Hintergrund des fremdenfeindlichen Brandanschlages auf eine Unterkunft reagiert und gemeinsam ein Zeichen gesetzt.

Die Weserbergland-Nachrichten.de veröffentlichen nachfolgend den Wortlaut: "Die Mitglieder des Gemeinderates und der Ortsräte sind stolz auf die Menschlichkeit, Hilfsbereitschaft und Solidarität, mit der die Bürgerinnen und Bürger des Fleckens, Vereine, Verbände und Verwaltung seit Monaten Flüchtlinge und Asylsuchende auch in nicht erwarteter Zahl bislang empfangen und in ihrer Mitte aufgenommen haben und dies auch weiterhin tun.

Weiterlesen...

 


Das besondere WBNachrichten-Video aus Salzhemmendorf
Jetzt brennt's auch bei der Feuerwehr - Sascha D. ist ein Tatverdächtiger in Feuerwehruniform gewesen. Die Uniform musste er jetzt erneut an den Nagel hängen

Montag 31. August 2015 - Salzhemmendorf (wbn). Irgendwo in der Dunkelheit des nächtlichen Feuerwehreinsatzes vor dem Haus in Salzhemmendorf, das zahlreichen Flüchtlingen als Unterkunft dient, muss der junge Mann stehen, der unter Verdacht ist diesen Brandanschlag verübt zu haben. Er trägt die Uniform eines aktiven Feuerwehrmannes und hat sich damit perfekt getarnt. Denn die Feuerwehr-Kameraden, die in dieser Nacht aus den Betten gesprungen sind um zum Brandort zu eilen, sind im Gegensatz zu ihm gekommen um Menschenleben zu retten. Und zu löschen.

Nur der eine nicht, eben dieser Sascha D. (24, Vater eines Kleinkindes) – und er war schon einmal als Brandstifter rechtskräftig verurteilt. Gestern Abend saßen Feuerwehrkommando und Gemeindebürgermeister im Rathaus von Salzhemmendorf zusammen, völlig konsterniert und konfrontiert mit der makabren Steigerung eines ohnehin kaum erträglichen Ereignisses, das die friedliche Gemeinde am Ith heimgesucht hat.

Weiterlesen...

 

Und dazu ist der 24-Jährige als Brandstifter auch noch Wiederholungstäter

Unglaublich abgebrüht: Erst am Brandanschlag beteiligt und dann als aktiver Feuerwehrmann im Löscheinsatz! Der tatverdächtige Sascha D. schockiert die Salzhemmendorfer Feuerwehr und den Bürgermeister

Sonntag 30. August 2015 - Salzhemmendorf (wbn). Unglaublich, der als Brandstifter tatverdächtige Sascha D. aus Salzhemmendorf soll nicht nur an dem Brandanschlag auf das Wohnhaus beteiligt gewesen sein, in dem bis zu vierzig Personen untergebracht worden waren, sondern sich auch an den Löscharbeiten aktiv beteiligt haben. So als hätte er gar nichts damit zu tun. Denn er war als aktiver Feuerwehrmann zur Tarnung mit der Salzhemmendorfer Feuerwehr zum Brandort ausgerückt. Mehr noch: Der 24 Jahre alte Familienvater war vor fünf Jahren schon einmal als Brandstifter aktenkundig geworden.

Er wurde nach dem Jugendstrafrecht verurteilt. Die Brandstiftung richtete sich damals jedoch nicht gegen Menschenleben sondern betraf einen Abfallcontainer. Nachdem er wieder um Aufnahme bei der Feuerewehr gebeten und erkennbar Reue gezeigt hatte, bekam er eine "zweite Chance". Jetzt wurde Sascha D. vor dem Hintergrund der schrecklichen Ereignisse in dem ehemaligen Schulgebäude umgehend aus dem Feuerwehrdienst beurlaubt - bis zur endgültigen Gerichtsentscheidung.

Weiterlesen...

 

Am Abend in Hannover:

Haftbefehl gegen die drei Tatverdächtigen von Salzhemmendorf - es geht um den Vorwurf des gemeinschaftlichen Mordversuchs und gemeinschaftlicher schwerer Brandstiftung

Samstag 29. August 2015 - Salzhemmendorf  (wbn). Entgegen anderslautenden Pressemeldungen vom heutigen Nachmittag ist gegen alle drei Tatverdächtigen im Zusammenhang mit dem Brandanschlag auf das von Flüchtlingen bewohnte ehemalige Schulhaus in Salzhemmendorf nunmehr Haftbefehl erlassen worden.

Der Vorwurf lautet auf gemeinschaftlich versuchten Mord. Hinzu kommt gemeinschaftliche schwere Brandstiftung. Dies war am Abend auf Anfrage der Weserbergland-Nachrichten.de von Staatsanwältin Kathrin Söfker in Hannover zu erfahren.

Weiterlesen...

 
Weitere Beiträge...

Radio Boerry Logo - Link zum Radio (pls)

Radio Börry Player

 



Hollys Western Store in Tündern

powered by MEDIENAGENTUR ZEITMASCHINE