Flug Nach Planmäßig
LH2179 MUENCHEN 13:15
HG7640 MALLORCA 14:20
CAI6334 ANTALYA 19:10
Flug Von Planmäßig
LH2178 MUENCHEN 12:40
HG7641 MALLORCA 13:30
HG7643 MALLORCA 18:10

Strom und Gasversorger Stadtwerke Weserbergland


Strom und Gasversorger Stadtwerke Hameln

Wetter Hannover


Topspiel am Montagabend:

Hannover empfängt Bochum – Kann 96 nach zwei Niederlagen wieder siegen?

Von Maximilian Wehner

Montag, 13. Februar 2017 – Hannover (wbn). Dieses Montagabend-Topspiel wird für Hannover ganz wichtig: Nach der deutlichen Niederlage in Fürth und dem bitteren Pokalaus zuhause gegen Frankfurt am vergangenen Mittwoch, muss gegen den VFL Bochum wieder ein Sieg her, um nicht den Anschluss an die Tabellenspitze zu verlieren. Angepfiffen wird das Spiel um 20.15 Uhr von Schiedsrichter Stieler.

Die Leistung von Mittwochabend gegen Frankfurt war allerdings schon ein Schritt in die richtige Richtung: Nahezu ebenbürtig trat 96 gegen das Erstligateam aus Frankfurt auf. Auf Augenhöhe verlor Hannover letztendlich aber unglücklich mit 1:2. Dabei verschoss Pechvogel Salif Sané den wichtigen Elfmeter in der sechsten Minute der Nachspielzeit und verwehrte somit den Leinestädtern eine Verlängerung und ein mögliches Weiterkommen. Doch obwohl die Leistung der 96er im Vergleich zum Spiel gegen Fürth erstklassig war, bescherten zwei Unachtsamkeiten die zwei Gegentore und damit das Aus im Pokal.

(Zum Bild: Maximilian Wehner betrachtet für die Weserbergland-Nachrichten.de und Radio Maschsee das Geschehen rund um Hannover 96. Foto: Weber)

Fortsetzung von Seite 1

 

Hannover-Coach Daniel Stendel hofft bei der gestrigen Pressekonferenz darauf, dass sich die Spieler für den Aufwand belohnen und das Spiel gegen Bochum gewinnen. Dabei blickt er nochmal auf das vergangene Spiel: „Es ist wichtig, dass wir an die Leistung von Mittwoch anknüpfen. Dass wir wieder deutlich sichtbarer unser Spiel durchbringen – das haben wir sehr ordentlich gemacht gegen einen sehr, sehr guten Gegner.“

Aber Vorsicht! Bochum ist nicht zu unterschätzen. Der VFL hat bisher gegen alle Topteams gepunktet, auch im Hinspiel gegen Hannover sprang für die Ruhrpottler ein leistungsgerechtes 1:1-Unentschieden heraus. „Bochum ist eine Mannschaft, die sich tabellarisch deutlich unter Wert schlägt. Sie haben gegen alle Topteams bewiesen, was sie für eine Klasse haben, aber in der Tabelle sind sie nicht so gut platziert – das täuscht uns aber nicht.“ Trotzdem gehen die Roten vor rund 25.000 Zuschauern gegen Bochum als Favorit ins Spiel.

Wer kann spielen?

Die Poklaelf von Mittwoch ist soweit fit, nur Waldemar Anton musste am Samstag wegen muskulärer Probleme das Training aussetzen, sollte zum Spiel aber wieder einsatzbereit sein. Verzichten muss Trainer Stendel auf jeden Fall auf Abwehrspieler Stefan Strandberg, sowie auf Flügelflitzer Uffe Bech. Möglich ist, dass bei der aktuellen Konkurrenzsituation im 96- Kader der ein oder andere Spieler in die Startelf rückt, der sich in den Trainings oder in den Spielen zuvor aufgedrängt hatte. „Nach guten Spielen muss es auch die Möglichkeit geben, sich in die Mannschaft zu spielen. Und diese Chance hat jeder und dementsprechend gibt es natürlich auch die Möglichkeit, dass morgen der ein oder andere in die Mannschaft rückt.“

 

Radio Boerry Logo - Link zum Radio (pls)

Radio Börry Player



Hollys Western Store in Tündern





powered by MEDIENAGENTUR ZEITMASCHINE