Flug Nach Planmäßig
Flug Von Planmäßig

Strom und Gasversorger Stadtwerke Weserbergland


Strom und Gasversorger Stadtwerke Hameln


KAW

 

Wetter Hannover



Umsichtige Fahrweise bei einem Blaulichteinsatz der Polizei verhinderte Schlimmeres

Softer Aufprall: Matinshorn von links, Radler in falscher Richtung von rechts - und ein Rotlicht gegen das Blaulicht

Samstag 7. April 2018 - Hannover (wbn). Nur der umsichtigen „Blaulicht“-Fahrt eines 37 Jahre alten Polizeibeamten hat es ein 79-jähriger Radler zu verdanken, dass er ohne schwere Verletzungen bei einem Zusammenstoß mit dem Einsatzfahrzeug davongekommen ist.

Der Polizist befand sich auf einer Einsatzfahrt mit Sonderrechten und fuhr in eine Kreuzung ein, die in diesem Moment in seiner Fahrtrichtung Rotlicht zeigte. Vorsichtshalber bremste der „Blaulicht“-Fahrer das Fahrzeug bis zum Stillstand ab und fuhr, wozu er mit Blaulicht berechtigt war, langsam in die Kreuzung ein. Da kam ein 79 Jahre alter Radfahrer und radelte von rechts verbotswidrig entgegen der Fahrtrichtung ebenfalls auf die Kreuzung.

Fortsetzung von Seite 1

Dabei ignorierte er Martinshorn und Blaulicht. Bei dem nun folgenden Zusammenprall kippte der Radler zur Seite und erlitt leichte Verletzungen. Einen Rettungswagen habe er nicht benötigt, teilte die Polizei mit. Nachfolgend der von gestern stammende Polizeibericht aus Hannover. „Heute Morgen, 06.04.2018, gegen 09:15 Uhr, ist ein 79-jähriger Radler auf der Hildesheimer Straße (Alt-Laatzen) mit einem Streifenwagen zusammengestoßen. Der Senior hat dabei leichte Verletzungen erlitten. Bisherigen Erkenntnissen des Verkehrsunfalldienstes Hannover zufolge war der Streifenwagen im Rahmen eines Einsatzes mit Sonder- und Wegerechten auf der Eichstraße in Richtung Hildesheimer Straße unterwegs gewesen. An der Hildesheimer Straße bremste der 37 Jahre alte Polizeibeamte den Wagen bis zum Stillstand ab, da die Ampel für ihn Rotlicht zeigte und fuhr anschließend langsam in die Kreuzung ein. Der 79-jährige Radler - er kam aus Sicht der Beamten von rechts - fuhr zu dieser Zeit verbotswidrig entgegen der Fahrtrichtung auf dem Radweg. Obwohl der Funkwagen langsam mit Blaulicht und Martinshorn in die Kreuzung einfuhr setzte der Senior unbeirrt seine Fahrt fort und stieß mit dem Einsatzfahrzeug zusammen. Anschließend kippte der Senior mit seinem Rad zur Seite, stürzte auf die Fahrbahn und erlitt dabei leichte Verletzungen - einen Rettungswagen benötigte er nicht. An den Fahrzeugen entstand kaum Sachschaden.“

 

Radio Boerry Logo - Link zum Radio (pls)

Radio Börry Player

 



Hollys Western Store in Tündern

powered by MEDIENAGENTUR ZEITMASCHINE