Flug Nach Planmäßig
Flug Von Planmäßig

Strom und Gasversorger Stadtwerke Weserbergland


Strom und Gasversorger Stadtwerke Hameln


KAW

 

Wetter Hannover



Nichtschwimmer hatte sich mit der Seetiefe verschätzt

Es geschah im "Blauen See": Ein 13-Jähriger rettet einen 23-Jährigen vor dem Ertrinken

Montag 30. Juli 2018 - Garbsen / Hannover (wbn). Er ist der Held des Tages, zusammen mit einigen anderen Besuchern am „Blauen See“ in Hannover.

Der 13-jährige Rettungsengel holte einen wesentlich älteren Nichtschwimmer (23) kurzentschlossen mit einer Tauchaktion an die Wasseroberfläche zurück.

 

Fortsetzung von Seite 1

Der verunglückte Mann hatte offenbar die Tiefe des Wassers unterschätzt. Zusammen mit anderen Helfern brachte der 13-Jährige den jungen Mann an Land. Dort wurde der verunglückte Nichtschwimmer von Rettungskräften wiederbelebt.

Der 23-Jährige wurde in ein Krankenhaus gebracht. Sein Zustand sei weiterhin kritisch, verlautete die Polizei.

Nachfolgend der Polizeibericht: „Am Sonntagabend, 29.07.2018, gegen 18:40 Uhr, ist ein 23-Jähriger im "Blauen See" verunglückt.

Er ist von mehreren Badegästen aus dem Wasser gerettet worden. Den Angaben mehrerer Zeugen entsprechend war der junge Mann in den See gestiegen. Im weiteren Verlauf unterschätzte der Nichtschwimmer offenbar die Tiefe des Sees, kam nach kurzer Zeit zu einer Senke und geriet plötzlich unter Wasser. Mehrere Badegäste wurden auf den 23-Jährigen aufmerksam und eilten ihm zur Hilfe.

Nachdem ein Schwimmer den Hilflosen unter Wasser bemerkte, konnte ein 13-Jähriger ihn an die Wasseroberfläche zurückholen.

Mit vereinten Kräften konnten mehrere Seebesucher den jungen Mann an Land ziehen. Alarmierte Rettungskräfte konnten den 23-Jährigen am Ufer wiederbeleben. Ein Rettungswagen brachte ihn in ein Krankenhaus. Sein Zustand ist derzeit kritisch.“

 

Radio Boerry Logo - Link zum Radio (pls)

Radio Börry Player





Hollys Western Store in Tündern

powered by MEDIENAGENTUR ZEITMASCHINE