Flug Nach Planmäßig
Flug Von Planmäßig

Strom und Gasversorger Stadtwerke Weserbergland


Strom und Gasversorger Stadtwerke Hameln


KAW

 

Wetter Hannover



Es geschah heute auf der B443

Dacia-Fahrer (50) stirbt nach Frontalzusammenstoß mit Ford Transit

Samstag 22. Juni 2019 - Laatzen / Hannover (wbn). Ein Todesopfer bei einem Frontalzusammenstoß auf der Bundesstraße 443.

Ein 50 Jahre alter Dacia-Fahrer ist mit dem Ford Transit eines 52-Jährigen zusammengeprallt, der in Richtung Pattensen unterwegs war und in den Gegenverkehr geriet.

Fortsetzung von Seite 1
Dabei erlitt der Dacia-Fahrer so schwere Verletzungen, dass er noch am Unfallort gestorben ist. Bei dem ebenfalls schwer verletzten Ford Transit-Fahrer ergab ein Atemalkoholtest einen Wert von etwas über drei Promille.
Nachfolgend der Polizeibericht aus Hannover: „Ein 50 Jahre alter Fahrer eines Dacia Sandero hat sich heute Mittag (22.06.2019), gegen 11:40 Uhr, auf der B 443 (zwischen den Abfahrten zur B 6 und zum ADAC Fahrsicherheits-Zentrum Laatzen) bei einem Frontalzusammenstoß mit einem Ford Transit eines 52 Jahre alten, offenbar alkoholisierten Mannes tödliche Verletzungen zugezogen.
Nach bisherigen Erkenntnissen war der 52 Jahre alte Mann mit seinem Ford Transit auf der B 443 in Richtung Pattensen unterwegs. Zwischen den Abfahrten zum ADAC Fahrsicherheits-Zentrum Laatzen und zur B 6 geriet der Transporter in den Gegenverkehr und kollidierte dort frontal mit dem entgegenkommenden Dacia Sandero. Der 50 Jahre alte Fahrer des Kleinwagens wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr aus dem Wrack befreit werden. Er erlitt bei dem Unfall tödliche Verletzungen. Der Fordfahrer wurde bei dem Zusammenstoß schwer verletzt und kam in einem Rettungswagen zur Behandlung in ein Krankenhaus.
Im Zuge der ersten polizeilichen Maßnahmen stellten die Polizisten bei dem 52-Jährigen erheblichen Alkoholbeeinflussung fest. Ein durchgeführter Atemalkoholkotest ergab einen Wert von etwas über drei Promille. Die Beamten beschlagnahmten daraufhin seinen Führerschein und ordneten eine Blutprobe an. Den bei dem Unfall entstandenen Schaden schätzt die Polizei auf 20 000 Euro.
Die B 443 war in Höhe der Unfallstelle bis zirka 16:00 Uhr in beide Richtungen voll gesperrt. Es kam zu Behinderungen. Wer Hinweise zum Unfallhergang geben kann, setzt sich bitte mit dem Verkehrsunfalldienst Hannover unter der Telefonnummer 0511 109-1888 in Verbindung.“

 

 

 

Radio Boerry Logo - Link zum Radio (pls)

Radio Börry Player

 



Hollys Western Store in Tündern

powered by MEDIENAGENTUR ZEITMASCHINE