Flug Nach Planmäßig
Flug Von Planmäßig

Strom und Gasversorger Stadtwerke Weserbergland


Strom und Gasversorger Stadtwerke Hameln


KAW

 

Wetter Hannover



Es geschah am heutigen Morgen

Mutter (30) und ihre beiden Kinder (8 und 9) sterben in den Trümmern ihres Fahrzeuges

Samstag 22. November 2014 - Schellerten (wbn). Grausames Unfallgeschehen am frühen Morgen auf der Landesstraße 475 zwischen Dingelbe und Farmsen im Landkreis Hildesheim.

Eine 30 Jahre alte Mutter ist mit ihrem VW Lupo auf gerader Strecke von der Fahrbahn abgekommen, auf den Grünstreifen geraten und gegen einen Baum geknallt. Die Fahrerin und ihre beiden Kinder (8 und 9) waren auf der Stelle tot. Der Aufprall war so wuchtig, dass der Motorblock aus dem Lupo gerissen wurde.


Fortsetzung von Seite 1

Der tragische Unfall ereignete sich gegen 5.50 Uhr. Die Straße musste wegen der Unfallaufnahme bis 13.30 Uhr gesperrt werden. Nachfolgend der Polizeibericht aus Hildesheim: „Am heutigen Morgen gegen 05:50 Uhr, kam es auf der L 475, zwischen den Ortschaften Dingelbe und Farmsen zu einem tragischen Verkehrsunfall.

Die 30-jährige Fahrerin - aus der Gemeinde Schellerten - eines VW Lupo befuhr mit ihrem Pkw die Landesstraße, von Dinklar kommend nach Farmsen. Mit im Pkw befanden sich die 8 und 9 Jahre alten Kinder der Frau. Aus bislang ungeklärter Ursache geriet die Führerin mit ihrem Pkw auf gerader Strecke in den rechten Grünstreifen. Anschließend verlor sie die Kontrolle über das Fahrzeug und prallte schließlich mit großer Wucht gegen einen am rechten Fahrbahnrand stehenden Straßenbaum. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Pkw vollständig zerstört. Der Motorblock wurde aus dem Pkw herausgerissen. Für die drei Fahrzeuginsassen kam jede Hilfe zu spät. Sie waren vermutlich auf der Stelle tot. Am Pkw enstand ein Totalschaden in Höhe von ca. 2.000 Euro. Die L 475 war zur Unfallaufnahme bis ca. 13:30 vollgesperrt. Neben der Polizei Bad Salzdetfurth waren die ehrenamtlichen Helfer der Feuerwehren aus Schellerten, Farmsen und Dinklar vor Ort. Außerdem waren ein NEF und zwei Rettungswagen an der Unfallstelle.“

 

 

 

Radio Boerry Logo - Link zum Radio (pls)

Radio Börry Player

 



Hollys Western Store in Tündern

powered by MEDIENAGENTUR ZEITMASCHINE

ponhub