Ministerpräsident verbreitet „gute Nachricht“ im sozialen Netzwerk
Feuerwehrakademie soll in zwei Wochen wieder für die Ausbildung zur Verfügung stehen

Mittwoch 30. September 2015 - Hannover/Celle (wbn). In der Diskussion um die umstrittene Nutzung der Niedersächsischen Akademie für Brand- und Katastrophenschutz (NABK) zur Flüchtlingsunterbringung lenkt Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) jetzt offenbar ein.

Auf seiner Facebook-Seite schreibt der Ministerpräsident, dass die Akademie in zwei Wochen wieder für ihren eigentlichen Zweck zur Verfügung stehe. Die Unterbringung der Flüchtlinge sei dort „vorübergehend zwingend notwendig“ gewesen.

 

 

Fortsetzung von Seite 1

Die Facebook-Mitteilung des Ministerpräsidenten im Wortlaut:

„Eine gute Nachricht für alle Aktiven bei Feuerwehr und Katastrophenschutz: Die Niedersächsische Akademie für Brand- und Katastrophenschutz wird in zwei Wochen wieder für ihren eigentlichen Zweck zur Verfügung stehen. Die Unterbringung von Flüchtlingen dort war vorübergehend zwingend notwendig und ist niemandem leicht gefallen. Klar ist aber auch: Die Ausbildung der Feuerwehren und Katastrophenschutzkräfte ist absolut wichtig und wird bald an der NABK wieder möglich sein.“