Flug Nach Planmäßig
Flug Von Planmäßig

Strom und Gasversorger Stadtwerke Weserbergland


Strom und Gasversorger Stadtwerke Hameln


KAW

 

 


 



Heißer Asphalt rutscht aus dem Hänger auf Fahrbahn und Graben:

LKW-Gespann kommt von der Straße ab, dreht sich und kippt um – Schaden: Rund 80.000 Euro

Montag, 20. März 2017 – Niedernwöhren/ Wiedensahl (wbn). Die heiße Ladung liegt nun im Graben der Landesstraße 372: Ein mit Asphalt beladener Sattelzug ist am Morgen von der Fahrbahn abgekommen. Beim Versuch das Gespann wieder auf die Straße zu manövrieren, stellt sich der LKW quer und kippt schließlich nach rechts.

Die Ladung rutschte aus dem Auflieger auf die Fahrbahn und den Seitenstreifen. Die Zugmaschine kam auf dem angrenzenden Radweg zum Stehen und der LKW-Anhänger kippte auf die Fahrbahn und versperrte so die Straße. Die Landesstraße 372 musste ab 12 Uhr wegen Bergungsarbeiten gesperrt werden. Die Sperrung wird voraussichtlich noch bis in die frühen Abendstunden andauern. Der 59-jährige Fahrzeugführer blieb unverletzt. Der Schaden liegt bei rund 80.000 Euro.

(Zum Bild: Der heiße Asphalt liegt im Graben und auf dem Radweg verteilt. Foto: Polizei)

Fortsetzung von Seite 1

 

Nachfolgend der Polizeibericht aus Nienburg:

„Am Montag Morgen gegen 10.35 Uhr verunglückte ein mit Asphalt beladener Sattelzug auf der Landesstraße 372 zwischen Niedernwöhren und Wiedensahl. Der 59-jährige Fahrer war vermutlich nach rechts von der befestigten Fahrbahn in Richtung Wiedensahl abgekommen, auf den matschigen Seitenstreifen geraten und dort von der Leitplanke am Abrutschen in den rechtsseitig beginnenden Schaumburger Wald abgehalten worden. Beim Versuch, das Gespann wieder auf die Fahrbahn zu bringen, stellte sich der Zug quer und kippte auf die rechte Seite. Das Führerhaus kam im linksseitigen Graben und teilweise auf dem Radweg zum Liegen, der umgekippte Auflieger blockierte die Fahrbahn, die heiße Ladung ergoss sich auf Fahrbahn und Seitenstreifen. Ein Rettungswagen, die Kreisstraßenmeisterei, die Feuerwehr Meerbeck-Niedernwöhren mit 13 Kameraden, die untere Wasserbehörde des Landkreises Schaumburg sowie mehrere Lkw-Abschleppfahrzeuge wurden zur Unfallstelle geschickt. Der Fahrer blieb glücklicherweise unverletzt, der Schaden wurde von Fachleuten vor Ort auf zunächst auf ca. 80 000 EUR geschätzt. Die L372 musste ab ca. 12.00 Uhr komplett für den Fahrzeugverkehr gesperrt werden, da sich die Bergung der Ladung , heißer Asphalt, als schwierig zeigte. Nach Schätzung der Abschleppunternehmen wird die Sperrung nicht vor den frühen Abendstunden aufgehoben werden können.“

(Zum Bild unten: Beim Versuch den Sattelzug wieder auf die Straße zu bugsieren, stellte der LkW sich quer und kippte auf die rechte Seite. Foto: Polizei)

 

Radio Boerry Logo - Link zum Radio (pls)

Radio Börry Player

 



Hollys Western Store in Tündern

powered by MEDIENAGENTUR ZEITMASCHINE

ponhub