Flug Nach Planmäßig
Flug Von Planmäßig

Strom und Gasversorger Stadtwerke Weserbergland


Strom und Gasversorger Stadtwerke Hameln


KAW

 

 


 



Es geschah am frühen Morgen

"Geisterfahrer" stirbt nach Frontalzusammenstoß bei Bückeburg

Freitag 22. Dezember 2017 - Bückeburg (wbn). Ein sogenannter „Geisterfahrer“ ist heute Morgen, vermutlich von der Bundesstraße 482 kommend, auf die falsche Richtungsfahrbahn in Richtung Bückeburg aufgefahren.

Der 78-Jährige aus Petershagen ist mit einem entgegenkommenden Pkw-Fahrer (41) aus Bückeburg zusammengeprallt und dabei so schwer verletzt worden, dass er nach seiner Einlieferung in das Klinikum Minden den Unfallverletzungen erlegen ist. Die Beifahrerin (81) ist mit schweren inneren Verletzungen in das Klinikum Schaumburg eingeliefert worden. Auch der Bückeburger Fahrer, der nicht ausweichen konnte, war verletzt in das Klinikum Schaumburg eingeliefert worden.

Fortsetzung von Seite 1

Nachfolgend der Polizeibericht aus Bückeburg: „Heute morgen gegen 08.45 Uhr ist den bisherigen Ermittlungen der Polizei Bückeburg zufolge ein 78jähriger Pkw Fahrer aus Petershagen, vermutlich von der Bundesstraße 482 kommend, auf die falsche Richtungsfahrbahn in Richtung Bückeburg aufgefahren.

Als Geisterfahrer fuhr der Senior mit seiner 81jährigen Ehefrau als Beifahrerin auf der zweispurigen Kraftfahrstraße, wobei zwei Pkw-Fahrer, die von Bückeburg in Richtung Minden unterwegs waren, dem Falschfahrer noch ausweichen konnten. Ein nachfolgender 41jähriger Pkw-Fahrer aus Bückeburg war gerade im Überholvorgang und stieß auf dem Überholfahrstreifen mit dem Geisterfahrer frontal zusammen. Durch die Feuerwehr Minden musste der 78jährige Petershäger aus seinem total zerstörten Pkw  herausgeschnitten werden. Der Senior wurde in das Klinikum nach Minden verbracht, wo er wenig später seinen schweren Verletzungen erlag.

Die 81jährige Beifahrerin wurde mit schweren inneren Verletzungen in das Klinikum Schaumburg eingeliefert. Der Pkw-Fahrer aus Bückeburg, der dem Falschfahrer nicht mehr ausweichen konnte, ist ebenfalls mit Verletzungen in das Klinikum Schaumburg verbracht worden.

Die Bundesstraße 65 war in Fahrtrichtung Minden bis 12.45 Uhr für die Unfallaufnahme und Spurensicherung der Polizei bzw. den Aufräumarbeiten voll gesperrt. Der Verkehr wurde über die Bundesstraße 83 abgeleitet.

"In Absprache mit der Staatsanwaltschaft Bückeburg wurden beide Fahrzeuge für Folgeermittlungen und eine Gutachtenerstellung sichergestellt", so der Sprecher der Polizei Bückeburg, Matthias Auer.“"

 

 

Radio Boerry Logo - Link zum Radio (pls)

Radio Börry Player

 



Hollys Western Store in Tündern

powered by MEDIENAGENTUR ZEITMASCHINE