Der Mittelstands-Präsident und Finanzexperte starb auf der A44 in seinem Bentley

Bundesverband mittelständische Wirtschaft trauert um Mario Ohoven

Sonntag 1. November 2020 - Ratingen (wbn). Der Präsident des Bundesverbandes mittelständische Wirtschaft (BVMW) Mario Ohoven (74) ist bei einem Autounfall auf der A44 bei Ratingen ums Leben gekommen.

Dies hat heute Abend der Wirtschaftsverband mitgeteilt. Ohoven war das Sprachrohr der Millionen Mittelständler. Sein Wort hatte Gewicht auch im Ausland.

Fortsetzung von Seite 1

Als Finanzexperte war er in den Talkshows gefragt. Ohoven war aus ungeklärter Ursache auf der A44 mit seinem Bentley in die Mittelleitplanke geraten und wurde in dem Autowrack eingeklemmt. Er starb noch am Unfallort.

Der tödliche Unfall hat sich bereits am Samstag ereignet.