Flug Nach Planmäßig
Flug Von Planmäßig
Die Schatzinsel - Das Musical

Strom und Gasversorger Stadtwerke Hameln


KAW

 






Sparkasse Hameln-Weserbergland


Die gelbe Jacke hat ihn verraten

Polizei ermittelt Erpresser und Taschendieb aus dem Weserbergland - jetzt ist er in U-Haft

Donnerstag 29. Juli 2021 - Holzminden (wbn). Seine auffällige gelbe Jacke ist einem 24 Jahre alten Erpresser und Taschendieb aus dem Weserbergland zum Verhängnis geworden.

Der „amtsbekannte Mann‘“ aus dem Landkreis Holzminden hatte am 11. Juli in einer Wohnung in Holzminden eine schwere räuberische Erpressung begangen und sein Opfer mit einem Messer bedroht.

Fortsetzung von Seite 1
Nach Hinweisen aus der Bevölkerung und intensiver Ermittlungsarbeit konnte der 24-Jährige vor zwei Tagen in seiner Wohnung festgenommen werden. Dabei stieß die Polizei auch auf Diebesgut. Die Polizei schließt nicht aus, dass der Beschuldigte weitere Diebstähle in Gaststätten begangen hat und bittet um entsprechende Hinweise von Geschädigten. Nachfolgend der Polizeibericht von heute:

„Am 11.07.2021 kam es nachts in Holzminden zu einer schweren räuberischen Erpressung in einer Wohnung. Ein zu diesem Zeitpunkt unbekannter Täter soll unter Vorhalten eines Messers die Herausgabe von Wertsachen gefordert haben. Anschließend verließ der Täter mit der Beute die Wohnung in unbekannte Richtung. Hierbei soll der Täter eine auffällige gelbe Trainingsjacke getragen haben, welche später im Stadtgebiet von Holzminden aufgefunden werden konnte.

Nach einem Zeugenaufruf (POL-HOL: Polizei Holzminden sucht Räuber - wem gehört die auffällige Jacke?) wurde die Jacke wiedererkannt, woraufhin der mutmaßliche Täter schließlich durch weitere Ermittlungen identifiziert werden konnte.

Hierbei handelt es sich um einen amtsbekannten 24-jährigen Mann aus dem Landkreis Holzminden. Der 24-Jährige steht weiterhin im Verdacht am 16.07.2021, am 17.07.2021, am 24.07.2021 mehrere Taschendiebstähle unter anderem in Holzmindener Gaststätten begangen zu haben. Anschließend soll er mit rechtswidrig erlangten Zahlungskarten versucht haben, Bargeld abzuheben.

Außerdem soll der Täter nach der Tat am 11.07.2021 mit dem durch die Tat erlangten Wohnungsschlüssel zurück in die Wohnung des Opfers gelangt sein, um dort nach weiteren Wertsachen zu suchen. Weil hierbei nichts entwendet worden sei, wird dem 24-Jährigen ein versuchter Wohnungseinbruchsdiebstahl vorgeworfen.

Am 27.07.2021 konnte der Beschuldigte schließlich im Rahmen einer Durchsuchung seiner Wohnung festgenommen werden. Hierbei wurde durch die Polizei auch Diebesgut aus den vorgenannten Taten aufgefunden.

Die Staatsanwaltschaft Hildesheim hat gegen den 24-Jährigen einen Antrag auf Untersuchungshaft gestellt, der entsprechende Haftbefehl wurde vom Amtsgericht Holzminden am 28.07.2021 erlassen.

Möglicherweise ist es im Bereich Holzminden in den letzten drei Wochen durch den Beschuldigten zu weiteren Diebstählen in Gaststätten gekommen. Daher bittet die Polizei, dass Geschädigte, die bislang noch keine Anzeige erstattet haben, Kontakt mit ihrer örtlichen Polizeidienststelle aufnehmen.“

 

 

powered by MEDIENAGENTUR ZEITMASCHINE