Flug Nach Planmäßig
Flug Von Planmäßig
Robin Hood - Das Musical

Strom und Gasversorger Stadtwerke Hameln


KAW

 






Sparkasse Hameln-Weserbergland


Bahn will Regionalverkehr im Zwei-Stunden-Takt fahren lassen

Streik der Lokomotivführer soll bis 25. August dauern

Montag 23. August 2021 - Hannover (wbn), Die Deutsche Bahn habe bisher keinerlei Einlenken im Tarifkonflikt mit den Lokomotivführern erkennen lassen, stellt die GDL – Gewerkschaft der Deutschen Lokomotivführer – fest.

Daher ruft die GDL bei der Deutschen Bahn erneut zum Arbeitskampf auf:

Im Güterverkehr ab dem 21. August, 17 Uhr und

im Personenverkehr und der Infrastruktur ab 23. August, 2 Uhr.

Der Arbeitskampf endet am 25. August um 2 Uhr.

Fortsetzung von Seite 1

Laut NDR plant die Bahn indessen, ihre Regionalzüge und S-Bahnen im Zwei-Stunden-Takt fahren zu lassen, zum Beispiel auf der Strecke zwischen Osnabrück und Bremen. Im Raum Hannover würden auch die S1 Minden-Hannover-Haste und die S2 Nienburg-Hannover-Haste in diesem Zwei-Stunden-Takt unterwegs sein. Die S3 Hildesheim über Lehrte nach Hannover falle – so der NDR -  dagegen komplett aus.

 

powered by MEDIENAGENTUR ZEITMASCHINE