Flug Nach Planmäßig
Flug Von Planmäßig
Robin Hood - Das Musical

Strom und Gasversorger Stadtwerke Hameln


KAW

 






Sparkasse Hameln-Weserbergland


Klare Ansage für den Bundesparteitag im Januar

Friedrich Merz hat die CDU-Basis hinter sich: 62,1 Prozent wollen ihn als Parteivorsitzenden

Freitag 17. Dezember 2021 - Berlin (wbn). Er hat's geschafft! Friedrich Merz ist bei der Mitgliederbefragung der CDU-Basis mit 62,1 Prozent ganz klar zum neuen Parteivorsitzenden der CDU gekürt worden.

Gefolgt von Norbert Röttgen (25,8 Prozent) und dem früheren Kanzleramtschef Helge Braun (12,1 Prozent). Der erfahrene Kandidat aus dem Sauerland hat damit bereits im ersten Wahlgang sein Ziel erreicht. Es war ein offenes Geheimnis, dass er den stärksten Rückhalt an der Mitgliederbasis hat.

Designierter Landtagskandidat Koch: Friedrich Merz ist CDU pur

Etwa 64 Prozent der CDU-Mitglieder hatten sich an dieser Befragung beteiligt. Das sind mehr als 248.000 Mitglieder. Jetzt muss Merz nur noch formal auf dem digitalen Bundesparteitag im Januar von den CDU-Delegierten bestätigt werden, die sich jedoch an das klare Votum der Mitglieder halten dürften.

(Zum Bild: Friedrich Merz ist klarer Sieger im Mitgliederentscheid der CDU. Auch der nunmehr "einfache Bundestags- abgeordnete" Armin Laschet hat ihm schon gratuliert. Foto: CDU)

 

Fortsetzung von Seite 1

Der Emmerthaler CDU-Kommunalpolitiker Matthias Koch zeigt sich „sehr zufrieden“ mit dem Ergebnis der Mitgliederbefragung auf Bundesebene. „Friedrich Merz ist CDU pur“, sagt er den Weserbergland-Nachrichten.de auf Anfrage. Merz bringe die Partei "perspektivisch nach vorn". Und er räumt ein: "Ich habe ihn auch gewählt".

Matthias Koch ist vor wenigen Tagen vom CDU-Kreisvorstand als Landratskandidat im Weserbergland einmütig favorisiert worden. Die endgültige Entscheidung treffen jedoch die Mitglieder der jeweiligen Stadt- und Gemeindeverbände der beiden Wahlkreise im Weserbergland.

 

powered by MEDIENAGENTUR ZEITMASCHINE