Flug Nach Planmäßig
Flug Von Planmäßig
Robin Hood - Das Musical

Strom und Gasversorger Stadtwerke Hameln


KAW

 






Sparkasse Hameln-Weserbergland


Lebensgefährte schubst dann auch noch einen Polizeibeamten

Brutale Schläge und Tritte, weil zwei Frauen zwei Fremden ihre Telefonnummern nicht herausgeben

Montag 24. Januar 2022 - Hildesheim (wbn). Ein Unbekannter hat gestern Morgen in Hildesheim in der Schuhstraße zwei Frauen mit Schlägen und Tritten angegriffen. Sie hatten sich geweigert dem Fremden ihre Telefonnummern zu geben.

Die Opfer wurden mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Jetzt bittet die Polizei um Hinweise zu dem Angreifer und seinen Begleiter: Die Männer wurden als ca. 170 Zentimeter groß, mit dunklen Haaren und dunkler Bekleidung beschrieben. Der Täter soll eine graue Jacke getragen haben. Bei der Aufnahme des Sachverhaltes kam es allerdings nochmals zu einem unerfreulichen Zwischenfall.

Fortsetzung von Seite 1
Ein Beamter wurde unvermittelt angegriffen. Dazu die Polizei: „Der Lebensgefährte der einen Geschädigten erschien am Tatort und schubste den Beamten unvermittelt, so dass es diesem gerade noch gelang sich abzufangen und nicht zu stürzen. Ferner stieß der Mann Beleidigungen gegenüber den Einsatzkräften aus. Gegen ihn wurde ein entsprechendes Ermittlungsverfahren eingeleitet.“ Nachfolgend der Polizeibericht aus Hildesheim: „Ein bisher unbekannter Täter attackierte am frühen Sonntagmorgen, 23.01.2022, zwei Frauen in der Schuhstraße mit Schlägen und Tritten. Zuvor soll es zu einem Streit gekommen sein, als der Unbekannte und sein Begleiter vergeblich versucht haben sollen, die Telefonnummern der Frauen in Erfahrung zu bringen.

Den Ermittlungen zufolge seien die 25 und 34 Jahre alten Hildesheimerinnen gegen

05:45 Uhr von zwei ihnen unbekannten Männern angesprochen und nach ihren Telefonnummern gefragt worden. Nachdem die Frauen unmissverständlich ihr Desinteresse bekundet hätten, sei es zu einem Streit gekommen, im Rahmen dessen einer der Männer der 34-jährigen ins Gesicht geschlagen haben soll. Die 25-jährige, die anschließend dazwischen gegangen sei, habe der Mann zu Boden geschubst und mehrfach getreten. Ein Rettungswagen verbrachte die Frau zur weiteren Untersuchung in ein Krankenhaus.

Die Männer wurden als ca. 170 cm groß, mit dunklen Haaren und dunkler Bekleidung beschrieben. Der Täter soll eine graue Jacke getragen haben.

Zeugen, die das Geschehen eventuell beobachtet haben oder Angaben zu den unbekannten männlichen Personen geben können, werden gebeten, sich unter der Nummer 05121/939-115 bei der Polizei Hildesheim zu melden.

Im Zuge der Sachverhaltsaufnahme kam es zu einem tätlichen Angriff auf einen eingesetzten Beamten. Der Lebensgefährte der einen Geschädigten erschien am Tatort und schubste den Beamten unvermittelt, so dass es diesem gerade noch gelang sich abzufangen und nicht zu stürzen. Ferner stieß der Mann Beleidigungen gegenüber den Einsatzkräften aus. Gegen ihn wurde ein entsprechendes Ermittlungsverfahren eingeleitet.“

 

 

 

 

powered by MEDIENAGENTUR ZEITMASCHINE