Flug Nach Planmäßig
Flug Von Planmäßig

Strom und Gasversorger Stadtwerke Weserbergland


Strom und Gasversorger Stadtwerke Hameln


KAW

 







Gauner hatten es offenbar auf Bargeld und Zigaretten abgesehen
Serie von Automaten-Sprengungen beschäftigt die Polizei in Minden

Montag 9. Februar 2015 - Minden-Leteln (wbn). Nächtliche Aufbruch-Serie im Mindener Stadtteil Leteln: Insgesamt drei Zigarettenautomaten sind übers Wochenende von unbekannten Tätern mit Sprengsätzen angegangen worden. Wieviel Geld oder Zigaretten sie dabei erbeutet haben, steht noch nicht fest.

Fakt ist jedoch: Durch die Sprengsätze wurden die Automaten, vermutlich in der Nacht zum Sonntag, schwer beschädigt. Teile eines Geräts lagen auf der gegenüberliegenden Straßenseite verstreut. Die Metalltüren hielten der Explosionskraft jedoch in allen Fällen weitgehend stand. Jetzt sucht die Polizei nach Zeugen, fragt, wer an den einzelnen Tatorten am Letelner Heidweg, auf einem Gaststättenparkplatz an der Lahder Straße Ecke Schmiedestraße und an der Teichstraße verdächtige Beobachtungen gemacht hat.

(Zum Bild: Durch den Sprengsatz wurde dieser Automat am Letelner Heidweg beschädigt, die schwere Metalltür nach außen gewölbt. Ob die Diebe hier aber tatsächlich Geld und Zigaretten erbeuten konnten, ist noch unklar. Foto: Polizei)

 

 

 

Fortsetzung von Seite 1

Möglicherweise besteht auch ein Zusammenhang zu früheren Fällen. Bereits vor vier Wochen war ein Automat an der Teichstraße aufgesprengt worden. Bei ihm stand seinerzeit die Metalltür offen – Zigarettenschachteln und Geld fehlten.

 

Nachfolgend die Polizeiberichte aus Minden:

„Einen Zigarettenautomaten haben Unbekannte in der Nacht zu Sonntag am Letelner Heidweg aufgesprengt. Anwohner hatten am Morgen die Beschädigungen festgestellt und die Polizei verständigt. Vermutlich ereignete sich der Vorfall gegen 4 Uhr in der Früh, da ein Anwohner zu dieser Zeit einen dumpfen Knall hörte.

Feststellungen der Polizei zufolge wurde die Frontseite des Automaten durch die Sprengung nach Außen gewölbt. Zudem lagen verschiedene Bauteile auf dem Boden und teilweise sogar auf der anderen Straßenseite verstreut. Zwar ließ sich der Automat nicht öffnen, dennoch waren dessen leere Zigarettenschächte von außen erkennbar. Ob die Diebe tatsächlich Geld und Zigaretten erbeuteten, ließ sich am Morgen nicht feststellen.

Bereits vor vier Wochen wurde an der Teichstraße in Leteln schon ein Zigarettenautomat aufgesprengt. Wie bereits berichtet, stand in diesem Fall die verbeulte Metalltür offen und die Zigarettenschachteln sowie das Geld fehlten.“

--

„Nach der Sprengung eines Zigarettenautomaten am Letelner Heidweg - wir berichteten bereits - hat die Polizei am Montagvormittag noch zwei weitere aufgesprengte Automaten im Stadtteil Leteln registriert.

So wurden vermutlich ebenfalls in der Nacht zu Sonntag jeweils ein in der Teichstraße sowie ein auf einem Gaststättenparkplatz an der Einmündung Lahder Straße und Schmiedeweg stehender Automat durch einen Sprengkörper erheblich beschädigt. Wie schon am Letelner Heidweg hielten auch in den beiden anderen Fällen die Metalltüren der Geräte der Sprengkraft stand und konnten nicht vollständig geöffnet werden. Allerdings gelang es den Unbekannten an der Teichstraße durch das verbogene Gehäuse an die Münzröhren zu gelangen.

Was im Einzelnen entwendet wurde, ließ sich bei der Spurensicherung am Morgen nicht feststellen. Die Polizei geht von einem Zusammenhang zwischen den drei Sprengungen aus und bittet um Zeugenhinweise unter (0571) 88660.“

 

 



Hollys Western Store in Tündern

powered by MEDIENAGENTUR ZEITMASCHINE