Geldsegen für die Gesundheitsregion
Landesregierung fördert Deister-Weser-Kliniken und Sana-Klinikum mit insgesamt 175.000 Euro

Mittwoch 11. März 2015 - Hannover/Bad Münder/Hameln (wbn). Die Niedersächsische Landesregierung unterstützt in diesem Jahr Krankenhäuser in der Region Hameln-Pyrmont mit mehr als 175.000 Euro an Fördergeldern.

Im Rahmen des Krankenhausfinanzierungsgesetzes „KHG“ bekommen die Deister-Weser-Kliniken in Bad Münder 141.000 Euro und das Hamelner Sana-Klinikum rund 37.000 Euro aus Hannover. Der SPD-Landtagsabgeordnete Ulrich Watermann: „Über die Förderzusagen für Kliniken in unserem Landkreis habe ich mich sehr gefreut. Das stärkt das Weserbergland als Gesundheitsregion nachhaltig und steht für Vertrauen seitens der Landesregierung“.

 

Fortsetzung von Seite 1

Neben Patienten könnten nun auch Beschäftigte profitieren. Watermann weiter: „Neben dem Einsatz zur Standortsicherung dienen die Fördermittel auch der Ausbildung an den Kliniken. Damit werden bei uns ganz konkret Arbeitsplätze gesichert und die Region für Auszubildende attraktiv gemacht“.