Flug Nach Planmäßig
Flug Von Planmäßig

Strom und Gasversorger Stadtwerke Weserbergland


Strom und Gasversorger Stadtwerke Hameln


KAW

 

 




Grausam:
Unbekannter schießt mehrfach auf Kater „Plüschi“

Freitag 9. Dezember 2016 - Hille-Hartum (wbn). Was für eine sinnlose Tat! Ein Unbekannter hat in Hartum im Mühlenkreis Kater „Plüschi“ gleich zweimal mit einem Luftgewehr angeschossen. Wenige Stunden später erlag der Stubentiger seinen schweren Verletzungen.

„Plüschi“ hatte gemeinsam mit einer anderen Katze im Garten seines Frauchens gespielt, als die letztlich tödlichen Schüsse fielen. Von dem feigen Schützen fehlt jede Spur, die Polizei Minden bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.

 

Fortsetzung von Seite 1

 

Nachfolgend der Polizeibericht:

„Am Mittwochnachmittag zwischen 15:00 Uhr und 15:30 Uhr wurde im Garten eines Familienhauses an der Wasserriege ein Kater angeschossen.

Der dreijährige "Plüschi" spielte gemeinsam mit einer weiteren Katze im Garten des frei stehenden Hauses. Dann rief sein 33-jähriges Frauchen ihre beiden Samtpfoten ins Haus.

Sofort fiel der jungen Frau auf, dass mit dem Kater etwas nicht stimmt. "Plüschi" erbrach sich und zog sich entgegen seinen sonstigen Gewohnheiten zurück.

Die Frau ließ ihren Kater beim Tierarzt untersuchen. Der diagnostizierte nach einer Röntgenuntersuchung mindestens zwei Schussverletzungen, hervorgerufen durch ein Diabolo-Projektil, wie es von Luftpistolen und -gewehren verschossen wird. Eines steckte noch in "Plüschis" Körper.

Der Veterinär konnte seinen Patienten nicht retten, er verstarb noch am selben Abend.

Hinweise zu der Straftat nimmt die Polizei in Minden unter ihrer Rufnummer 0571 - 88660 entgegen.“

 

 



Hollys Western Store in Tündern

powered by MEDIENAGENTUR ZEITMASCHINE