Flug Nach Planmäßig
Flug Von Planmäßig

Strom und Gasversorger Stadtwerke Weserbergland


Strom und Gasversorger Stadtwerke Hameln


KAW

 

 




Zahlen zu den Corona-Fällen im Landkreis Hameln-Pyrmont

Hameln-Pyrmont meldet in der Corona-Krise den neunten Todesfall

Freitag 17. April 2020 - Bad Münder (wbn). Es gibt einen neunten Todesfall im Rahmen der Corona-Fälle im Landkreis Hameln-Pyrmont.

Gestern ist eine 90-Jährige im Krankenhaus verstorben. Die Patientin kam aus Bad Münder und litt unter Vorerkrankungen.

 

Fortsetzung von Seite 1

Dazu Landrat Dirk Adomat: „Meine Gedanken sind bei den Angehörigen der Verstorbenen, denen ich mein tief empfundenes Beileid ausspreche“.

Die aktuellen Zahlen zu den Corona-Fällen im Landkreis Hameln-Pyrmont: Heute, am 17.04.2020, sind insgesamt 112 Fälle einer Corona-Infektion bestätigt.

Die Fälle verteilen sich auf das gesamte Kreisgebiet wie folgt:

Aerzen

7

Bad Münder

39

Bad Pyrmont

15

Coppenbrügge

2

Emmerthal

8

Hameln

32

Hess. Oldendorf

8

Salzhemmendorf

1

Von diesen 112 Fällen gelten 80 Personen als geheilt. Neun Personen sind verstorben.

Die infizierten Patienten wurden isoliert und befinden sich in Quarantäne. Alle Infizierten werden gemeinsam vom Gesundheitsamt und den jeweils behandelnden Hausärzten engmaschig betreut.

13 infizierte Personen werden derzeit in den drei Akutkliniken im Landkreis Hameln-Pyrmont stationär behandelt.

Außerdem befinden sich 80 Personen der Kategorie 1 in angeordneter häuslicher Quarantäne.

Aufgrund der neuesten landesweiten Regelungen zum Schutz vor Neuinfektionen mit dem Corona-Virus ist auch am morgigen Samstag, den 18. April 2020, von 10 Uhr bis 13 Uhr das Bürgertelefon unter der Telefonnummer 05151/ 903 5999 erreichbar.

Bis zum 16. April 2020 wurden im Landkreis Hameln-Pyrmont 3210 Tests auf das Corona-Virus durchgeführt (zum Vergleich: bis zum 8. April 2020 waren es 2543)

 

 

Radio Player

powered by MEDIENAGENTUR ZEITMASCHINE