Flug Nach Planmäßig
Flug Von Planmäßig

Strom und Gasversorger Stadtwerke Weserbergland


Strom und Gasversorger Stadtwerke Hameln


KAW

 

 




Eine aufmerksame Frau schöpfte Verdacht

 

Weserbergland war das "Jagdgebiet": Wenn der "Gutelaunebär" seine Opfer zur Fahrt ins Blaue eingeladen hat - Kripo nimmt Internet-Sexualtäter fest

 

Holzminden (wbn). Die Polizei hat einen Erzieher festgenommen, der sich über das Internet an Kinder im Weserbergland herangemacht hat. Der Karatekämpfer (schwarzer Gurt) missbrauchte seine Opfer auf schwerste Weise in seinem Fahrzeug. Der Mann wurde in seiner Wohnung im Großraum Hannover festgenommen. Die Polizei vermutet, dass es eine ganze Reihe von Opfern gibt, die sich noch nicht ihren Eltern und der Polizei anvertraut haben.

 

Hier die heutige Mitteilung von Polizei-Pressesprecher Winsmann aus Holzminden:  Er nannte sich "leoluna", "lillistar" oder "gutelaunebär" (Namen verändert) und sprach männliche Kinder und Jugendliche gezielt in den in dieser Altersgruppe sehr beliebten Chats und Netzwerken, wie ICQ, SchülerVZ und Facebook an. Es gelingt ihm, das Vertrauen der Kinder zu erlangen, denn er ist Erzieher von Beruf und spricht ihre Sprache. Die Kinder sind neugierig. Schließlich lernt man einen Karate-Schwarzgurtträger nicht alle Tage kennen...

Weiterlesen...

 

Auf frischer Tat in der Landessparkasse ertappt

 

47-jähriger Panzerknacker macht sich nachts mit "Gehilfen" ans Werk - die Polizei kam auf 'nen Sprung auch vorbei

 

Grünenplan (wbn). Es gibt sie noch, die "Schränker", die sich mit schwerem Gerät an Tresore und Geldautomaten heranmachen. Warum es aber immer weniger werden, diese Frage beantwortet der nachfolgende Fall aus Grünenplan anhand zweier "Nachtarbeiter".

 

Mit schwerem Aufbruchsgerät waren die beiden nächtlichen "Geldschrankknacker" nach Grünenplan im Landkreis Holzminden in die Obere Hilsstraße angereist. Im Vorraum der Braunschweigischen Landessparkasse waren sie gerade mit Hilfe der Aufbruchwerkzeuge dabei, den Geldausgabeautomaten der Bank aufzubrechen, als sie von den Einsatzkräften der Polizei Stadtoldendorf und Alfeld überrascht und festgenommen werden konnten. Um 2:18 Uhr in der Nacht zum vergangenen Freitag war der Alarm der Bankfiliale ausgelöst worden.

Weiterlesen...

 

Deutliche Hinweise auf eine vorsätzliche Brandstiftung

Es geschah heute Nacht: Feuer in der Agentur für Arbeit - Polizei findet Brandsatz im Kellerraum

Holzminden (wbn). Feuer im Arbeitsamt von Holzminden! Hat da einer seine Wut auf die „Agentur für Arbeit“ ausgelassen und ist zum Brandstifter geworden? Die Polizei hat jedenfalls entsprechende Hinweise gefunden.

Es geschah am späten Sonntag abend, gegen 23.15 Uhr. Die Brandmelde-Anlage schlägt Alarm. In der Agentur für Arbeit ist ein Feuer ausgebrochen. Trotz des schnellen Einsatzes der Holzmindener Feuerwehr werden Computer und andere Einrichtungsgegenstände beschädigt. Schnell wird klar, dass es sich um Brandstiftung gehandelt hat.

Weiterlesen...

 

Weil die Polizei ihnen ins Handwerk pfuscht:

 

Schule, Festsaal, Vereinsheim, Straße - Einbrecher und Diebe versuchten es überall, doch ohne großen Erfolg

 

Holzminden/Delligsen/Stadtoldendorf (wbn). Emsig versuchten Einbrecher im Landkreis Holzminden an diesem Wochenende an das Geld anderer Leute zu kommen. Das wollte aber irgendwie nicht so richtig gelingen.

 

Und wieder einmal hatte die Holzmindener Polizei kein Verständnis für diese besondere Form der Schwarzarbeit. Hier der Polizeibericht von heute Mittag: 82 Einsätze von Freitagmittag bis Sonntagmittag verzeichnete das Polizeikommissariat Holzminden im gesamten Landkreis einschließlich der angeschlossenen Polizeistationen Bodenwerder und Stadtoldendorf. Das entspricht in etwa auch dem Durchschnitt der an jedem Wochenende aufzunehmenden Sachverhalte durch die Einsatzbeamten des Polizeikommissariats. Dreimal versuchten Einbrecher im östlichen Bereich des Landkreises Holzminden zu Geld oder Wertgegenständen zu kommen.

Weiterlesen...

 

Ein schwerverletzter Biker - jeweils die haltenden Motorradfahrer übersehen

 

Zwei Motorradunfälle - es war jeweils die Unaufmerksamkeit der Pkw-Fahrer

 

Bodenwerder/Eschershausen/Elze (wbn). Erneut ist dieses Wochenende von Motorradunfällen überschattet. Bei Bodenwerder fuhr ein betagter Citroen-Fahrer auf eine Kawasaki auf. Der Biker aus Elze wurde schwer verletzt, seine Ehefrau als Sozia erlitt leichtere Verletzungen. Ähnlich verlief ein Unfall in Eschershausen.

 

Hier war es ein Ford-Fahrer, der auf die Kawa einer Bikerin aus dem Raum Hannover auffuhr. In beiden Fällen waren es also die Pkw-Fahrer, die mit ihrer Unachtsamkeit den Unfall verursacht hatten. Hier der Polizeibericht aus Holzminden: Mehr und mehr sonniges Wetter mit langsam steigenden Frühlingstemperaturen bringt auch immer mehr motorisierte Zweiradfahrer auf die Straße. Auf den Punkt gebracht bedeutet das zweifelsohne: Die Motorradsaison hat nicht nur begonnen, sondern ist schon in vollem Gange.

Weiterlesen...

 

Fahrer wurde zum Glück nur leicht verletzt - Es geschah heute morgen

Dumm gelaufen: Da ist der Kipper gekippt - er wollte nur einen Langholzwagen in der Kurve überholen

Eschershausen/Holzminden (wbn). Warum heißt ein Muldenkipper Muldenkipper? Weil er kippt. Doch er sollte nur dann kippen, wenn der Fahrer es will. Und nicht in der Kurve!

Der heutige Tag fing für einen 56-jährigen Lkw-Fahrer aus dem Landkreis Schaumburg gar nicht gut an. Er wollte einen Langholzwagen überholen, geriet auf die Gegenfahrbahn und kippte mit der ganzen Karre um. Schaden groß, Verletzung glücklicherweise klein. Hier der Polizeibericht aus Holzminden: Wieder mal wurde die enge, ansteigende Kurve der Bundesstraße 64 am Parkplatz "Schelenhufe" im Bereich der Gemarkung Eschershausen einem LKW-Fahrer zum Verhängnis.

Weiterlesen...

 

Alles bleibt offen: Morgen diskutieren die Grünen im Kreis Holzminden ihre Unterstützung für den SPD-Kandidaten

Landkreisfusion bestimmt mögliche Wahlempfehlung der Grünen zur Stichwahl in Bodenwerder-Polle

Bodenwerder-Polle (wbn). Die Haltung der SPD zu Fragen der Landkreisfusion überschattet auch die anstehende Bürgermeister-Stichwahl in der Samtgemeinde Bodenwerder-Polle. Für eine Wahlempfehlung erwarten die Grünen offenbar eine Annäherung an ihren Kurs, der auf eine Eigenständigkeit des Landkreises Holzminden hinausläuft. Dies deutete der regionale Spitzenpolitiker der Grünen, der Landtagsabgeordnete Christian Meyer, in einem Gespräch mit den Weserbergland-Nachrichten.de an.

So ist derzeit die Gemengelage: Der Kreisverband der Grünen wird morgen Abend eine Aussage treffen, ob es zur Stichwahl in der Samtgemeinde Bodenwerder zu einer Wahlempfehlung kommt. Nachdem keiner der angetretenen Bürgermeister-Kandidaten die absolute Mehrheit von 50 Prozent erringen konnte, müssen die Wahlberechtigten am Sonntag 25. April nochmals zur Wahlurne. Die bessere Ausgangsposition hat dabei der SPD-Spitzenkandidat Joachim Lienig, der am zurückliegenden Wahlsonntagmit 3095 Stimmen auf 44,37 Prozent kam. Mitbewerber Friedrich-Wilhelm Schmidt von der CDU konnte 2.129 Stimmen hinter sich vereinigen und erreichte damit 30,52 Prozent. Trotz des satten Vorsprungs kann sich Lienig seiner Sache nicht so sicher sein.

Weiterlesen...

 

Es geschah kurz nach vier Uhr in Bodenwerder

 

Einbrecher liessen alles fallen - Alarmanlage vertrieb den nächtlichen "Besuch" in einer Shell-Tankstelle

 

Bodenwerder (wbn). Diese Alarmanlage hatte ihren Zweck erfüllt: Als Einbrecher in die Shell-Tankstelle bei Bodenwerder eindrangen, schlug die Anlage unverzüglich Alarm.

 

Die nächtlichen "Besucher" zeigten sich so überrascht, dass sie alles stehen und liegen liessen, was sie dabei hatten. Die kurz darauf eintreffende Polizeistreife fand noch weggeworfenes Diebesgut. Hier der Polizeibericht zu dem Einbruch, der sich gestern ereignet hatte. Offensichtlich von der Alarmanlage überrascht wurden noch unbekannte Einbrecher am frühen Sonntagmorgen, kurz nach vier Uhr, in der Shelltankstelle in Bodenwerder in der Rühler Straße.

Weiterlesen...

 

23 Jahre alter Passat-Fahrer wollte auf der Straße wenden

 

Biker aus Salzhemmendorf stirbt unter der Leitplanke - Drei Motorrad-Fahrer geraten in ein Wendemanöver 

 

Rottmündetal/Salzhemmendorf (wbn). Der Tod eines 29 Jahre alten Motorradfahreres (Suzuki) aus Salzhemmendorf überschattet dieses Wochenende im Weserbergland.  Das Wendemanöver eines Passatfahrers auf der Landesstraße 549 wurde dem Biker aus Salzhemmendorf zum Verhängnis.

 

Nachdem sein Vordermann - ebenfalls ein Motorradfahrer - bereits in den quer zur Fahrbahn stehenden Pkw gekracht war, versuchte er mit einem Ausweichmanöver dem drohenden Aufprall zu entkommen und schleuderte dabei unter eine Leitplanke. Dabei zog er sich die tödlichen Verletzungen zu. Er starb noch an der Unfallstelle. Bei dem tödlich verunglückten Motorradfahrer soll es sich nach Informationen der Weserbergland-Nachrichten.de um Klaus M. aus dem Salzhemmendorfer Bergdörfchen Osterwald handeln. Ein dritter Biker (Triumph)  stürzte ebenfalls, erlitt aber nur wie der erste Fahrer leichte Verletzungen. Der Passatfahrer (23) erlitt einen Schock, als er sah wie der Motorrad-Pulk in sein Wendemanöver geriet. Hier der Bericht der Holzmindener Polizei: Zu einem tragischen Verkehrsunfall kam es am gestrigen späten Samstagnachmittag im Rottmündetal zwischen Neuhaus und Boffzen im Landkreis Holzminden. Ein 29-jähriger Kradfahrer aus Salzhemmendorf wurde dabei getötet. Zwei weitere Kradfahrer sowie der Fahrer und die Beifahrerin eines PKW wurden leicht verletzt.

Weiterlesen...

 

Sieger-Gene pur: Das Hightech-Gerät und die ehrgeizige Rudermannschaft aus Hameln

Heute in Polle zu Wasser gelassen - und demnächst in Frankfurt ins Rennen geschickt: Der auf "Sparkasse Weserbergland" getaufte neue Renn-Achter

Aus Polle berichtet Ralph Lorenz

Polle/Bodenwerder/Hameln (wbn). Hier ist er, der neue Hamelner Rennachter mit den Siegergenen für die Bundesliga der Ruderer! Heute Mittag in Polle ganz offiziell getauft, ruderte sich der Rennachter des 125 Jahre alten Hamelner Rudervereins Weser schon mal Richtung Rattenfängerstadt für die kommenden Herausforderungen auf der Weser warm.

Das schnittige Sportgerät mit der Bezeichnung „R 86 Aluminium“ liegt gut im Wasser, ist aus Kohlefaser-Hightech-Material und auf den Namen „Sparkasse Weserbergland“ von Friedrich-Wilhelm Kaup, dem Vorstandsvorsitzenden des größten Kreditinstitutes im Landkreis Hameln-Pyrmont, standesgemäß mit Sekt getauft worden. Dass es auch von oben schüttete und der stellvertretende Landrat Thorsten Kellner im strömenden Regen dem Sparkassen-Festredner den Schirm hielt, konnte nur als gutes Zeichen gedeutet werden. Hameln-Pyrmonts Landrat Rüdiger Butte war ebenfalls da und wurde von dem Poller Bürgermeister freudigst begrüßt – als Aufsichtsratsvorsitzender des Sponsors Sparkasse Weserbergland und nicht in erster Linie als Landrat, wie schelmisch und nicht ohne Schmunzeln angemerkt wurde.

Weiterlesen...

 

Sechs Unfalltote im vergangenen Jahr

 

Die Zahl der Unfälle ist im Landkreis Holzminden gestiegen - es gab aber weniger Schwerverletzte

 

Holzminden (wbn). Die Zahl der Unfälle mit schwer verletzten Personen hat deutlich abgenommen. Dagegen stieg Zahl der Unfälle um 3,44 Prozent. Und von fünf auf sechs ist die Zahl der Verkehrstoten gestiegen.

 

Die Polizei hat heute für den Landkreis Holzminden ihre offizielle Verkehrsstatistik vorgelegt. Hier die Bilanz der Polizei in Holzminden: "Nach dem deutlichen Anstieg der Verkehrsunfälle mit Personenschäden im Jahr 2007 hat sich der positive Trend bei den Schwerverletzten nach 2008 auch im vergangenen Jahr 2009 weiter deutlich nach unten fortgesetzt," konnte der neue Leiter des Polizeikommissariats Holzminden, Polizeirat Michael Weiner, im Rahmen der Vorstellung der Verkehrsunfallstatistik des abgelaufenen Jahres für den Landkreis Holzminden berichten.

Weiterlesen...

 
Weitere Beiträge...

powered by MEDIENAGENTUR ZEITMASCHINE