Flug Nach Planmäßig
Flug Von Planmäßig

Strom und Gasversorger Stadtwerke Weserbergland


Strom und Gasversorger Stadtwerke Hameln


KAW

 



Weserbergland-Nachrichten.de

 



Damit wird auch der Pfusch am Bau aus den 90er Jahren behoben

Johannes Schraps hat eine gute Nachricht: Bund fördert Hochzeitshaus-Dachsanierung mit 450.000 Euro

Mittwoch 6. Mai 2020 - Berlin (wbn). Gute Nachricht für die Stadt Hameln aus Berlin. Der Bund fördert mit seinem Denkmalschutz-Sonderprogramm die Dachsanierung des Hochzeitshauses in Hameln mit 450.000 Euro.

Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages hat dafür heute die Mittel freigegeben. Der heimische Bundestagsabgeordnete Johannes Schraps hatte sich im Vorfeld intensiv für das Hochzeitshaus in Hameln eingesetzt.

Weiterlesen...

 

WBN-Kurzmeldung:

Polizei hat jetzt lang gesuchten Brandstifter in Bad Pyrmont ermittelt

Mittwoch 6. Mai 2020 - Bad Pyrmont (wbn). Ein 59 Jahre alter Mann aus Berlin konnte als notorischer Brandstifter in der Kurstadt Bad Pyrmont ermittelt werden.

Der Zündler hat die Bevölkerung über einen langen Zeitraum hinweg beunruhigt. Die Polizei kam ihm auf die Schliche als sie sorgfältig die großen und kleinen Brandlegungen im Stadtgebiet abglich.

Weiterlesen...

 

Gespräche mit Silke Farin und Dirk Adomat

Niedersachsens Gesundheitsministerin Reimann am Freitag im Hamelner Gesundheitsamt

Mittwoch 6. Mai 2020 - Hameln (wbn). Im Hamelner Gesundheitsamt wird in Corona-Krisenzeiten eine solide und professionelle Arbeit geleistet.

Auch deshalb wird sich am kommenden Freitag Niedersachsens Sozial- und Gesundheitsministerin Carola Reimann im Beisein von Landrat Dirk Adomat die systematische Nachverfolgung von Infektionsketten von der Leiterin des Hamelner Gesundheitsamtes, Dr. Silke Farin, zeigen lassen.

Weiterlesen...

 

Zahlen zu den Corona-Fällen im Landkreis Hameln-Pyrmont

Verbesserung an der Corona-Front im Weserbergland

Dienstag 5. Mai 2020 - Hameln (wbn). Die Zahl der gemeldeten Corona-Infektionen im Landkreis Hameln-Pyrmont ist unverändert bei 132 Fällen geblieben.

Dagegen sind nunmehr 106 Personen davon geheilt. Es wird also von Tag zu Tag besser im Kreis.

Weiterlesen...

 

Jetzt geht es vor den BGH

Ex-Oberbürgermeister Schostock kann noch nicht ganz aufatmen: Staatsanwaltschaft geht in der Untreue-Affäre in Revision

Dienstag 5. Mai 2020 - Hannover (wbn). Ein Urteilsspruch und kein Ende. Die Rathausaffäre in Hannover wird jetzt voraussichtlich vor dem Bundesgerichtshof (BGH) landen.

Ex-Oberbürgermeister Schostock war vom Landgericht Hannover im April vom Verdacht der Untreue freigesprochen worden. Sein Büroleiter Frank Herbert und der frühere Personaldezernent Harald Härke wurden dagegen zu einer Geldstrafe beziehungsweise zu einer Bewährungsstrafe verurteilt. Nach einem Bericht des NDR hat nun die Staatsanwaltschaft Revision eingelegt.

Weiterlesen...

 

Zahlen zu den Corona-Fällen im Landkreis Hameln-Pyrmont

Corona am Montag: 132 Fälle insgesamt - davon 104 geheilte Personen

Montag 4. Mai 2020 - Hameln (wbn). Corona-Situation am heutigen Montag im Landkreis Hameln-Pyrmont: Es gibt jetzt 132 Corona-Fälle – 104 Personen aus dieser Gesamtzahl sind aber geheilt!

Das lässt weiterhin hoffen. Nachfolgend der Statusbericht von Landkreissprecherin Sandra Lummitsch: „Im Landkreis Hameln-Pyrmont sind heute, am 4.5.2020, insgesamt 132 Fälle einer Corona-Infektion bestätigt.

Weiterlesen...

 

Der Niedersächsische Weg hin zu einem neuen Alltag mit Corona

Viele Einschränkungen werden in Niedersachsen gelockert: Jetzt kommt wieder Leben in die Bude

Hannover (wbn). Darauf hat Niedersachsen seit Wochen gewartet: Nun dürfen auch die Betriebe der Gastronomie wieder öffnen, sofern sie sich an bestimmte Corona-Sicherheitsauflagen halten.

Seit zweieinhalb Monaten befindet sich Niedersachsen im Kampf gegen das Corona-Virus und sein Risiko für tausende Menschenleben.

Weiterlesen...

 

Die Top-Nachricht des Tages:

Stephan Weils Corona-"Lockerungsübungen": Gaststätten dürfen ab kommender Woche im Weserbergland und in ganz Niedersachsen wieder öffnen

Montag 4. Mai 2020 - Hannover (wbn). Alles Neu macht der Mai! Die rot-schwarze Landesregierung unter Stephan Weil lockert jetzt in Niedersachsen die Corona-Beschränkungen.

Unter bestimmten Voraussetzungen sind in verschiedenen Branchen Wiedereröffnungen erlaubt. Die ums Überleben kämpfende Gastronomie darf ab Montag nächster Woche wieder aufmachen! Grund: Erkennbar rückläufige Infektions-Zahlen in der Coronaskrise. Ministerpräsident Weil hatte heute Mittag kurzfristig eine Pressekonferenz einberufen.

Weiterlesen...

 

Das gab es so auch noch nicht

Falsche Polizisten beleidigen misstrauische und schweigsame Bürger

Sonntag 3. Mai 2020 - Bad Nenndorf (wbn). Falsche Polizisten haben mal wieder Bürger angerufen um ihr Vertrauen zu erschleichen. Und diesmal verloren die Betrüger offenbar auch die Nerven. Denn sie beleidigten die angerufenen Personen weil die ihnen, misstrauisch geworden, keine Auskunft gaben.

In Bad Nenndorf wurden der richtigen Polizei sieben solcher Betrugsanrufe angezeigt.

Weiterlesen...

 

Polizei ermittelt wegen versuchter Tötung / 16-köpfige Mordkommission "Industrie"

Ukrainischer Brummi-Fahrer stürzt mit lebensgefährlichen Brustverletzungen auf den Asphalt

Sonntag 3. Mai 2020 - Steinheim / Höxter (wbn). Sonntags-Krimi im realen Leben! Und plötzlich stürzt ein Brummi-Fahrer aus dem Führerhaus auf den Asphalt...

Zeugen hatten das beobachtet und die Polizei gerufen. Rettungskräfte entdecken an dem 44-Jährigen lebensgefährliche Verletzungen im Brustbereich. Aufgrund der Stichwunden schwebt er noch jetzt in Lebensgefahr. Die Polizei in Höxter geht von einem versuchten Tötungsdelikt aus.

Weiterlesen...

 

"Gefährliches Spiel mit den Zukunftschancen" dieses Landes

Mittelstandspräsident Mario Ohoven: Lockdown noch im Mai aufheben!

Sonntag 3. Mai 2020 - Berlin (wbn). Es ist eine unüberhörbare Warnung an die Bundesregierung: Der Mittelstand fordert die Aufhebung der Corona-Restriktionen spätestens Ende Mai und einen deutlich höheren Stellenwert für die Wirtschaft.

Angesichts des massiven Konjunktureinbruchs in Deutschland wegen der Corona-Krise fordert der Mittelstand eine Aufhebung des Lockdowns noch im Mai. In einem „Offenen Brief“ des Bundesverbands mittelständische Wirtschaft (BVMW) an die Bundeskanzlerin sowie an die Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten der Länder heißt es: „In großer Sorge um die Zukunft dieses Landes und um den Wohlstand seiner Bürger appellieren wir an die Politik: Beenden Sie die einseitige Fixierung auf eine rein virologische Sichtweise und damit das gefährliche Spiel mit den Zukunftschancen dieses Landes. Es geht um das Schicksal des deutschen Mittelstands. Heben Sie den Lockdown auf, bevor es zu spät ist!“

Weiterlesen...

 

Die Corona-Einsätze der Polizei im Weserbergland

Ein Fall für die Polizei: Drei in einem Auto - acht in einer Gartenhütte

Sonntag 3. Mai 2020 - Einbeck (wbn). Wenn das Normale nicht mehr normal ist: Drei im selben Auto – und dann nicht einmal aus einem Haushalt.

Das rief die Polizei in Einbeck auf den Plan. Und vor allem als acht Personen in einer Gartenhütte feierten, war der Spaß schnell vorbei. Sie haben allesamt gegen die Infektionsschutzregeln verstoßen.

Weiterlesen...

 

Die Chat-Andacht am heutigen 3. Sonntag nach Ostern ab 11.30 Uhr

"Blüht! Wachst! Bleibt!"

Von Pastor Thomas R i s e l, Pfarrer Evang.-Luth. Kirche Zürich

Herzlich willkommen zur Chatandacht am 3. Sonntag nach Ostern!

GEBET

Gott, ich bin hier (wir sind hier)

Allein

Verbunden bleiben wir im Gebet, durch Deinen Geist.

Wir sind mit Herz und Seele von Zuhause dabei.

Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

Unsere Hilfe steht im Namen des Herrn – der Himmel und Erde gemacht hat.

Weiterlesen...

 

Tatwaffe noch nicht gefunden

Tötungsdelikt in Fischbeck – Das 71 Jahre alte Opfer wird heute obduziert

Samstag 2. Mai 2020 - Fischbeck (wbn). Die offensichtliche Tötung eines 71 Jahre alten Mannes in Fischbeck gibt weiterhin Rätsel auf.

Noch ist nicht die Tatwaffe gefunden worden. Eines steht fest: Die tödlichen Verletzungen kann sich das Opfer nicht selbst beigebracht haben. Die Lebensgefährtin und ein Bekannter hatten am 1. Mai die Leiche in der Wohnung in Fischbeck gefunden.

Weiterlesen...

 

Ein "happy Ent"

Keine "Ente": Sicherer Sammeltransport der Polizei für Entenküken in Einbeck

Samstag 2. Mai 2020 - Einbeck (wbn). Nein, das ist keine Zeitungs-„Ente“ – so nennt man übrigens Falschmeldungen im Printbereich.

Eine süße Entenfamilie war gestern Abend in höchster Gefahr: Die tollpatschigen Küken drohten in der Dunkelheit in einen Straßen-Gulli zu stürzen. Das rief die Anwohner auf den Plan. Und die Polizei. Die kleinen Watschelentchen im kuscheligen Kükenflaum wurden zum spontanen Sammeltransport in einen Karton verfrachtet und von einem Streifenwagen-Beamten zum Leinepolder in Einbeck getragen. Die ‚Entenmama folgte dem Polizisten mit besorgtem Blick.

(Zum Bild: Der Karton als Sammeltransporter für die Entenküken zum Leine-Ufer in Einbeck. Getragen von den kräftigen Armen eines Streifen-Polizisten. "Happy Ent" eines Entenausfluges am Abend des 1. Mai. Foto: Polizei)

Weiterlesen...

 

Amphibien geben jetzt auf der Kreisstraße 71 richtig Gas

Hooptalstraße: Nächtliche Sperrung wegen wandernder Feuersalamander - es wird sogar geblitzt!

Freitag 1. Mai 2020 - Holzminden (wbn). Vorfahrt für den Feuersalamander im südniedersächsischen Landkreis Holzminden.

Nach der wochenlangen Trockenheit im Weserbergland freut sich nicht nur die Landwirtschaft über den derzeitigen Regen. Auch die Feuersalamander und andere Amphibien wandern nächtens im Hooptal wieder verstärkt über die Kreisstraße 71. Die ist zwischen 18.00 Uhr abends und 8.00 Uhr morgens für den Verkehr gesperrt.

(Zum Bild: Ein Feuersalamander - in Südniedersachsen immer noch anzutreffen. Und im Landkreis Holzminden werden für das unter Naturschutz stehende Tier sogar Straßen gesperrt. (Foto: Didier Descouens / Wikipedia)

Weiterlesen...

 


Das besondere Nachrichten-Video
Staffel der Solidarität: Die 1.Mai-Botschaft der SPD aus dem Weserbergland unter Corona-Bedingungen

Freitag 1. Mai 2020 - Hameln (wbn). Corona macht erfinderisch. Die üblichen Mai-Kundgebungen mit großer Beteiligung im Hamelner Bürgergarten konnten diesmal nicht veranstaltet werden. Dabei hätten sie gerade in Corona-Zeiten mit den existenziellen Sorgen vieler Bürger um den Arbeitsplatzerhalt noch mehr Zulauf bekommen. Allen ist nach diesem unerwarteten Pandemie-Wirtschaftseinbruch klargeworden: Die Vollbeschäftigung ist erst einmal auf Eis gelegt worden. Barbara Fahncke, Johannes Schraps, Uli Watermann und Constantin Grosch haben sich zum heutigen Tage etwas ganz Besonderes einfallen lassen.
Die Solidaritäts-Bekundungen der Gewerkschafter und Sozialpolitiker sind jetzt in das Internet verlegt worden. Und unter dem Motto „Solidarisch ist man nicht alleine“ hat auch der DGB seine Botschaft bundes- und weltweit ins Netz gestreamt. Dabei hat es sogar ein Wiedersehen mit Anja Piel gegeben.

Weiterlesen...

 

Gastkommentar zum 1. Mai 2020

Solidarität & Zusammenhalt: Jetzt und in Zukunft

Von Barbara Fahncke, Constantin Grosch, Johannes Schraps, Ulrich Watermann

Der 1. Mai steht in diesem Jahr unter dem Motto: Solidarität. Kein Motto wäre aktuell treffender als dieses!

Wir erleben ganz besondere Zeiten. Geschlossene Schulen und Kindergärten, kinderleere Spielplätze, mehr Arbeitnehmer*innen in Home Office, Maskenpflicht im Bus oder Supermarkt, Kontaktbeschränkungen in nie dagewesenem Ausmaß. Die meisten von uns hätten sich vieles von dem, was heute fast schon normal geworden ist, noch vor zwei Monaten kaum vorstellen können.

Weiterlesen...

 

Zahlen zu den Corona-Fällen im Landkreis Hameln-Pyrmont

Corona-Infektionen: Landkreis meldet heute 130 Fälle - aber 94 Personen davon sind geheilt!

Donnerstag 30. April 2020 - Hameln (wbn). Der Corona-Anstieg bleibt weiterhin vergleichsweise gering im Landkreis.

Dazu der heutige Bericht von Landkreissprecherin Sandra Lummitsch für den Landkreis Hameln-Pyrmont:

Weiterlesen...

 

Bilgin Onur zeigt sich erleichtert

Nach Urteil des Bundesverfassungsgerichts: Hamelner Moscheen eröffnen wieder am 8. Mai

Von unserem Hamelner Korrespondenten Cengiz A l t i n

Donnerstag 30. April 2020 - Hameln (wbn). Die Gebetsräume der Hamelner Moscheen werden am Freitag, 8. Mai, wieder eröffnet sein. Dies geschieht in Verbindung mit dem traditionellen Gebetsruf Adhan.

Bilgin Onur hat diese Entscheidung heute auf Anfrage der Weserbergland-Nachrichten.de und Weserbergland-Haber.de bestätigt. Der Vorsitzende der Islamischen Gemeinde in Hameln, die mehr als 150 Mitglieder zählt, zeigte sich erleichtert und erfreut über das Urteil des Bundesverfassungsgerichts in Karlsruhe.

Weiterlesen...

 

Videokonferenz mit den Religionsgemeinschaften

Unter bestimmten Bedingungen: Gotteshäuser, Synagogen und Moscheen dürfen wieder öffnen

Donnerstag 30. April 2020 - Hannover (wbn). Gotteshäuser, Synagogen und Moscheen in Niedersachsen können unter bestimmten Bedingungen wieder öffnen.

Gestern Nachmittag hat Ministerpräsident Stephan Weil in einer Videokonferenz mit Vertreterinnen und Vertretern der großen Religionsgemeinschaften in Niedersachsen eine Vereinbarung getroffen, nach der religiöse Feiern in Kirchen, Synagogen und Moscheen unter bestimmten Bedingungen wieder möglich sein sollen. Versammlungen in zum Gottesdienst und zur Religionsausübung gewidmeten Räumen sollen zur Ausübung religiöser Handlungen zukünftig auch in Niedersachsen wieder erlaubt sein. Dies müsse jedoch auch weiterhin mit großer Vorsicht und Umsicht geschehen.

Weiterlesen...

 
Weitere Beiträge...

powered by MEDIENAGENTUR ZEITMASCHINE